Depersonalisation, Derealisation oder Dissoziation?

    Kann mir mal jemand weiter helfen?

    Ich nehme meine Umgebung schon seit 2 Wochen so leicht betäubt wahr. Es ist so ein Gefühl wie wenn man aufwacht aber noch nicht so ganz wach ist. Ich erkenne meine Umgebung, sie kommt mir auch nicht fremd vor, ebenso komme ich mir auch nicht fremd vor, auch nicht meine Stimme ect. Also diese Symptome die bei DP und DR beschrieben werden habe ich irgendwie nicht. Es ist so ein Gefühl von stoned sein aber nur sehr leicht. Meine Umgebung nehme ich etwas benebelt wahr, fast wie in einem Traum nur wacher. Sehr schwer zu erklären. Und nein ich nehme keine Drogen und auch keine Medis. Es war plötzlich da ohne irgendein Ereignis, die Umgebung kam mir etwas vernebelt vor und seit dem stecke ich da drinnen. Ich habe eine GAS und eine leichte Depression aber das kann nicht der Auslöser sein, die habe ich schon seit Jahren.


    Ich weiß aber nicht wo genau ich das zuordnen kann, DP DR oder Dis? Oder was ganz anderes? Ich komme aus diesem Zustand einfach nicht raus. Es ist aber so das es mal kurz besser wird und dann wieder schlechter, die Abstände dazwischen sind sehr kurz.

  • 11 Antworten

    GAS ist Abkürzung für generalisierte Angststörung. Ich würde erst mal herausfinden wollen welche Art von Störung ich habe um dann was dagegen zu unternehmen. Ich kann dieses Gefühl eben nicht so genau einordnen und hatte mir gehofft jemand kennt sich damit gut aus.


    Ich bin in Behandlung nehme Tianeptin aber es löst nicht mein Problem.

    oben schreibst du „ich nehm keine medis“, jetzt rückst du mit tianeptin raus ???


    wie lange nimmst du die medikamente schon? in welcher dosis?


    schon mal in den beipackzettel geguckt. AD haben leider nebenwirkungen und das nicht gerade wenig :-/ die leberwerte müssen auch regelmäßig kontrolliert werden, 1x im Monat.

    Ich habe mit Tianeptin auch erst gestern angefangen, ich habe Tia schon seit 4 Monaten hier liegen aber nie getraut es zu nehmen. Mit keine Medis war darauf bezogen das ich davor bevor das "Symptom" kam keine Medis genommen habe, daher kann es nicht an den NW liegen. Ich nehme Tianeptin ja extra um dieses Symptom zu beseitigen da es einen echt Wahnsinnig machen kann. Es ist eher eine Verzweiflungstat ansonsten würde ich es nicht nehmen.

    Hallo,


    das, was Du beschreibst, klingt sehr nach DP, DR und Dissoziation. DP und DR sind ja dissoziative Symptome.


    Oft ist die Ursache ein Trauma. An dieses muß man sich nicht zwingend erinnern. Die Erinnerungen können abgespalten bzw. dissoziiert sein. Ein Trauma würde auch Deine Depression und Angststörung erklären.


    Ich selbst kenne dissoziative Zustände leider nur allzu gut. Was mir bisher sehr geholfen hat ist eine Traumatherapie. So komme ich an die abgespaltenen Erinnerungen heran und die dissoziativen Symptome lassen sukzessive nach.


    Weitere Informationen findest Du hier:


    http://posttraumatische-belast…ative-stoerungen-symptome


    Ich wünsche Dir alles Gute.


    Liebe Grüße

    Stephan

    Ich kenne dieses "Gefühl" von sehr stresslastigen Zeiten. Dann kommt das bei mir auch vor. Hält dann solange an, bis ich mich wieder stabilisert habe und/oder der Stress weniger wird. Stress ist ja auch immer nur die eigene Wahrnehmung. Vielleicht hängt es bei Dir auch mit soetwas zusammen.

    Hallo Sapient,


    Stress könnte bestimmt ein Grund sein, war die letzten Monate ziemlich gestresst. Fühle mich aber seit 2 Wochen schon entspannter und stressfreier habe aber trotzdem noch dieses Gefühl. Dadurch das ich eine Angststörung habe, bin ich ständig am prüfen ob es besser oder schlechter geworden ist. Komme mit den Gedanken nicht weg davon. Das Gefühl begleitet einen egal wo man ist und was man gerade tut. Hab ja schon mehrfach versucht es einfach zu ignorieren oder es hinzunehmen, hat bei meinem Tinnitus super geklappt konnte es kompensieren aber bei diesem hier, es stört mich einfach viel zu sehr. Man hat das Gefühl man läuft leicht betrunken/betäubt durch die Gegend und man nimmt das Leben nicht mehr so richtig wahr. Warum zum Geier gibt es so was und wie komm ich da raus.

    Ich habe meine Hoffnung jetzt in Tianeptin gesetzt, weil ich mal paar Beiträge gelesen habe wo es bei DP/DR hilft, angeblich schon mit der ersten Tablette aber noch spüre ich keine Besserung und ist schon meine dritte Einnahme.


    Hallo Stahlscs,


    Naja Trauma, ich wüsste nicht was, hab nix schlimmes erlebt oder so. Ich habe zwar mit Schlafstörungen zu kämpfen gehabt früher aber diese habe ich Gott sei Dank gut im Griff. Und diese Zustände wie haben die sich bei dir angefühlt, warst auch so betäubt? Wann hast du gemerkt das diese Zustände weg waren?

    BeQuiet5,


    Mein Schilddrüsenwert im Blutbild ist erhöht, mein Hausarzt hat mich zum Nuklearmediziner geschickt und die haben mit Ultraschall nachgeschaut aber man konnte da nichts feststellen. Man hat mir dort nochmal Blut abgenommen und soll nächste Woche nochmal zu meinem Hausarzt und mal schauen was er sagt. Was Vitamine und Eisen angeht, keine Ahnung ich denke die sind gut, sonst wäre da ja was im Blutbild gewesen.

    Aber ich glaube nicht das es was damit zu tun hat, bin mir sehr sicher das es psychisch bedingt ist.