Wieso müssen wir einen Preis für etwas bezahlen, für das wir uns nie entschieden haben?


    Ich habe mich nicht für mein Leben entschieden, aber jetzt muss ich Verantwortung übernehmen. Das ist unfair. Aber ich werde es machen.

    Zitat

    Ich habe keine ahnung.

    Ich auch nicht. Vollkommene Ratlosigkeit.


    Aber wir haben keine Wahl. Weiter gehts.

    Price is right

    Für mich bleibt es dabei: Glücklichsein ist einfach eine Entscheidung, kein Zustand.


    Und die meisten Menschen sind dumm!


    Beispiel:


    Wie oft gehen Menschen eine Beziehung ein, weil gerade grosse Körperliche anziehung besteht. Er oder Sie sieht geil aus, also ist man verliebt und stürzt sich auf Sie/Ihn. Und nicht selten sagt einem der Kopf schon vorher: das geht nicht gut. Was passiert? Einen Monat glücklich, 11 unglücklich. Peng.


    Aber anders herum? Man lernt einen Menschen kennen, er ist toll vom Charakter... man weiss das es super harmonieren würde. ABER: Man ist nicht sofort geil auf ihn. Und anstatt es zu versuchen, sich mal drauf einzulassen wird dieser Mensch weggeschickt. Aber wäre es nicht auch möglich gewesen sich mal die Zeit zu nehmen ihn kennen zu lernen? Was wäre vielleicht passiert? Einen Monat weniger glücklich... 11 Jahre glücklich.


    Für viele gehts nur ums kurze Glück... aber alles im Leben braucht vorbereitung. Warum nicht auch eine Beziehung?

    Was ist an einem "Na gut" auszusetzen?


    Noch ein Wort zur Kirche. Erwarte nicht das die Kirche für die Menschen da ist. Die Menschen ist für die Kirche da. Die Kirche in unserer Zeit ist ein Unternehmen, ein Geschäft, eine Organisation. Die Kirche hat Interessen... und diese Interessen sind nicht unbedingt das Seelenheil der Gläubigen. Wenn ein paar Gläubige für "die Sache" geopfert werden, ist das manchmal notwendig. Ich glaube an Gott... aber den Glauben an die Kirche habe ich schon lange verloren... vor allem an die katholische Kirche.

    Zitat

    Man hat mir zugehört.

    Was an der einzelnen Person lag. Diese findet man aber nicht nur in der Kirche sondern gerade heute immer mehr in moralisch wesentlich besser aufgestellten Organisationen.


    Ich bin schon mehr als einmal in Not abgewiesen worden. Und sogar schon zwei Mal ausgetreten... weil ich sogar einmal in die Kirche wieder eingetreten war, in der Hoffnung die Unzulänglichkeiten ignorieren zu können. Aber der neue Papst hat mein Vertrauen deutlich erschüttert so das ich an eine moderne Kirche die den Menschen dient und sie nicht unterdrückt nicht mehr glauben mag...


    Immerhin... es gibt ja noch die Ablassregelung in der katholischen Kirche. Ich kann mir mein Platz im Himmel also immer noch erkaufen.

    Zitat

    Immerhin... es gibt ja noch die Ablassregelung in der katholischen Kirche. Ich kann mir mein Platz im Himmel also immer noch erkaufen.

    genau das ist einer der punkte die mich nur :|N stehenlassen...........

    Och... da gibts noch ganz andere Sachen.


    6 Wochen Amt. Wie war das? Man Gedenkt der Verstorbenen aus der Gemeinde. Meine Mutter war 50 Jahre Mitglied in der Gemeinde. Zugegeben... die letzten 2 Jahre waren wir umgezogen... wobei sie diese eher im Krankenhaus verbrachte.


    Nun gut. Eigentlich ist es nicht viel mehr als die blosse Erwähnung ihres Namens gewesen. Viele in der Kirche kannten sie. Sie war, wie gesagt, 50 Jahre Mitglied in der Gemeinde und hatte auch viele Jahre Kirchensteuern bezahlt. Aber wir mussten feststellen: ohne Knete kein 6-Wochen-Amt. Die genaue Anweisung war: Im Klingelbeutel sollte sich ein Umschlag mit ihren Namen und einem Geldbetrag befinden. Ich weiss nicht mehr obs 5 oder 10 Euro waren. Ohne Geldumschlag im Klingelbeutel keine Erwähnung des Namens.


    Ich habe den Umschlag in den Klingelbeutel gepackt und bin in der nächsten Woche zum Amtsgericht gegangen um Auszutreten. Ich zahlte zu diesem Zeitpunkt knapp 1000 Euro Kirchensteuer pro Jahr. Nun nicht mehr... das ist Glückseligkeit.


    Aber bevor mich Tsunami erschlägt für die vom Thema abweichenden Beiträge halte ich mich jetzt lieber zurück.

    @ :)

    AufDerArbeit ........das ist leider typisch und ganz schlimm..........das hat rein gar nichts mehr mit glauben zu tun :|N


    So ich verabschiede mich für heute auch mal.....


    Gute nacht AufderArbeit und fragnurso und setzen6 und alle mit-leser ;-) :)_ *:)


    zzz