Hmm... extrem bedeutet für mich, das zu tun, was ich will und für richtig halte, und damit auch an meine physischen und psychischen Grenzen oder darüber hinaus zu gehen.


    Mittlerweile bin ich ein Fan von Einfachheit. Ziemliche Herausforderung. ;-)

    Eigentlich ist alles kompliziert, bis man genug gelernt, gekämpft und verstanden hat, dass die Dinge wieder einfach werden.


    Und selbst dann hat man keine 100%-ige Gewissheit und muss sich wohl oder übel auf sein Gefühl verlassen.

    |-o |-o :-D danke..... :-D :)_ ich wünsche eine super schöne nacht...


    :-x @:)


    tsunami..ich habe mal ne frage an dich:


    welcher unterschied herrscht seit der eröffnung des fadens bis heute.....?


    was hast du erlernt...mitgenommen....verändert....geschenkt bekommen....was brachte das leben...der faden?


    das interessiert mich schon ne weile...


    da meine fäden mir viel gebracht haben....für meine entwickung.....mit den themen die ich bewegten......heute haben diese allen einen guten platz gefunden,..oder wachsen weiter...


    :-D

    Sehen-Update / Aufräumen-Zwischenstand


    Auch das muss aufhören, zumal ich immer noch denke, dass es geht. Diese permanente Sehbelastung macht mich fertig, schränkt meinen Handlungsspielraum ein und bringt mich noch um meinen Verstand.


    Analysiert, reflektiert, getestet. Neue Gläser bestellt. Neuer Versuch.


    Mein Arzt hat mich für weitere zwei Wochen wegen Burnout krangeschrieben. Das gibt mir die Zeit, wieder auf die Beine zu kommen – zumindest sehtechnisch. Die Hoffnung ist, dass ich nächste Woche die Gläser bekomme, welche endlich diese andauernde Sehbelastung beenden.


    In Anbetracht aller Umstände würde mich jetzt ein ganzer Arbeitstag vor dem PC zur tickenden Zeitbombe machen. Ich könnte explodieren, eher implodieren, aber auch das ist nicht gut.


    Zugleich kann ich in diesen zwei Wochen versuchen, möglichst viel Ordnung zu schaffen, möglichst viel Müll zu entsorgen, obwohl auch das mir sehr schwerfällt.


    Vielleicht sind speziell diese zwei Wochen für mein Leben von besonderer Bedeutung.


    Ein Teil ist Glück und der andere meine Anstrengung.


    Habe mir vorhin 40 neue Müllsäcke gekauft, wobei ein Teil der befüllten immer noch bei mir im Flur steht. Habe keinen Hautkrebs, aber dafür zahlreiche Bisse von Bettwanzen. Um mich diesen zu entziehen, schlafe ich bis auf Weiteres auf irgendwelchen Kisten in meiner Küche. Um die Wanzen kann ich mich erst kümmern, wenn die Wohnung halbwegs entmüllt ist.


    Was ein Leben.

    Zitat
    Zitat

    Ich muss nachdenken.

    ":/
    ;-)

    Wieder ein paar Säcke befüllt. Nicht viele, aber ein paar.


    Wenn ich denke, dann denke ich meist mehrere Dinge gleichzeitig. Das bringt visuelles Denken so mit sich. Ich denke, ich dachte an Demokratie, Bellas Frage, das Veto von Setzen6, meine neuen Gläser und ein paar andere Dinge. Ganz schlüssig bin ich mir nicht. Ich werde nochmal darüber nachdenken.

    Mich interessiert's.