OK, mag dann wirklich so in Deutschland sein, daß der Arzt es nicht anzeigen muß wegen Schweigepflicht. Ich lebe nicht in Deutschland und hier muß bei soetwas der Arzt es dem zuständigen Gericht weiterleiten. Das weiß ich, weil ich, als ich an einer Rezeption einer Klinik arbeitete und dort oft genug dem Arzt die Papiere rausgesucht habe und per Fax an das Gericht schickte.


    Dann entschuldige ich mich, dachte, es wäre überall in Europa gleich.

    So, wieder zu Hause.


    Ich habe es so gesagt, wie es war, und auch noch notfallartig kurz eine Psychiaterin gesprochen.


    Jetzt werde ich mich um einen Therapeuthen bemühen, aber leider sind die Wartezeiten sehr sehr lang.


    Eine BU habe ich schon, ich hatte Angst wegen der LV, aber das ist ja nun einfach wichtiger...

    Danke Juley.


    Ich habe jetzt lange im Internet geschaut und ich habe verstanden, daß nicht in jedem Land dieses Gesetz ist. Ich habe zB verstanden, daß bei Minderjährigen eine Anzeigepflicht besteht, wenn man davon ausgehen kann, daß es durch einen Erwachsenen verursacht worden ist.


    Aber die TEilnahme wird ja auch nicht minderjährig sein, wenn sie sich eine private Versicherung leisten kann.


    Wie ist es in Österreich und der Schweiz? Vielleicht ist sie nicht Deutsche?


    Liebe Grüße

    Ich bin Deutsche, und hab auch keine Privatversicherung.


    Aber ich werde es denke ich nicht aushalten, 3 Monate oder länger auf ne ambulante Therapie zu warten. Deswegen muss ich vielleicht mein Erspartes aufbrauchen und einige Sitzungen so aus eigener Tasche bezahlen. Dann kriegt man viel schneller einen Therapieplatz..

    Sunflower, vielen Dank! Das werde ich gleich morgen machen.


    Danke auch nochmal allen für die Ermunterung, dem Arzt keine Geschichte vom wilden Pferd zu erzählen, denn letztlich hat mich das Weiterreichen zur Psychiaterin auch irgendwie gut aufgefangen und ich denke, ich weiß jetzt ein bisschen, wie ich weitermachen kann...