@ mond + sterne

    Das ist höchstens die Realität für einen, wenn man hinterm Mond lebt. Aber für dich wäre es sicher ebenso eine freundliche Geste, wenn man einem nussallergiker absichtlich Nussschokolade schenkt. ... Darin eine alles andere als freundliche Geste zu sehen, kann nur eine Hexenjagd angezettelt von hysterischen Nussallergikern sein.

    Update: Ich habe inzwischen Strafanzeige gestellt, da er einfach nicht aufgehört hat bzw. immer weiter gegangen ist. Möchte hier nicht weiter ins Detail gehen, aber bei der Polizei hat man mir nach Schilderung der Vorkommnisse ohne Umschweife zur Anzeige geraten. Ich hoffe, dass sie etwas bewirkt, wobei ich offen gestanden Angst habe, dass es dadurch auch schlimmer werden könnte.

    Zitat

    Ich hoffe, dass sie etwas bewirkt, wobei ich offen gestanden Angst habe, dass es dadurch auch schlimmer werden könnte.

    Deine Anzeige führt erstmal nur zu einem Ermittlungsverfahren gegen ihn. Davon erfährt der frühestens, wenn er als Beschuldigter zur polizeilichen Vernehmung einbestellt wird oder die Polizei eine Gefährderansprache bei ihm durchführt.


    Aber gut ist immerhin, dass dich die Polizisten ernst genommen haben und dein Fall insofern dort auch bekannt ist. ... Und wenn er so alt ist, bist du ihm körperlich vielleicht auch überlegen und könntest im Notfall dir besser selbst helfen akut als wenn du einen jungen, vitalen Stalker hättest. Aber vorsichtig zu sein, ist so oder so sinnvoll - nur würde ich das auch abwägen und dich nicht zu weit einschränken in deinem Alltag aus Sorge vor ihm.


    (Wo sind eigentlich die "Hexenjagd"-Rufer geblieben, die das Verhalten des Mannes bis zum Update höflich und nett fanden? ... Das ist so typisch.)

    Zitat

    (Wo sind eigentlich die "Hexenjagd"-Rufer geblieben, die das Verhalten des Mannes bis zum Update höflich und nett fanden? ... Das ist so typisch.)

    Reiß Dich mal am Riemen? Sie hat erst vorhin was geschrieben, davor war hier lange nichts los, ich glaube nicht, dass alle den Faden 24/7 beobachten. Und wer hat das Verhalten des Typen denn als "höflich und nett" bezeichnet? Die meisten fanden es ja durchaus grenzüberschreitend. Ich auch, habe ich auch deutlich gesagt, nur eben auch, dass es nicht sinnvoll ist, jetzt wildes Kopfkino zu starten, sondern stattdessen die weitere Entwicklung sorgsam zu beobachten und gegebenenfalls dann zeitnah zu reagieren.

    @ Shojo

    Es wurde wortwörtlich zu der Gesamtsituation vor dem Update, als er sie schon zweimal am Arbeitsplatz, dem Weg und zuletzt an ihrer Wohnung aufgesucht und dort davon gefaselt hatte, dass sie ihn auch mögen würde und das ja nur nicht zugeben könne (sinngemäß), geschrieben:

    Zitat

    Bis jetzt war er ja höflich.

    Zitat

    Auch wenn ich verstehen kann, wenn Du richtig genervt bist, sehe ich keinen Grund, die Polizei einzuschalten, weil er immer freundlich war und im Prinzip nichts Schlimmeres gemacht hat als die Zeugen Jehovas.


    Wenn Du das anders siehst, und es Dir gelingt, ihm erfolgreich mit der Polizei zu drohen, würde mich interessieren, wie es Dir gelingt.


    Denn nach meiner Erfahrung führen derartige Drohungen nur zu einer Eskalation.

    Ach so, ja. Comran (erstes Zitat) war ein bisschen arg milde, hat aber letzten Endes auch gesagt, besser gut beobachten und gegebenenfalls die Polizei einschalten, und m+s (zweites Zitat) ... zu m+s muss ich nix sagen, oder? Gerade im Zusammenhang mit Belästigung und tatsächlichen oder vermeintlichen Missverständnissen zwischen Mann und Frau ist er von einem anderen Planeten und wie programmiert auf seine dauerhaft verharmlosende und entschuldigende Perspektive, seine beiträge hatte ich tatsächlich komplett ausgeblendet.

    Zitat

    Update: Ich habe inzwischen Strafanzeige gestellt, da er einfach nicht aufgehört hat bzw. immer weiter gegangen ist. Möchte hier nicht weiter ins Detail gehen, aber bei der Polizei hat man mir nach Schilderung der Vorkommnisse ohne Umschweife zur Anzeige geraten. Ich hoffe, dass sie etwas bewirkt, wobei ich offen gestanden Angst habe, dass es dadurch auch schlimmer werden könnte.

    Das war klar, dass es so weit kommt. Jeder der einigermaßen denken kann, hätte das bei diesem Verlauf der Sache erkennen müssen.


    Ich hoffe soooo sehr für Dich, dass Du diesen Stalker loswirst. @:) :)* :)* :)*

    Zitat

    (Wo sind eigentlich die "Hexenjagd"-Rufer geblieben, die das Verhalten des Mannes bis zum Update höflich und nett fanden? ... Das ist so typisch.)

    Gönn mir bitte auch ein Privatleben und erwarte nicht, dass ich nachts spontan zu Kreuze krieche. :-(


    Ich stehe nach wie vor zu dem, was ich geschrieben habe, weil die Schilderungen bis dahin zwar einen Anfangsverdacht erbrachten, aber noch nicht ausreichend waren, um den Mann pauschal in die gefährliche Psycho-Ecke zu schieben. Im Übrigen habe ich schon in meinem ersten Beitrag zur Anzeige geraten, wenn er weitermacht.


    Nun hat sich der Verlauf leider in der negativen Variante entpuppt. Das tut mir leid für die TE, und ich wünsche ihr, dass sie die nötigen rechtstaatlichen Mittel zur Unterstützung erhält und das Verhalten schnell eingedämmt wird. Die Reaktion der Anzeige war jetzt nur konsequent. Alles Gute für den weiteren Verlauf :)^ .

    Liberalen TE


    ich finde es richtig dass du zur Polizei gegangen bist. Ich glaube nicht dass du es damit schlimmer machst oder etwas los trittst. Denn losgetreten hat das dein stalker. Es liest sich für mich auch so als ob dieser Täter immer dreister wird. Hier frühzeitig zu reagieren und selbst tätig zu werden und sich selbst zu schützen war das richtige. Du hast lange genug gewartet und ihn nicht sofort verurteilt, was zunächst ja auch vollkommen okay gewesen ist. Ich wünsche dir dass du bald ruhe hast.

    Zitat

    Update: Ich habe inzwischen Strafanzeige gestellt, da er einfach nicht aufgehört hat bzw. immer weiter gegangen ist. Möchte hier nicht weiter ins Detail gehen, aber bei der Polizei hat man mir nach Schilderung der Vorkommnisse ohne Umschweife zur Anzeige geraten. Ich hoffe, dass sie etwas bewirkt, wobei ich offen gestanden Angst habe, dass es dadurch auch schlimmer werden könnte.

    Dazu habe ich zunächst einige Verständnisfragen.


    Also, so wie ich Dich verstanden habe, hat der Mann zwischenzeitlich eine strafbare Handlung begangen, und Du hast ihn deshalb bei der Polizei angezeigt. Zivilrechtliche Möglichkeiten zum Schutz vor Stalking hast Du (bisher) noch nicht in Anspruch genommen.


    Welche strafbare Handlung er begangen hat, hast Du nicht geschrieben, weil Du nicht ins Detail gehen möchtest.


    Ok? Habe ich Dich so weit richtig verstanden?




    Du brauchst mir die Fragen nicht zu beantworten, weil sich mein Anliegen hiermit erledigt hat. Mein Anliegen war es, Euren Konflikt auf zwischenmenschlichem Wege zu lösen.


    Aber vielleicht gibt es jemand anders, der sich für Deinen Weg noch interessiert?

    @ _Zuschauer_

    Ich habe im Prinzip zwei Dinge über den Mann geschrieben. An dem einen hast Du Dich ziemlich hochgezogen, das andere hast Du weitgehend ignoriert.


    Deshalb erlaube ich mir, das andere zu wiederholen. Der Mann nervt, weil er kein Nein versteht. Ich stelle ihn mir ähnlich nervig vor wie übereifrige Missionare.


    Ich persönlich finde es bedauerlich, dass eine Diskussion über diesen Aspekt nicht möglich war.

    Zitat

    Du brauchst mir die Fragen nicht zu beantworten, weil sich mein Anliegen hiermit erledigt hat. Mein Anliegen war es, Euren Konflikt auf zwischenmenschlichem Wege zu lösen.


    Aber vielleicht gibt es jemand anders, der sich für Deinen Weg noch interessiert?

    Uahöhahneeeeeee! Bitte... lass es... doch... und geh... weg! *röchel*

    Alias

    ich drück dir die Daumen, dass du bald Ruhe hast! @:)