• Frauen, die sich mißhandeln lassen

    Hallo, im Beziehungsforum kann man leider des öfteren von Frauen lesen, die sich von ihrem Freund schlagen und anderweitig mißhandeln lassen. Diese Fäden verlaufen meist völlig identisch: Zuerst schreiben sie,dass der Mann sie geschlagen hat und klagen darüber. Dann werden sie überhäuft mit Anhtworten, die alle besagen: schiess den Abschaum ab.... …
  • 247 Antworten

    Misshandlung von Männern:

    Azucena1

    Zitat

    Ja, dass kann gut möglich sein. Oder aber sie geht einfach aus ihrem Leben

    Diese Gedanken hatte ich auch, aber irgendwann wurde es mir bewusst, diesen Gefallen mache ich ihm nicht.


    Azucena1, seit einigen Jahren lebe ich mit dem wunderbarsten Mann, zum ersten Mal, liebe ich und werde geliebt und das von ganzem Herzen.


    Aus dem Leben zu gehen wäre einfach gewesen, aber ich hätte soviel verpasst, es gibt da oben o:) JEMANDEN, der es sehr gut mit mir gemeint hat.

    ich bin selbst in so ner lage.. nur bei mir ist es mein papa.. er schlägt nicht (ist aber auch schon einmal passiert ist aber schon 2 jahre her) aber er schubst und droht uns...


    http://www.med1.de/Forum/Trauer/474760/4/#p12425979

    Guten Morgen!!!!


    Aus aktuellem Anlass hole ich dieses Thema wieder hervor.


    Ich finde es sehr interessant -aber auch bedrückend- zu lesen, wie ähnlich sich die meisten Geschichten sind.


    In meinem Fall ist es so, dass nicht mein direktes Umfeld betroffen ist.


    Allerdings eine Bekannte, die mir sehr am Herzen liegt.


    Ich hatte eine Affäre mit ihr.


    Auch sie wird von ihrem Ehemann misshandelt.


    Und auch sie hat mir -nachdem wir vor einem Jahr einen großen Krach hatten- erzählt, dass er sie liebt und sie braucht usw..


    Ich habe dann im lauten Ton deutlich gesagt, dass er krank ist (psychisch – dass ist eine Tatsache, da er auch Medikamente nehmen muss) und sich solche Menschen nicht ändern.


    Daraufhin hat sie nur trotzig gesagt, dass sie es schon schaffen wird.


    Ich habe dann noch gesagt, dass sie doch bitte an ihren kleinen Sohn denken soll. Er ist jetzt 6 J. alt.


    Hat alles nichts genützt. Was soll man denn machen ???


    Aus Resignation habe ich mich jetzt zurückgezogen. Zumal ich das Gefühl habe, dass sie mir auch nicht mehr vertraut. :°( :°( :°(

    Joe_Ma

    Eigentlich kannst Du gar nicht viel tun. Ausser ihr zu verstehen geben, dass Du sie nicht im Stich lässt. Manche Frauen brauche Jahre, um überhaupt verstehen und spüren zu können, dass da was grundlegend falsch läuft. Vielleicht magst Du meinen ersten Post in diesem Faden noch mal lesen, dann muss ich nicht alles hier wiederholen.


    Möglicherweise hat Deine Bekannte das Gefühl, gerade WEIL ihr Mann (erwiesenermassen) krank ist, dass sie ihm beistehen "muss" – in guten wie in schlechten Tage....


    Warum sollte sie Dir nicht mehr vertrauen? Hast Du was gemacht, dass sie "Grund" dazu hätte?