??ich mampfe ja eh nur gemüse und gemüse und gemüse....+ kohlenhyrate-FREUNDE...... aber bei magendarm...esse ich lieber mal nixen.........brr....schüttel....??

    Zitat

    Ärzte ihren Patienten etwas anderes verschreiben, als sie es sich selbst verschreiben würden.

    pharmaindustrie....und oberste... :-X :-(

    Im Englischen nennt man das die "sickness industry". Zu schätzungsweise 50-80% ist das, was produziert und konsumiert wird, ungesund. Und das beinhaltet nicht nur Lebensmittel.


    Wenn wir in der Masse gesund wären und blieben, wäre das ein katastrophaler wirtschaftlicher Schaden. Unser Wirtschaftssystem würde zu sehr großen Teilen kollabieren.


    Aus wirtschaftlicher Sicht ist es sehr viel besser, ungesunde Dinge zu produzieren und zu konsumieren.


    Gesundheit ist in keinster Weise profitabel – zumindest nicht in herkömmlicher Sicht.


    Ganz ehrlich, Krankheit ist das beste Geschäft aller Zeiten.

    Es ist aber auch wahr, dass Kraft und Zeit und Geld in alles Mögliche investiert wird, aber nicht darin, dem Menschen eine gesunde Lebensweise beizubringen. Auf der Kehrseite der Medaille ist es jedoch auch wahr, dass der einzelne Mensch gar nicht danach bestrebt ist, gesund zu sein und zu bleiben.


    Und so nimmt alles seinen Lauf.

    deswegen nehme ich keine medikamente bei kopfweh...magenschmerzen oder co,...


    ich halte nix davon...


    sich ständig bei ´´krankheit/chen´´ den körper zu zupumpen....da gewöhnt man sich nur dran...und ungesund ist es alle mal...


    ich muss einige medikamente nehmen...MUSS.....ok...das lasse ich mir eingehen....aber unnüzt....einfach etwas nehmen... wollte ich als kind schon nicht.


    ich bin eher für natur.......kräuter und heilkunde... :)=

    dazu gehört nicht nur hygiene oder gesunde ernährung....:

    Zitat

    Es ist aber auch wahr, dass Kraft und Zeit und Geld in alles Mögliche investiert wird, aber nicht darin, dem Menschen eine gesunde Lebensweise beizubringen.

    genau meine rede...!!! :)= :)= :)= BRAVO


    wenn ICH entscheiden dürfte...gäbe es viele andere schulfächer mit / an allen schulen.......den heutige menschen....sozial.....geprägt...fürs leben stärken.....ein sozialeres miteinander... :)_

    Ja, es sollte ein Fach "Körperliche und geistige Gesundheit" geben. Wenn man sieht, wie viele Menschen ihren Körper und ihren Geist vernachlässigen, obwohl es doch in gewisser Weise alles ist, was man hat, dann wird einem ganz mulmig zumute.

    Es ist "relativ einfach", den Körper zu unterrichten, doch ungleich schwerer wird es, wenn man den Geist unterrichten will, und meines Erachtens sind wir in der Unterrichtung des Geistes alle ziemliche Versager.

    Wirklich ein toller Stein. Er hat so eine Fläche, die so ähnlich wie eine leichte Kuhle ist. Da kann man ganz toll seinen Daumen oder einen anderen Finger reinlegen und irgendwie fühlt es sich dann warm an.


    Vielleicht sollte ich den Stein behalten, aber ich denke immer:


    Alles, was kommt, muss auch gehen.

    Irgendjemand sprach hier zuletzt über Liebe. Ich war nicht der Einzige, wenn ich mich recht entsinne. Man sagt immer gerne, Liebe ist alles oder nichts. Letzen Endes ist die Wahrheit wohl in der Mitte zu finden.


    Das mit der Liebe ist heutzutage schwierig, weil viele Menschen nur wenig Liebe in sich tragen. Man trifft kaum einen Menschen, wo man in wenigen oder sogar in Bruchteilen von Sekunden (Liebe auf den ersten Blick) sagen würde: "Ja, wow, das ist ein liebevoller und liebenswürdiger Mensch."


    Die meisten Menschen wandeln eher als lebende Leichen durch die Gegend, als dass sie irgendwie Liebe ausstrahlen würden.