Die Angst sich einzunässen in den ungünstigsten Momenten

    Hi Leute, ich habe ein ziemlich peinliches und irgendwie auch dämliches Problem:


    Ich habe öfters, vor allem wenn ich weiß das ich jetzt länger irgendwo sitzen muss und nicht weg kann, das Gefühl das ich pinkeln müsste und dann auch irgendwie Angst das ich mich einnässe. Vorallem fällt es mir in der Uni auf wenn ich irgendwo in der Mitte der Reihe sitze und allen Seiten über 20 Leute steigen müsste um den HZ zu verlassen oder auch letztens, als ich Zuschauer bei einer Live-TV Sendung war und da dann logischerweise auch eine Stunde sitzenbleiben muss. Wenn ich dann in einer solchen Situation auf Toilette gehe kommt wenig bis nichts und sobald ich aus der Situation raus bin muss ich auch nicht mehr pinkeln und tue es meistens erst Stunden später... Ich habe keinen blassen Schimmer woher diese Angst kommen könnte, ich habe mich in meinem Leben noch nie eingenässt...


    Weiß jemand woher so eine Angst kommen kann und weiß man dagegen tun kann?


    LG :)D

  • 1 Antwort

    Du denkst zu oft vor deinen Terminen daran, was wäre wenn. Das Ganze ist ein Kopfproblem


    Besorge dir mal so Inkontinenzeinlagen die du ein paar Tage quasi zur Sicherheit trägst und dann weglässt.


    Wenn du feststellst dass die Einlagen immer trocken bleiben, denkst du vielleicht in Zukunft nicht mehr was wäre wenn.