• Frauen, die sich mißhandeln lassen

    Hallo, im Beziehungsforum kann man leider des öfteren von Frauen lesen, die sich von ihrem Freund schlagen und anderweitig mißhandeln lassen. Diese Fäden verlaufen meist völlig identisch: Zuerst schreiben sie,dass der Mann sie geschlagen hat und klagen darüber. Dann werden sie überhäuft mit Anhtworten, die alle besagen: schiess den Abschaum ab.... …
  • 247 Antworten

    Wir wollten euch Männer nicht aus schließen.|-o


    Natürlich gibtes solche Situationen auch, aber die sind glaube ich, schon selterner.

    Hallo

    ich finde es immer erschreckend von sowas zu lesen wie wohl die meisten, aber erschreckend finde ich auch immer die Reaktionen die unweigerlich anschließend kommen, fällt euch zwischen der "verwunderlichen" Tatsache dass die Betroffenen erst ihre Männer kritisieren und dann verteidigen und Postings wie "so ein Mega-Arsch schnell weg da!" kein Zusammenhang auf? :-( Damit werden sie doch noch tiefer in Verteidigungshaltung getrieben, wenn sie da so schreiben stehen sie, ums bildlich auszudrücken, auf der Kippe diese unsinnige Verteidigung loszulassen und dann kommt sowas was einem Tritt gleich der sie auf die Seite runterwirft wo's wieder der liebe Schatz ist der ja gar nichts dafür kann.

    Zitat

    fällt euch zwischen der "verwunderlichen" Tatsache dass die Betroffenen erst ihre Männer kritisieren und dann verteidigen und Postings wie "so ein Mega-Arsch schnell weg da!" kein Zusammenhang auf?

    das ist wohl wahr...ein stückweit verteidigt man damit ja auch immer sich selbst,seine Wahl...sowohl vor den "Angreifern" als auch vor sich selbst...denn wer möchte sich (geschweigedenn anderen) schon eingestehen,dass man sich einen absoluten Vollpfosten ausgesucht und seine Liebe an ihn verschwendet hat?:-/

    Häää?


    Der Gendankenstrag erschließt sich mir jetzt nicht direkt, wie meint ihr das??


    Es ist doch klar, dass ein Schlägertyp ein ein Idoit ist!!! Das muss sich die frau halt eingestehen. ...... Ich glaube mann muss da einfach nur konsequent sein!


    Also wenn ich mal geschlagen würde, dann wären die Folgen für mich schon jetzt klar--> AUS ENDE !

    Zitat

    Wir wollten euch Männer nicht aus schließen. |-o


    Natürlich gibtes solche Situationen auch, aber die sind glaube ich, schon selterner.

    Leider falsch. Das Thema wird aber in Deutschland absolut tabuisiert, es gibt nur wenige Forscher die sich mit der Materie beschäftigen, und die werden oft unter Druck gesetzt ihre Ergebnisse für sich zu behalten. In anderen Ländern, z.B. den USA ist man da wesentlich weiter. Frauen stehen den Männern beim Thema Gewalt in der Beziehung in absolut nichts nach, die Attacken sind oftmals sogar heftiger weil mit Gegenständen ausgeführt.


    Ich habe in meinem Bekanntenkreis zwei Männer, die von ihren Partnerinnen immer wieder angegriffen werden - der eine musste sogar nach einem Ausraster ins Krankenhaus - und trotzdem schaffen es die Jungs einfach nicht, sich von den Schlägerinnen zu trennen. Mir absolut unbegreiflich, aber letztendlich werden die gleichen Mechanismen greifen, wie bei den Frauen :(

    In den USA hat ja auch jeder eine Waffe!!


    Aber wenn man alles zusammen rechnen würde, wäre es im Falle der mißhandelten Frau sicher häufiger.

    Zitat

    ich versteh das WARUM einfach nicht

    ich versteh das einfach nicht :|N

    Es ist eine Abhängigkeit.


    Und es erinnert mich verdammt an Alkoholiker, die nicht vom Alk loskommen. Da kann man sich bei ihnen den Mund fusselig reden, es ändert sich nichts. Sie nehmen keine Hilfe an. Ein kurze Einsicht, der Gedanke, sich von diesem Mann zu trennen (nichts mehr zu trinken) und am nächsten Tag ist der Mann wier sooooo lieb wie die Alkoholflasche, der sie dann nicht widerstehen können.


    Meiner Meinung nach hilft da wirklich nur eine Therapie - denn bei solchen Frauen dürfte in der Kindheit einiges falsch gelaufen sein.

    @ Ben20

    Zitat

    Der Gendankenstrag erschließt sich mir jetzt nicht direkt, wie meint ihr das??

    tut mir leid, deutlicher kann ich es nicht erklären (oder ok, vllt könnte ich's versuchen aber das ist mir momentan zu anstrengend, sorry)

    Aber zu Gewalt in der Partnerschafft fällt mir jetzt das gerade ein:


    http://www.youtube.com/watch?v=-huTyPKue4k


    sollten sich manche mal zu herzen nehmen!! :)^

    Ich kann das schon verstehen, wenn hier eine Vielzahl im Faden Verständnislosigkeit darüber ausdrücken, wenn jemand erst um Hilfe bittet und sie dann nicht annimmt, sondern sich alles dann wieder schönredet. Irgendwann hat man auch keine Lust mehr, jemanden zu versuchen aus einer aussichtslosen Situation herauszuhelfen und stellt dann nur fest, dass die einen nur als emotionale Müllkippe benutzt haben und eigentlich gar nichts ändern wollen.


    Ich hatte auch mal einen Freund als ich 17 war, der mir aus heiterem Himmel eine Ohrfeige gegeben hat. Ich bin sofort aufgestanden, habe meine Sachen geschnappt und zum Bahnhof gegangen (er hat in einer anderen Stadt gewohnt). Dass er mir bis zum Zug folgte und mich mit Versprechungen und Entschuldigungen überschüttet hat, war mir sowas von egal. Ich habe als Kind mit erleben müssen, wie mein Vater meine Mutter im angetrunkenen Zustand ständig schlug. All seine Beteuerungen sich zu ändern, die er ihr gab, sobald er nüchtern war, waren für'n Arsch. Als sie sich von ihm scheiden ließ, war ich 8 und sowas von erleichtert, dass er aus unserem Leben war. Ich habe mir damals geschworen, dass ich es nicht dulden werde, wenn der Mann an meiner Seite seine Hand gegen mich erhebt. Das habe ich bis jetzt auch eingehalten.

    Zitat

    Ich hatte auch mal einen Freund als ich 17 war, der mir aus heiterem Himmel eine Ohrfeige gegeben hat. Ich bin sofort aufgestanden, habe meine Sachen geschnappt und zum Bahnhof gegangen

    du hattest halt zu deinem Glück nicht die entsprechenden Selbstabwertungs-Muster oder dein strenges und gutes Selbstversprechen hat dich da geschützt.


    Ich finds echt traurig dass scheinbar kaum einer der diese Muster nicht hatte da ein bißchen Feinfühligkeit zeigen kann. Diese Angriffe sind auch nur Schläge, halt mit Worten und aus eurer Absicht für den Schläger gedacht aber die werden halt nicht so wie ihr euch das wünscht interpretiert, warum versteht das denn keiner?


    Aus einem solchen Faden:

    da hab ich mir hallelujah gedacht und gleichzeitig machts mich traurig weil solche Erkenntnisse des Einzelnen fürn Arsch sind weil die Angebrüllerei immer und immer wieder kommen wird. :-(

    @ Jezebel

    Zitat

    Ich habe mir damals geschworen, dass ich es nicht dulden werde, wenn der Mann an meiner Seite seine Hand gegen mich erhebt. Das habe ich bis jetzt auch eingehalten.

    Ein starker Satz von einer starken Frau. Ich wünschte, alle Frauen wären so stark.x:):)^:)*

    @ Ben20

    Zitat

    Es ist doch klar, dass ein Schlägertyp ein ein Idoit ist!!! Das muss sich die frau halt eingestehen. ...... Ich glaube mann muss da einfach nur konsequent sein!

    "Einfach" und "klar", das sind die Kampfbegriffe, die mir aus deinem Beitrag entgegenspringen und die keiner Frau helfen, wenn sie sich gerade mitten in der Situation befindet :|N

    @ S. wallisii

    Zitat

    Diese Angriffe sind auch nur Schläge, halt mit Worten und aus eurer Absicht für den Schläger gedacht aber die werden halt nicht so wie ihr euch das wünscht interpretiert, warum versteht das denn keiner?

    Ich verstehe, was du meinst und bin auch nicht zufrieden damit, wie solche Diskussionen für gewöhnlich verlaufen.

    ja ich weiß dass du das verstehst, hab entsprechende Beiträge gelesen, "keiner" klingt absolut ist aber natürlich nicht so gemeint, aber leider fast, mir kommts vor als wären die User an einer Hand abzählbar die da einfühlsam vorgehen. Ein paar mehr flippen wenigstens nicht gleich völlig aus, aber eben sehr viele tun genau das. Naja, muss ich dir ja nicht sagen.


    Und ob da wirklich was dran zu ändern wäre, also überhaupt auch nur das heftige Verhältnis zu verschieben, da bin ich nicht grad optimistisch.