Mich regts halt so auf, weil es bei mir keine "Grauzone" gibt, immer diese extreme. Wie jetzt auch, ich kann mich nicht aufraffen was zu machen, fange ich an muss es wieder alles sein und wenns bis spät in die Nacht dauert :|N


    Hast du Erfahrung mit Therapie? Ich hab halt letztes Jahr bezügl. dessen in meiner Therapie eine Gruppe besucht aber so richtig hat das nix gebracht. Skills :=o die wende ich ja doch nicht an...

    Therapie sollte ich eine Machen. aber sorry, ich komme da hin, denke ich bekomme Gesprächsthera, und was ist? Medis und nach 10 Minuten werd ich heim geschickt.


    Bin dann da nichtmehr hin. Bin doch nicht irre. {:(


    Wenn ich Psychopharmaka (wat fürn komisches Wort!) wollte, bekäm ich die auch beim Hausarzt.

    @ Duffy:

    Eben, wenn ich mich zudröhnen will, nehm ich was illegales OHNE REZEPT ]:D


    Die Medis sind eh nur dazu da, um DICH gesellschaftsfähig zu machen... Die helfen nicht dir, mit deiner Umwelt klar zu kommen, sondern deiner Umwelt, mit dir "klarzukommen".


    Das Zeug dient einizg dazu, dass sich niemand ernstlich mit dir und deinem Problem auseinander setzen muss. Es ist dazu da, dass man FUNKTIONIERT wie die Gesellschaft das will. Weil sie mir deinem Problem nichts zu tun haben will... Man könnte ja sonst auf offener Straße einen Zusammenbruch bekommen, und das könnte den Nichtbetroffenen ja peinlich sein.


    Ist doch alles nur eine Ruhigstellung von Unliebsamen, die sich nicht "artgerecht" verhalten... Dann können die mich auch gleich in eine Gummizelle stecken mit Zwangsjacke an. ]:D


    Erinnert mich daran:


    Die drei Affen

    Hey Öndurdís


    so gehts mir auch sooo oft!genau wie du beschrieben hast!und dieser selbsthass!ich hasse mich schon wenn ich morgens aufstehe und drehe durch wie scheisse ich aussehe und dann geh ich manchmal erst gar nicht raus oder ich geh raus und bin so unsicher und fühle mich so grauenhaft und hässlich und so zieht sich da in allen meinen lebensbereichen!nicht nur das aussehen ist mein problem...ich hab die diagnose noch nicht lange und hab auch noch keine therapie gemacht und nehme auch keine medis...verdammt ich will so nicht weiterleben!von einem extrem ins nächste!!!!wieso kann man dagegen denn nichts tun!!!!???? :°(

    Hey ihr,


    also zur Zeit bin ich in einer Beziehung. Aber ich wuerde meinem Freund gern helfen, Borderline verstehen zu koennen. Ich mache oft Sachen, die ich mir nur ueber die Krankheit erklaeren kann – Aber er versteht es eben nicht. Gibt es Brosucheren oder ahnliches, die ich ihm geben koennte?

    @ LadyBlack

    Mein Freund hat eine Selbsthilfegruppe für Angehörige besucht. Es war sehr aufschlussreich und hat ihm sehr geholfen. Brochuren hat er vor Ort bekommen. Erkundigt euch doch ob es sowas in eurer Nähe gibt. Oft brauchen Angehörige von BL-Kranken selber eine Therapie. Was mir noch einfällt sind Bücher über Borderline. Wenn er viel und gerne liest findet er da garantiert etwas was ihm helfen könnte dich zu verstehen. Einfach Borderline bei Amazon eingeben. :)* :)* :)*


    Ein tolles Buch über BL ist "Ich hasse dich verlass mich nicht" und "Borderline" von Marie-Sissi Labreche.

    Zitat

    also zur Zeit bin ich in einer Beziehung. Aber ich wuerde meinem Freund gern helfen, Borderline verstehen zu koennen. Ich mache oft Sachen, die ich mir nur ueber die Krankheit erklaeren kann – Aber er versteht es eben nicht. Gibt es Brosucheren oder ahnliches, die ich ihm geben koennte?

    Verstehen ist so eine Sache, ich verstehe auch einiges nicht warum andere dies od jenes machen. Aber geholfen hat uns ein Gespräch bei einer Psychologin, die hat meinem Freund mal erklärt was das überhaupt ist usw.

    Also ich bekomme keine medikamente und ich bin und war auch noch nie wegen borderline in therapie...nur wegen anderen sachen da ich erst später diese diagnose bekommen hab!nehmt ihr denn welche und helfen die?


    weil ich glaub ich bräuchte welche um ein bischen stabiler zu werden...