• 105 Antworten

    Leichtes Lächeln

    Anleitung zum leichten Lächeln :-)


    -Begegnen Sie der Realität mit einer entspannten Körperhaltung.


    -Entspannen Sie Gesicht, Nacken und Schultern, indem Sie loslassen oder die Bereiche zunächst anspannen und dann locker lassen, und probieren Sie dann ein leichtes Lächeln.


    -Ein angestrengtes Lächeln ist wie ein Grinsen (und sagt Ihnen vielleicht, dass Sie etwas verbergen).


    -Bei einem leichten Lächeln sind die Mundwinkel leicht nach oben gewandt, und das Gesicht ist entspannt.


    -Versuchen Sie, einen gelassenen Gesichtsausdruck anzunehmen. Denken Sie daran, dass Ihr Körper einen Einfluss auf Ihre Gedanken und Ihre Gefühle hat.


    -Leichtes Lächeln dient nur Ihnen selber - Ihr Gegenüber braucht es gar nicht zu erkennen!


    :-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-):-)

    Anleitung zum Notfallkoffer

    ==>Der Notfallkoffer kann von der Hosentasche bis zum Rucksack alles sein!


    Inhaltliche Kriterien


    -Was sind Ihre effektivsten Wege zur Ablenkung?


    -Was sind Ihre effektivsten Wege zur Selbstbesänftigung?


    -Welche Phantasien helfen Ihnen, Stress auszuhalten?


    -Haben Sie eine Vorstellung eines sicheren Ortes, den sie aufsuchen können?

    Ziele der Emotionsregulation

    ==>Bei der Emotionsregulation geht es um folgende Ziele:


    -Gefühle beobachten, beschreiben und in ihren Bedeutungen und Auswirkungen verstehen lernen.


    -Emotionale Verwundbarkeit verringern und positiven Gefühlen mehr Raum geben.


    -Emotionales Leiden vermindern.


    Warum haben wir Gefühle?


    ==>Gefühle haben für uns verschiedene existentielle Funktionen:


    -Sich lebendig fühlen


    -Gefühle als Informationsquelle: Gefühle können unserere Wahrnehmungen und Konzepte bestätigen / Unsere emotionalen Reaktionen auf Menschen oder Ereignisse können uns Informationen über eine Situation geben. Gefühle können Signale dafür sein, dass etwas geschieht.


    -Gefühle als Handlungstrieb: Gefühle motivieren unser Verhalten. Die Motivation zum Handeln ist oft fest mit bestimmten Gefühlen verbunden. Gefühle bereiten uns auf das Handeln vor. Gefühle bringen uns dazu, in wichtigen Situationen rasch zu handeln. Intensive Gefühle helfen uns, Hindernisse zu überwinden - Hindernisse in uns selbst oder in der Umgebung.


    -Gefühle als Kommunikationsmittel: Durch Gefühle kommunizieren wir mit anderen Menschen, und wir beeinflussen andere mit ihnen. Gefühle sind eng mit dem Gesichtsausdruck verbunden. Bei Naturvölkern und bei Tieren haben Gesichtsausdrücke die gleiche Funktion wie Worte. Auch in modernen Gesellschaften übermittelt die Mimik Botschaften schneller als Worte es tun. Ob wir wollen oder nicht, jedesmal wenn wir Gefühle ausdrücken, beeinflussen wir andere Menschen.

    Gefühle

    Hier im Buch sind auf den folgenden Seiten die Gefühle Liebe, Freude, Wut, Traurigkeit, Angst, Scham, Schuld und Ekel gegliedert, und zwar in:


    Das Gefühlsspektrum von ..., Erlebnisse, die das Gefühl von ... hervorrufen können, Gedanken, die das Gefühl von ... hervorrufen können.


    Ich tippe das jetzt nicht alles ab - falls es jemand jedoch wünscht, mache ich es natürlich trotzdem.