Extreme Frauenfixierung

    Hallo,


    ich hoffe sehr, dass ich Hilfe finde in diesem Forum, da das Problem mich selbst, meine Beziehung und mein Leben sehr stark belastet.


    Es geht um meine extreme Frauenfixierung.


    In meinem Leben wurde ich auch schon von meinen Freunden darauf aufmerksam gemacht, dass ich sehr häufig gaffe und meine Stimme sich ändert wenn ich mit Frauen telefoniere.


    In der Vergangenheit habe ich es aber immer einfach weggepackt und auch nicht ernst genommen. Schließlich betraf es nur mich. Ich hab nichts schlimmes daran gesehen und dachte auch dass es normal ist. Männer gaffen halt dachte ich und habe alles abgewunken. Ich habe auch erst sehr spät meine erste richtige Freundin mit 27 gehabt. Und da wir uns meistens nur Wochenende gesehen haben gab es da auch nie Probleme bzw. Kann auch sein dass sie es einfach nicht angesprochen hat.


    Jedenfalls führe ich jetzt seit mehreren Jahren eine feste Beziehung mit einer Frau, die ich sehr liebe. Sie hat es von Anfang an bemerkt. Vor allem weil wir auch sehr viel Zeit miteinander verbringen, mittlerweile auch zusammen leben fällt es ihr natürlich noch mehr auf. Daher ist es auch ein grosses Problem. Am Anfang habe ich es auch immer nur abgewehrt und gesagt es sei doch normal und habe es auf Ihre Eifersucht abgeschoben. Frei nach Appetit holt man sich draußen Gegessen wird zu Hause. Und ich gucke doch nur.


    Mit der Zeit habe ich aber selbst immer mehr gemerkt wie extrem es bei mir ist und man es als Sucht betrachten kann.


    Um es euch zu beschreiben.


    Es ist egal wo ich bin und wo die Frauen auftauchen. Es ist egal wie sie aussehen. Sie fallen mir auf. Ich kann mit euch in einem Raum sitzen und euch auf Anhieb sagen, wo Frauen sind. Sei es Anwesende, oder in Zeitschriften, Fernsehen, Plakate, Internet. Und es fällt mir dann richtig schwer nicht hinzuschauen oder ständig hinzugaffen. Wenn ich auf eine Frau zulaufe bleibt mein Blick regelrecht an Ihr kleben. Bei Frauen die ich hübsch oder sexy finde kann ich das ja noch verstehen, wobei das manchmal trotzdem echt extrem ist. Aber es gibt auch Frauen die ich angaffe wo ich es selber nicht verstehe weil sie nichts schönes an sich haben. Dazu kommt dass meine Stimme sich automatisch verändert wenn ich mit Frauen telefoniere.


    Für mich ist das vor allem schlimm weil ich es nicht abstellen kann, es nicht beeinflussen kann. Und das frustriert mich, deprimiert mich, macht mich echt fertig. Oft passiert das auch unterbewusst ohne dass ich es mitkriege.


    Was mir natürlich auch weh tut ist dass ich meine Frau verletze und meine Beziehung gefährde.


    Ich fühle mich wie ein Mann der noch immer in seiner Pubertät steckt und nicht erwachsen wird. Und da ich sowieso Selbstwertprobleme habe weil ich mich selbst für dumm halte zieht mich danach mehr runter. Ich schaffe es einfach nicht über den Frauen zu stehen und gar nicht auf Sie zu achten. Sie bestimmen regelrecht mein Leben.


    Ich habe mittlerweile 3 Therapeuten und eine Hypnose hinter mir. Alles Männer gewesen und alle sagen Sie mir dass Männer halt gaffen. Daher hat mir das nicht wirklich geholfen.


    Ich suche hier nach Hilfe und will auch gleich klar stellen dass es nicht an der Eifersucht meiner Frau liegt sondern an mir selbst. Sie versucht mir zu helfen wofür ich sehr dankbar bin.


    Ich will endlich aus der Pubertät raus und diese Frauenfixierung lösen. So das mein Leben sich nicht mehr nur um Frauen dreht, sondern um die wichtigen Dinge des Lebens. Und mein Leben selbst bestimmen.

  • 14 Antworten

    Sexuelle Gedanken gab es früher als Single. Seitdem ich in meiner Beziehung bin hatte ich am Anfang als ich noch alles abgestritten hab sexueller Fantasien gehabt. Das aber nur wenn mir eine Frau gefallen hat. Bei allen anderen War es. Sie sind mir aufgefallen. Ich hab sie angestarrt aber mehr nicht. Mittlerweile haben die sexuellen Fantasien aufgehört.


    Ich hab mir früher gerne Frauen angeschaut, weil es schön ist.


    Heutzutage ist es für mich nur noch Stress und frustrierend. Stress weil es meine Frau verletzt. Frustrierend weil ich es nicht hinkriege das alles zu kontrollieren und mich nicht als richtigen Mann sehe.

    Zitat

    Es ist egal wo ich bin und wo die Frauen auftauchen. Es ist egal wie sie aussehen. Sie fallen mir auf.

    Zitat

    Aber es gibt auch Frauen die ich angaffe wo ich es selber nicht verstehe weil sie nichts schönes an sich haben. Dazu kommt dass meine Stimme sich automatisch verändert wenn ich mit Frauen telefoniere.

    Starrst du hier auch und deine Stimme verändert sich am Telefon?


    http://www.op-marburg.de/var/storage/images/op/lokales/marburg/das-gesicht-cappels-feiert-geburtstag/98044936-2-ger-DE/Das-Gesicht-Cappels-feiert-Geburtstag_ArtikelQuer.jpg


    http://ais.badische-zeitung.de/piece/01/bb/67/d5/29059029.jpg

    Zitat

    Alles Männer gewesen und alle sagen Sie mir dass Männer halt gaffen. Daher hat mir das nicht wirklich geholfen.

    Es wäre besser gewesen mal zu einer Frau zu gehen. Der Unterschied zwischen einigen Männern (nicht alle) und Frauen ist, das Männer es nicht schaffen unauffällig zu schauen, die müssen gaffen.


    Vielleicht solltest Du das als erstes lernen, unauffällig zu schauen.

    Und du sagst, du kannst es nicht steuern, wo du hinguckst


    Du kannst nicht einfach weggucken?


    Wenn das so ist, dann halte ich das für psychisch krank.


    Das ist ja fast so, als würde jemand sagen: meine Beine laufen einfach immer zu Frauen hin, ich kann da gar nichts dran machen.


    Meine Hände nehmen sich einfach Süßigkeiten und stopfen sie in den Mund, ich kann da gar nichts dran machen.


    Sorry, also entweder WILL man da einfach nichts dran machen, oder man ist wirklich schwer krank.

    Zitat

    Ich will gar nicht gaffen. Auch nicht unauffällig. Macht für mich keinen Unterschied. Ich will das selber kontrollieren können. Darum geht's mir.

    Das ist ein gewaltiger Unterschied. Die meisten Menschen schauen sich die Leute an die auf sie zu kommen, das ist völlig normal. Nur Narzissten oder Egomanen ist es egal.


    Ich schaue mir auch die Männer auf der Straße an, aber ich gaffe nicht.


    Ich habe verstanden warum es Dir geht, aber das scheint ja nicht umsetzbar zu sein. Daher mein Tipp, versuch es unauffällig zu machen.

    @ actlikeacat

    Mir ist schon aufgefallen, dass ich auch Frauen anstarre, die in meinen Augen potthässlich sind, wo ich es dann selber nicht verstehe, dass ich ein Problem mit habe.


    Und mir fallen alle Frauen auf egal wo sie sind.


    Und ja ich will es weg haben. Denn ich fühle mich dadurch wie ein kleines Kind, dass pubertär hechelnd nach jeder Frau starrt. Und das bin ich nicht.


    Ich geh auch davon aus, dass ich krank bin, ansonsten hätte ich nicht schon Therapeuten aufgesucht.

    @ esta1

    Davon habe ich nichts. Denn ich würde mich genauso schlecht fühlen und meine Frau verletze ich damit auch. Da habe ich nichts geändert. Und ich will es ändern.

    Auf jeden Fall sehe ich ein Problem in deiner Ausdrucksweise: du sagst: "alle Frauen", und dann zeige ich dir zwei und du sagst "nein, die nicht" und später sagst du wieder "pubertär hechelnd nach jeder Frau starrt".


    Also Therapieansatz 1: Differenzierung. Irgendwas muss die Pubertär-hecheln-Frauen ja unterscheiden von den anderen. Und dieser Unterschied muss auch in deine Sprache rein, damit dein Problem deutlicher wird. Immerhin gibt es Frauen (die zwei als Beispiel, sorry, wenn nun gerade sie dafür herhalten müssen), die dich nicht gleich pubertär anhechelst und das ist ein Ansatz, wo man die Abgrenzung fortführen kann. Ich gehe mal davon aus, dass es altersmäßig nach "unten" auch so eine Grenze gibt. Das kannst du dir selbst überlegen.


    Wie steht mit Autosuggestion? Du siehst das:


    https://image.stern.de/7277986/16x9-940-529/3354bcf29662b8ba6d727889d474fee7/rb/angela-merkel-oslo.jpg


    aber stellst dir das vor?


    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2016/07/merkel_blau.jpg


    Denkst du, dass dein Denken/Interesse/Anstarren/Aufmerksamkeit/Geilheit mal in strafbaren Taten resultieren kann? Hältst du dich also für einen potentiellen Täter im strafrechtlichen Sinne?


    Sonst Ansätze zur "Eigendiagnose" (wenn die überhaupt möglich ist an dem Punkt nach 4 Anläufen: 3 Therapeuten und 1x Hypnose): zwanghaftes Denken, zwanghafte Schuldgefühle, Hypochondrie (Einbilden von Krankheiten)? Wie steht es damit? Kannst du dir das vorstellen?

    @ mjdp2014

    Zitat

    Ich habe mittlerweile 3 Therapeuten und eine Hypnose hinter mir. Alles Männer gewesen und alle sagen Sie mir dass Männer halt gaffen.

    Komische Therapeuten.


    Irgendein Gedanke/Gefühl muss bei dem Starren doch dabei sein. So etwas wie "oh, eine Frau, jetzt muss ich mich möglichst gut benehmen" oder "hoffentlich findet die mich nicht doof" oder so… Kann mir schwer vorstellen, dass da kein Therapeut je nachgebohrt hat. Und auch nicht, dass Du selbst so gar keine Idee dazu hast.

    @ Pythonist

    Zitat

    Auf jeden Fall sehe ich ein Problem in deiner Ausdrucksweise: du sagst: "alle Frauen", und dann zeige ich dir zwei und du sagst "nein, die nicht" und später sagst du wieder "pubertär hechelnd nach jeder Frau starrt".

    Ich könnte mir vorstellen, dass es auf - ich nenne es mal so - "gebährfähige" Frauen beschränkt ist, daher wahrscheinlich keine kleinen Mädchen und auch keine Omas.

    @ Pythonist

    Wegen Differenzierung. Bei älteren jüngeren kommt das nicht vor. Das kann man ausschließen. Mir fallen aber generell alle Frauen auf egal welchen Alters. Nur das Problem mit dem Gaffen und nicht weggucken können. Das kommt nicht bei jeder vor.


    Im Alltag zeigt sich das zum Beispiel so. Ich fahre an einer Kreuzung vorbei. Eine Frau läuft auf dem Gehweg. Sie fällt mir auf und bleibt in meinem Blick. Kann mich nicht auf die Strasse konzentrieren und an ihr vorbeischauen.


    Wegen deiner Autosuggestion. Zuerst sind mir die Brüste aufgefallen. Dann das Gesamtbild. Und es ist egal ob das erste oder das zweite. Bei beiden seh ich da kein Problem. Nur wenn das Bild nur auf die Brüste zugeschnitten wäre. Dann hätte ich wohl meine Probleme.


    Für einen potentiellen Straftäter halte ich mich auf jeden Fall nicht. Bei mir ist es immer nur Kopfsache. Seitdem ich in einer Beziehung bin habe ich auch kein Interesse daran etwas mit anderen Frauen zu haben oder kennenzulernen. Ich bin kein Betrüger.


    Ich glaube selbst dass es an meiner Vergangenheit liegt. Ich habe meine erste richtige Beziehung mit 27 gehabt. Davor waren es nur Kopffantasien und dementsprechend bin ich wohl nie aus der Pubertät rausgekommen. Da die Kopfsache bei mir auch sehr extrem gewesen ist und ich da sehr oberflächlich gewesen bin.

    @ birkenzweig

    Stell dir einfach vor. Dir kommt eine Frau entgegen und du schaffst es nicht wegzugucken. Sondern wenn du wegschauen willst bewegt sich dein Kopf wieder zurück.Habe bis jetzt noch nicht mitbekommen dass die Frauen darauf reagieren.

    @ lichtamhorizont

    Klar gibt es auch Frauen, wo der Gedanke kommt. Oh die sieht gut aus oder sexy. Das ist ja normal. Aber mir fallen sie alle auf egal wo sie sind und dann kommt die gafferei. Öfters auch unbewusst. Und wenn ich dann absichtlich wegschaue, merke ich trotzdem dass mein Kopf wieder rüberschauen will. Die therapeuten haben es immer auf die Eifersucht meiner Frau abgetan.

    @ enrietta

    Ich habe Respekt und Angst vor Frauen. Reagiere dementsprechend sensibel.