Zitat

    nicht mitlesen bitte

    Das wirst Du nicht beeinflussen können.


    Davon abgesehen, Internet ist ja ein wenig wie Telefonie – und eigentlich geschlechtsneutral. Ich könnte also auch einen grünen Nick haben.


    Ich will dich auch nicht provozieren. Also falls meinen Beitrag trotzdem liest:


    Die Kinder/ Mädchen in der Grundschule werden wohl für dich noch asexuelle Wesen gewesen sein.

    Zitat

    Der Gedanke der da auftaucht ist eben ein "Igitt,…

    Nun ja, ich kann das ein Stück weit nachvollziehen, denn so geht es mir als Frau mit Frauen.

    Zitat

    vielleicht bist du Schwul ? Ich habe das schon mal gehört das manche Homosexuellen ne große Abneigung gegenüber Frauen haben.

    Genau deshalb jetzt auch meine Vermutung, bist Du vielleicht homosexuell und willst es dir selbst nicht eingestehen?


    Nun kannst Du auf mich so viel schimpfen, wie Du willst. Ich glaube, in meinem Alter gibt es nicht mehr allzu viele Wörter, die ich noch nicht gehört habe.

    Zitat

    Das ist nämlich wirklich beschissen, wenn Worte rausflutschen, die man nicht will. Das verletzt nicht nur den Gegenüber, sondern auch sich selbst.

    Also mich würde das nicht verletzen oder beleidigen. Wenn ich dich überhaupt wahr nehme, dann als das was du bist, ein Mensch mit psychischen Problemen. Davon gibt's genug draußen 8-(.

    Lieber TE!


    Einen "Hirnscan", also ein CT oder MRT bekommst du am ehesten, wenn du zu einem Neurologen gehst und dein Problem schilderst und der dann eine Überweisung ausstellt. Theoretisch könnte das aber auch der Hausarzt.


    Du könntest es auch mit Hypnose versuchen.


    Wobei ich hier einen Besuch beim Neurologen am dringendsten empfehlen würde. Mein Bruder hätte etwas ähnliches wie du und bei ihm wurden "paranoide schizophrene Episoden" diagnostiziert. Da können Medikamente helfen.


    Alles Gute!

    @ Seestorm

    Mir fallen deine Formulierungen zum Männerbild auf:

    Zitat

    9.1. 6:59 Bin ja immerhin das lebende Beispiel dafür das nicht alle Männer gleich Schweine oder schwanzgesteuerte, notgeile und sexsüchtige Hurenböcke sind. ... Ich kann mir ja nicht ein T-Shirt drucken "Frauenserienmörder" oder "leidenschaftlicher Vergewaltiger" oder "Psychopath" ... Einen "von der Palme gewedelt" hab ich mir dementsprechend auch nie.

    Zitat

    9.1. 7:12 ... und haben wohl weisgott schon mit ziehmlich schlimmeren zu tun gehabt (bspw. Pädophilen, Vergewaltigern, etc.) ... Männer als Goldesel missbrauchen, verarschen, betrügen, belügen, usw ... "Männerbrigade der Hu**enböcke"

    Dein Hass scheint ein Schutzschild zu sein. Möglich, dass die überschäumende Emanzipation im Sinne von "Männer sind Schweine" dich als Mann verletzen. Auch denkbar, dass du Gewaltphantasien hast ("dann bin ich mir ziehmlich sicher, der eins direkt in die Fresse zu geben") und mit deinem Hass Abstand schaffst, um nicht in Versuchung zu kommen.


    Da du Frauen sehr extrem als sexuelle Wesen siehst (auf die Idee käme ich bei einer Kassiererin eher nicht), verneinst du sogar die Selbstbefriedigung, weil du dir dabei eine Frau vorstellen müsstest. Warum eigentlich? Du könntest es doch auch vor dem Spiegel machen, wenn du deinen Körper magst. Training und Waschbrettbauch mögen manche, warum nicht auch Training und einen schönen Orgasmus?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich frage mich vor allem, woher dieses Bild von Frauen

    Zitat

    Gut, es gibt sicher ne einige Frauen, die sich durch die Gegend huen, und das als "Sexuelle Erfahrung" sich schön lügen, einen "Männermaterial" verschleiß haben jenseits der 7 Sexualpartner im Leben, sich Gratisprostituieren (ONS und so), Männer als Goldesel missbrauchen, verarschen, betrügen, belügen, usw. Aber das sind wirkliche Schl*en in meinen Augen (persönliche Meinung).

    überhaupt kommt, wenn doch noch überhaupt keine Erfahrungen mit Frauen vorliegen.


    Medien? Freunde? Vater?


    Wie schon geschrieben, mein Bruder hatte was ähnliches und da gab es einen Auslöser, ein Bild das ihm jemand vermittelt hat und durch die Psychosen, die Schizophrenie würde das dann manifestiert und weitergesponnen. Ziemlich heftig.


    Medikamente und Therapie. Anders wird das nichts mehr.

    Zitat

    Geh zum Arzt. Was andres kann man dir nicht raten.

    Dir ist aber schon aufgefallen, dass er das bereits getan hat, janeinvielleicht? Dass er es selbst als Problem empfindet, seine Abscheu Frauen gegenüber als sein persönliches Problem, und dass er es gern ändern würde?

    Zitat

    Medikamente und Therapie. Anders wird das nichts mehr.

    Ich würde auch zum Psychiater damit und nicht zum Psychologen, am besten zu einem Neurologen, der zugleich Psychiater ist.

    Zitat

    Dir ist aber schon aufgefallen, dass er das bereits getan hat, janeinvielleicht?

    Haha, das ist wohl an mir vorübergezogen ;-D dann zu einem kompetenteren.

    Zitat

    Dass er es selbst als Problem empfindet, seine Abscheu Frauen gegenüber als sein persönliches Problem, und dass er es gern ändern würde?

    Alles andere wäre auch erschreckend.


    Ich überlasse aber mal lieber den Hobbypsychologen das Feld.

    Zitat

    Ich überlasse aber mal lieber den Hobbypsychologen das Feld.

    Hier kann ihm eh keiner helfen, aber das weiß er ja selbst, es ging ihm ja eben darum, zu erfahren, an wen er sich mit seinem massiven Problem wenden kann.

    "Ich bin ein Mann und ich ficke Schlampen durch"


    Sorry aber ja, das mache ich! Das ist doch so in deinem Weltbild. Ich fühle mich dabei nicht angeekelt oder schlecht. Dein Männerbild geht genau wie dein Frauenbild, GAR NICHT! Du solltest beide in die Waagschale legen. Nicht nur das Frauenbild. Einen konkreten Tipp kann ich dir leider nicht geben, allerdings wäre eine medizinische Untersuchung, also ein MRT vom Hirn sicherlich nicht ganz abwegig.

    Der TE sollte die Frage nach seinem Alter beantworten und auch, ob er einem Beruf nachgeht.


    Dazu die Frage an ihn, ob er gern ermordet werden möchte. Bei seiner geschilderten Wortwahl Frauen gegenüber wäre es kein Wunder, wenn ein Partner oder Ehemann mal eben über die üblichen Grenzen hinaus geht.