• Einsam, allein, krank und sehr traurig

    Hallo liebe Lesende, ich befinde mich in einer akuten vielschichtigen Lebenskrise. Nach einer Trennung vor 3 Jahren bin ich nun in eine tiefe Depression gelandet. Ich m48 stehe vor dem Nichts. Da ist keine Familie (nur Schwester), keine Kinder und da sind auch keine einzigen Freunde. Ich habe im Leben nichts vollbracht oder erreicht. Ich hatte nie Ziele…
  • 76 Antworten
    Zitat

    Es gab ein Mensch

    Ja, es gab einen Menschen und dieser ist nun nicht mehr da. Und das hat SINN! Denn sich an einen anderen anhängen kann niemals der wirkliche Sinn sein.


    Ein schwaches Gras wird nicht stärker, wenn es sich an ein andere klebt. Es muss zuerst allein stehen lernen, dann kann es geben und wird auch empfangen.

    Und erlaube mir ein deutliches Wort:


    Die Hoffnungslosigkeit und auch das Selbstmitleid, das aus Deiner ganzen bejammernswerten Haltung spricht, ist nicht wirklich attraktiv.


    Man wird für andere Menschen anziehend, wenn man sie bereichert, nicht indem man sie belastet; das mag enttäuschend sein, ist aber Fakt.