Sehen – Update


    Ernüchternd. War heute nach der Arbeit gefühlte und wahrscheinlich auch nur reale 3 Minuten beim Optiker. Die Frau (leider nicht die von letztens), die ich dort abbekommen habe, hat mir nicht zugehört – geschweige denn, mich verstanden.


    Immerhin konnte sie mich grob einordnen, obwohl ich bislang nur einmal da war.


    Als ich ihr die Empfehlung vom Prof. vorlegte, war alles vorbei – wenn nicht sogar schon vorher. Sie meinte so etwas wie, dass ich dort in guten Händen sei und nix anzuweifeln hätte. Immerhin konnte ich sie überreden, die Werte in eine Testbrille einzusetzen, und konnte feststellen, dass der Seheindruck noch schlechter war, als mit der Brille, die ich gerade trage. Sie fragte mit einem für mich leicht aggressiven und ungeduldigen Ton, ob ich denn eine Alternative hätte. Ich verabschiedete mich und ging.

    Das ist wichtig:


    Faszinierend ist, dass der Mensch sehr genau weiß, was ihn selbst oder andere unglücklich macht, er aber, im Umkehrschluß, anscheinend nicht darauf kommt, und nicht tut, was ihn glücklich macht.


    ??In diesem Satz liegt ein großes Rätsel und eine große Lösung.??

    schätze du hast recht, ist scheinbar selten flächendeckend aber viele haben Bereiche in denen Leid gesucht oder festgehalten wird ... möglicherweise ist das auch gar net soo krank wie's klingt ;-D (denk da auch oft drüber nach ohne bisher den ganzen Mechanismus zu durchschauen aber ich vermute das soll ne Art von leicht paradoxem Selbstschutz darstellen)

    Zitat

    War heute nach der Arbeit gefühlte und wahrscheinlich auch nur reale 3 Minuten beim Optiker.

    Ach die Optiker, die Optiker - manche sind wirklich nicht die hellsten. Vor zwei Monaten beim Apollo - puh, mein lieber Scholli! Die war echt %:|


    ... Wobei die Apotheker stehen den Optikern auch in nichts nach.


    .............. Und die Ärzte möchte ich schon fast gar nicht erwähnen.

    Mir ist heute folgendes durch den Kopf geschossen: "Das intelligente Böse fühlt sich irgendwie angenehmer als die gutmütige Dummheit".


    Ich kann langsam die Dummheit nicht mehr ertragen, sowohl bei mir selbst, aber vor allem naturgemäß bei Anderen.


    Deswegen ein kleines Gebet vor dem schlaffen gehen. Bete bitte mit.




    Lieber Gott


    Lass uns nicht dumm sterben!!!


    Dummheit geht dir doch selbst auf die Nerven.


    Wir versprechen fleißig zu lernen.


    Und wir lernen, um glücklich zu werden.


    Aaaamen

    Zitat

    Faszinierend ist, dass der Mensch sehr genau weiß, was ihn selbst oder andere unglücklich macht, er aber, im Umkehrschluß, anscheinend nicht darauf kommt, und nicht tut, was ihn glücklich macht.**

    Tsunami, nix verstehen, du erklären .... bitte!