Escitalopram morgens vergessen...abends nachnehmen oder erst am nächsten Morgen?

    Hallo!


    Ich nehme mein Escitralopram 10 mg immer morgens ein...nun habe ich es heute früh in der Hetze vergessen.


    Soll ich die Tablette heute Nachmittag nachnehmen oder lieber aussetzen und morgen früh, wie gewohnt, nehmen?


    Lg

  • 17 Antworten

    Schau doch mal in die Packungsbeilage, was zur vergessenen Einnahme darin steht.


    Als Beispiel:


    < Wenn Sie die Einnahme von Escitalopram AL vergessen haben


    Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, um die vergessene Dosis
    auszugleichen. Wenn Sie einmal eine Einnahme vergessen haben, und Sie
    dies bemerken, bevor Sie zu Bett gehen, nehmen Sie die Dosis sofort ein.
    Führen Sie am nächsten Tag die Einnahme wie gewohnt fort. Sollten Sie erst
    während der Nacht oder am nächsten Tag bemerken, dass Sie die Einnahme
    vergessen haben, lassen Sie die fehlende Einnahme aus und nehmen Sie
    Escitalopram AL weiter wie gewohnt ein. >

    https://www.medikamente-per-kl…05984610_2017-07_de_s.pdf



    Ich würde sagen, wenn du die Tablette jetzt nicht zur Hand hast, nimmst du heute keine und morgen früh wieder die übliche Dosis. Ein Tag ohne Antidepressivum, da passiert nichts.

    Sylphide, ein kleiner Tipp meinerseits. Du schreibst doch hier regelmäßig Antworten. Eventuell wäre es für dich von Interesse, dich unter der gelben Liste zu registrieren. Du brauchst nur deinen Beruf anzugeben, dann hast du Zugriff auf alle Themen, Neuigkeiten zu Medikamenten, zu COVID 19, rote Hand Briefe usw. Dadurch hast du immer die allerneuesten Informationen, u.a. auch zu einer Grundimmunisierung bei der Tetanus Impfung. Was meinst du dazu? Gute oder schlechte Idee?

    Mir ging es gar nicht gut auf arbeit ohne die Tablette, daher bin ich tatsächlich nach Hause gefahren eben und habe sie genommen...heftig was für Auswirkungen es hat, wenn man eine Tablette mal nicht nimmt.


    Danke für alle Tipps!

    garudych schrieb:

    Das bildest du dir ein.

    Das muss keine Einbildung sein ... ich kenne es von einem anderen AD, als ich es morgens mal vergessen hatte, dass ich dann irgendwann am Tag schon etwas "Absetzsymptome" hatte.

    ErdeundMond_1986 schrieb:

    Mir ging es gar nicht gut auf arbeit ohne die Tablette, daher bin ich tatsächlich nach Hause gefahren eben und habe sie genommen...heftig was für Auswirkungen es hat, wenn man eine Tablette mal nicht nimmt.


    Danke für alle Tipps!

    Ist doch alles gut. Du hattest Angst davor, was eventuell passieren könnte, da du deine Tablette nicht genommen hast, daher ging es dir schlecht. Alles Gute!

    Ich habe richtig geschwitzt und war total aufgedreht...ich glaube nicht, dass ich es mir eingebildet habe.

    ErdeundMond_1986 schrieb:

    Ich habe richtig geschwitzt und war total aufgedreht...ich glaube nicht, dass ich es mir eingebildet habe.

    Das hast du dir auch nicht eingebildet. Jeder Körper reagiert anders und Angst kann ebenfalls zu vielen Beschwerden führen.

    ErdeundMond_1986 schrieb:

    Ich habe richtig geschwitzt und war total aufgedreht...ich glaube nicht, dass ich es mir eingebildet habe.

    Wie ich bereits sagte, es muss keine Einbildung gewesen sein (ist aber nicht ausgeschlossen).

    Als ich komische Symptome bei mir bemerkt habe, wusste ich gar nicht, dass ich mein AD vergessen hatte. Ich habe mir dann auf Verdacht den Blister angeschaut und bemerkt, dass er noch gleich voll war wie nach der Tabletteneinnahme vom Vortag.

    Ich habe nach einiger Zeit an einem anderen Tag wieder die Einnahme vergessen und hatte auch wieder die selben Symptome.

    Ich hatte das bei Venlafaxin ganz stark - einmal vergessen und noch am selben Tag Symptome... Die ich mir auch definitiv nicht eingebildet habe, da es wie bei Sylphide war: Ich hatte erst später bemerkt, dass ich mein AD vergessen hatte. Bis dahin habe ich mich nur über die blöden Schwindelattacken gewundert.

    Das ist halt leider wirklich möglich...


    ErdeundMond, am besten packst du dir einen Ersatzblister in die Handtasche oder so - so, dass du zur Not auf der Arbeit was hast, falls du dort bemerkst, dass du es morgens vergessen hast :-)

    10 mg sind die Mindestdosis von Escitalopram, bei der man von einer klinischen Wirksamkeit sprechen kann. Wenn man die einmal einen Tag vergisst, sollte man nichts merken. Wenn man sich allerdings deswegen Gedanken macht, und psychisch sowieso angeschlagen ist, dann sind irgendwelche Symtome nicht ungewöhnlich. Aber dann eher psychisch bedingt, keine Absetzerscheinung.


    Wenn man bei einem AD noch am gleichen Tag der Nichteinnahme Entzugserscheinungen bekommen würde, sollte man sich Gedanken machen, ob das das richtige Präparat ist bzw. ob man nicht zuviel davon einnimmt.