Schon damals hat man faule Kompromisse gemacht und die Verurteilung der Sklaverei unterlassen um koalitionsfähig zu sein. Vielleicht muß man es aber auch im Kontext der Zeit sehen. Was aber auch bedeutet , was man gestern für gerecht hielt, ist es unter heutiger Betrachtung vielleicht gar nicht.

    Wir sind schon wieder beim Wesen des Menschen. Gut, alles dreht sich immer um das Wesen des Menschen. Vielleicht.


    Übrigens gehört auch

    Zitat

    die Axt oder das Schwert

    nach wie vor zum Wesen des Menschen. Allerdings verändern sich die Formen und die Verwendung über die Zeit.


    Das Wesen des Menschen verändert sich über die Zeit – im allgemeinen sowie im speziellen.


    :)z


    Es ist schwierig zu sagen, wie sich so ein kleines Wesen entwickelt – sei es ein Baby oder ein Welpe. Es hat viel damit zu tun, wie sich alle Wesen um es herum entwickeln.

    Zitat

    Das Sein bestimmt das Bewußtsein.

    Bei Sein und Bewusstsein dürfen meines Erachtens auch Denken, Fühlen und Tun nicht fehlen – jedes für sich ein Meisterwerk menschlicher Fähigkeit. In meiner Sicht sind Sein und Bewusstsein die Ursache, die Folge und die Begleiterscheinung der Trinität Denken, Fühlen und Tun – ein unendlicher Kreislauf. Wobei, halt, nicht ganz. Das Wesen eines spezifischen Menschen beginnt und endet mit dem Sein bzw. Bewusstsein – vereinfacht gesprochen: Geburt und Tod. Dass der eigene Kreislauf aus Denken, Fühlen und Tun irgendwann mal endet, heißt aber nicht, dass der große Kreislauf endet, wobei auch dieser vermutlich in für uns unvorstellbar langer Zeit einmal enden wird. In gewisser Weise ist der eigene Kreislauf nur ein Beitrag zum großen Kreislauf – auf die eine oder andere Weise.


    Auf rein menschlich gesehener Ebene wird der große Kreislauf durch die Masse bestimmt. Allerdings ist das wiederum auch nur zum Teil wahr. Die größten Veränderungen des Kreislaufs sind tatsächlich durch Individuen oder wenige Menschen entstanden bzw. initiiert worden. In einem positiven Sinne sind hier sicherlich Menschen zu nennen, die man als Erfinder oder Pioniere bezeichnen könnte, oder aber auch Menschen, die laut aussprachen oder niederschrieben, was sie dachten oder fühlten, oder Menschen, die beharrlich ihre Ziele, Träume und Wünsche verfolgt haben.


    Die Masse wiederum hat eher die "Funktion" bestimmte Ideen mitzutragen oder zu ignorien, in ihr Leben umzusetzen oder eben auch nicht.

    Zitat

    Die größten Veränderungen des Kreislaufs sind tatsächlich durch Individuen oder wenige Menschen entstanden bzw. initiiert worden. In einem positiven Sinne sind hier sicherlich Menschen zu nennen, die man als Erfinder oder Pioniere bezeichnen könnte, oder aber auch Menschen, die laut aussprachen oder niederschrieben, was sie dachten oder fühlten, oder Menschen, die beharrlich ihre Ziele, Träume und Wünsche verfolgt haben.

    :)= :)^ :)z

    bestimmt sogar.........man darf sich nicht beirren lassen durch negative rückschläge sondern beharrlich sein aber nicht zu sehr wollen sondern seinem wesen gemäss leben und dinge geschehen lassen.


    man muss zuerst das leben verstehen und beobachtet haben um veränderungen anzuvisieren.