Finde keinen Psychotherapeuten

    Hallo,


    ich befinde mich leider wieder einmal im Zweifelhaften Genuss einer Angststörung. Die zwei, die ich bisher schon mal hatte, konnte man relativ schnell und gut wegtherapieren. Jetzt lebe ich in Frankfurt und finde einfach keinen Therapeuten, der noch Patienten aufnimmt. Das macht mich langsam irre, denn meine Ängste beziehen sich neuerdings auf viele körperliche Symptome, die mich langsam quälen (Konsequentente Depersonalisation oder auch die ständige Angst, nicht mehr atmen zu können oder nicht mehr aufzuwachen).


    Was kann ich tun? Ich kann ja nicht unbehandelt bleiben.

  • 12 Antworten

    Ich würde auch empfehlen mich auf eine Warteliste setzen zu lassen.


    Vielleicht kannst du es bis dahin bei Beratungsstellen und Treffen versuchen oder eine Kur beantragen

    .


    Sind es denn neue Ängste oder könntest du gewisse Dinge die du in den vorangegangenen Therapien erschlossen bzw. gelernt hast erneut anzuwenden versuchen? Hast du einen Hausarzt der dich dabei unterstützen könnte evt. schneller an einen Termin zu kommen?

    Bei mir in der nächst größeren Stadt gibt es ein Zusammenschluß von Psychotherapeuten. Einen Tag in der Woche ruft man da an, muss ein paar Fragen beantworten und wartet dann eine Zeit ab. Dann bekommt man eine e-mail ob einer oder mehrere der Therapeuten einen Platz frei haben. Man muss dann halt auch Fahrzeit usw. hinnehmen. Hab vielleicht einen Monat auf einen Platz gewartet.

    Wartelisten.


    Und google mal "Ratgeber Kostenerstattung Bundespsychotherapeutenkammer". Da geht es um Tipps, wie man bei zu langen Wartezeiten evtl. den Zugang zu einem Therapeuten ohne Kassenzulassung findet. Bspw. Praxis Rose Shaw, die haben auch eine Praxis in Frankfurt/Main.


    Ansonsten: Ambulanzen von Ausbildungsinsituten. Z.B. DGVT Frankfurt. Hochschulambulanz der Uni (Fachbereich Psychologie).

    Ich würde auch zu Institutsambulanzen raten - die machen ggf. dort Diagnostik und vermitteln dann an freie Therapeuten oder behandeln ggf. auch dort direkt.


    Eine Therapeuten gab mir diese beiden Adressen in ffm:


    http://www.fpi.de/


    http://www.sfi-frankfurt.de/ambulanz.html


    Viel Erfolg!

    Vor Jahrzehnten, auf dem platten Land wohnend, bin ich 100 km mit dem Zug zu einer Therapeutin gefahren, eine Empfehlung. Die Frau war saugut und die Verhaltenstherapie greift noch heute. Also war es das wert. Damals war ich auch arbeitslos und trotzdem habe ich dort investiert, wo ich es brauchte.


    In unserer kleinen Stadt gab es 3 Therapeuten. 2 hatten eine Endloswarteliste, da war ich nie und bei der Dritten habe ich dann mit ihr ihre Eheprobleme durchdiskutiert. ":/%-|:-o >:( Wer auch immer da wen therapierthat ]:D


    Und danach bin ich eben in die Großstadt gefahren.... Das sollte auch so sein. Faust auf Auge.


    Die Therapeutin hatte einige Bücher geschrieben, die ich faszinierend fand. Und ich dachte, bei der Frau kriegt man nie einen Termin. Doch, bereits am nächsten Tag konnte ich den ersten Schnuppertermin wahrnehmen. Weil jemand abgesagt hatte....


    Nie aufgeben....