Die körperliche Unsterblichkeit

    Warum bilden Körper und Geist beim Menschen keine Einheit? Der Körper will vom Geist (=vom Wort des entlarvenden Ähnlichkeitsbezuges) nicht durchschaut und erkannt werden bezüglich seiner aktiven Zielfunktionen, denn er erahnt dadurch Unbequemlichkeiten, die entgegengerichtet sind, seiner niederträchtigen Schwerkraftneigung. Das körperliche Gehirn bleibt also ununterbrochen bei der rechnerischen Kalkulation des Bequemlichkeitsgenusses (= das, was der Mensch sehr konzentriert in sich hineinzieht, um es über sein verschleißorientiertes Schwerkraftgefälle wieder auszuscheiden), das Gehirn (welches die Empfängerantenne des unsterblichen Geistes sein sollte) akzeptiert somit nur das (sehr vernünftig geregelt), was ausschließlich dem Körper schmeckt. Ich frage mich aber nun: Warum sind so viele Menschen in depressiver Weise defekt, lösen sie sich etwa immer mehr gedankenlos auf, in dem, was den Sinnen ihres Körpers, in unwiderstehlicher Weise, schmeckt?


    Ja auf des Menschen Mangel an Einheit, da beruht dessen körperliche Sterblichkeit.


    Das genussorientierte Geschlecht besitzt heutzutage die regelnde Muttersprache (die die Wahrheit im Wort ignoriert) und besitzt somit auch die Moral, deswegen hat das andere Geschlecht keine andere Wahl, der Tod regiert, genau deswegen, in dieser schwerkraftgefälligen Menschenwelt total.


    Ja der Tod regiert in der Menschenwelt, die sich da (in angeberischster Weise) rühmt, des guten Geschmacks ihrer Wahl.


    beziehungsWEISE

  • 96 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Würde allerdings anmerken wollen, dass es durchaus auch 2 Gramm vom "White Widow" gewesen sein könnten.

    Ich ziehe noch andere Möglichkeiten in Betracht:


    http://homepageberatung.at/cont/junk/bullshit_generator/index.php


    http://phrasen.memebot.com/cgi-bin/phrasgen2.pl?button1=Phrasen+generieren


    ;-D

    Das ist alles BS. Unser (Bewusst-)Sein, Geist, Seele, usw. blahblahblah das ist schon ein kleines "Wunder" aber letztendlich alles auf Stoffwechselvorgängen und elektrischen Strömen in unseren Hirnen begründet.


    Schon jeder traumlose Schlaf gemahnt uns daran.


    Ist schon tragikomisch, dass sich die Leutz an so schwülstigen Ergüssen auf*eilen!


    Anstatt konkret zu sagen wo die Defizite liegen.


    Leute lasst Euch nicht verkakkpusten! Ich habe ein paar andere Postings gelesen.


    Der TE ist hochintelligent und er missbraucht seine Fähigkeit um den Leuten zu erzählen was immer er nur erzählen will.


    Mekt Euch: Wer intelligent GENUG ist, der kann sogar zwei Thesen überzeugend vetreten, die sich jedeochdiametral ggüberstehen.


    Jede ist jedoch in ihrem "Mikrokosmos" für sich logisch.


    Seine Masche ist "ach Du verstehst das nicht??... Tscha biste dumm... muttu erst mal meinen geistigen Stand erreichen usw."


    als quasi Totschlag-Argument!


    Ich kenne so einen, einen Schweizer Fundamentalchristen. ("JOSS" googlen) Der wäre z.B. im Stande sowohl


    "Kreationismus" [Welt wurde in 6 Tagen erschaffen, ist jetzt 6000 Jahre alt]


    ALS AUCH


    "Evolution" [fand über 2 Milliarden Jahre lang statt; der Mensch stammt letztndlich von einfachsten Lebensformen ab ]


    zu vertreten.


    Zerpflückt lieber jede einzelnen seiner Sätze um den verquirlten Unsinn zu entdecken.


    Seit wann "will der Körper" oder "erahnt der Körper"


    Unsinn! Ohne die o.g. Vorgänge im Hirn tut er das NICHT


    WAs ist an der Schwerkraft "niederträchtig"


    UNsinn! Ohne Schwerkraft ginge hier alles "flöten" schon mal darübe nacgedacht


    Der TE wird sich auch hier raustreden "es wäre anders gemeint und ich wäre zu dumm ihn zu verstehen


    Selber schuld sage ich dazu, zu dumm Klartext zu reden lol


    "Versteckspiel" sage ich nur.