Erfahrungen mit Valdoxan?

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    ich wollte mal fragen, ob jemand von Euch Erfahrungen mit Valdoxan gemacht hat? Ein Psychiater, bei dem ich letztens in Vertretung war schlug es vor und sagte, ich solle mir Gedanken bis zum nächsten Termin machen – der ist dann mal morgen.

    Ehrlich gesagt konnte ich mich noch nicht zu einer Entscheidung durchringen. Ich muss halt irgendwie ein bisschen schlafen – gerade, weil jetzt mal wieder ein Examen vor der Tür steht.

    Die Studienlage ist allerdings – soweit ich das bisher überblicken konnte – sowohl was den schlaffördernden Effekt, als auch was – in dem Fall eher nebensächlich – die antidepressive Wirkung angeht, nicht sonderlich überzeugend.

    Mich verunsichert halt die Nebenwirkung der Leberwerterhöhungen sehr. Weiß jemand, ob das reversibel ist, wenn man das Medikament wieder absetzt. Der Psychiater erklärte mir, dass das bei einem von 10 Leuten passiert – das ist ja gar nicht so wenig. Und ich hatte halt nicht vor, mir in jungen Jahren schon die Leber kaputt zu machen – die brauche ich noch eine Weile.

    Ich bin mir da hinsichtlich des Nutzen – Risiko – Verhältnisses echt ein bisschen unsicher.


    Hat irgendwer von Euch irgendwelche Erfahrungen bezüglich Wirkung und Nebenwirkungen?


    Vielen Dank schonmal!

  • 1 Antwort