Ich wollte in der Tat wirklich immer Kinder, und ehrlich gesagt, wenn ich keine haben kann, find ich das Leben nicht lebenswert. Kinder waren und sind mein Hauptziel. Leider scheinbar unerreichbar.

    Zitat

    also die tatsache, dass dich jemand anspricht setzt du gleich mit einem schlechten film?


    sehr schade, dass du sei ein schlechtes selbstbild hast. es muss ja jetzt nicht meine wortwahl

    ich kenn das nicht, weder von mir noch von anderen. ich hab keine ahnung wie leute sich kennenlernen. ich hab null vorbilder und null eigene erfahrungen, null anleitung und null hilfe von aussen. wenns ein handbuch oder ähnliches dafür gibt, bitte lass es mich wissen, dann werde ich es mir kaufen.


    so von meiner sichtweise aus fänd ich die situation halt einfach ungefähr genauso unfreiwillig komisch, wie wenn jemand happy birthday to you furzt oder mit kaugummis jongliert oder was weiss ich für komische sachen tut.

    Zitat

    Ich wollte in der Tat wirklich immer Kinder, und ehrlich gesagt, wenn ich keine haben kann, find ich das Leben nicht lebenswert. Kinder waren und sind mein Hauptziel. Leider scheinbar unerreichbar.

    Und wie würdest du die Kinder behandeln? Kinder brauchen Nähe und Emotionen...

    Zitat

    Ich wollte in der Tat wirklich immer Kinder, und ehrlich gesagt, wenn ich keine haben kann, find ich das Leben nicht lebenswert. Kinder waren und sind mein Hauptziel. Leider scheinbar unerreichbar.

    Würdest du den Kindern denn auch keine Nähe geben wollen? Würdest du sie auch auf Distanz halten und ihnen verbieten, über ihre Gefühle zu sprechen, weil sie dich dann anekeln würden?

    Ich habe eigentlich nicht das Bedürfnis danach. Mir ist es eher unangenehm, wie soll ich sagen... ich fühle mich manchmal auch nicht wohl dabei, wenn mich jemand umarmt. Dass es also für alle Menschen ein absolutes Grundbedürfnis wäre, kann ich so nicht unterschreiben. Mir fehlt es nicht wirklich. Ich mein ich find es auch schön, einen Freund zu haben, aber es ist nicht so, dass ich "ohne nicht leben kann" und mich dann irgendwie unwohl fühlen würde. ":/


    Wenn man wirklich die Berührungen braucht, dann gibts auch sogenannte Kuschelpartys oder Tanzkurse, wo man wild rumtanzt und das mit möglichst viel Körperkontakt ... ein Kumpel von mir macht sowas jetzt und findet es cool. Hmm, bei mir löst die Vorstellung an sowas teilzunehmen eher Unbehagen aus, ich brauch das nicht... hab kein Bedürfnis danach und erst recht kein so starkes, dass mir die Berührung wildfremder Leute was geben würde. Aber wenn das bei dir egal ist, dann probier doch sowas mal aus. :)z

    Zitat

    Ich wollte in der Tat wirklich immer Kinder, und ehrlich gesagt, wenn ich keine haben kann, find ich das Leben nicht lebenswert. Kinder waren und sind mein Hauptziel. Leider scheinbar unerreichbar.

    Hm und wie ist dein Umgang mit Kindern? Kinder äussern ständig irgendwelche Gefühle denen du als Mutter im besten Fall mit Gefühlen entgegnest. Wie stellst Du Dir die Beziehung zu Kindern vor?

    weißt du manchmal muss man für seine ziele einfach auch etwas investieren und sich traun.


    sich zu verkriechen und sagen, das mag icht nicht, das geht nicht und dieses schon gar nicht schränkt dich selber total ein.


    klar, du bist warum auch immer SEHR realistisch, nicht offen für gefühlsgeplänkel und viell. passt kein mann zu dir der dich mit rosen umgarnt aber ich kann dir sagen, davon gibt es eh nicht allzu viele ;-) ein kleines bisschen muss aber von dir auch kommen, ich finde das du nicht erwarten kannst das dich jemand umarmt, kinder mit dir kriegt für dich da ist, wenn du selbst so herzlich wie ein stein bist.


    wenn dir dieses ziel so am herzen liegt meine liebe, dann krämpel die ärmel hoch arbeite an dir. im seltesten fall fällt einem das lebensziel in den schoß :)*

    Seltsamerweise kam und komme ich mit Kindern immer gut klar, und finde da auch Emotionen weniger peinlich. Mit Kindern kann ich ganz normal reden. Wahrscheinlich sind wir auf demselben Entwicklungsstand.

    @ Miau85:

    danke für deinen letzten Post, ich geb dir ja vollkommen Recht – nur weiss ich nicht wie ich an mir arbeiten kann. Ich weiss, mir fehlt es absolut an Know How was mein Verhalten zu Männern angeht. Aber es ist halt schwierig, daran zu arbeiten, wenn es an Erklärungen, Vorbildern und Übungsmöglichkeiten fehlt. Ich hab gar keine Erfahrungen. Man kann sowas nicht einfach herzaubern.


    Und wenn ich wüsste, WIE man das üben kann, dann gern. Weggehen, Internet, Dates etc. hat leider mehr Schaden als Nutzen gebracht.

    Hallo


    Hast Du Dich mal auf Singleseiten umgeschaut? Gerade dann, wenn man keine "gefühlsduseligen" Kontakte sucht, ist man auf solchen Seiten gut aufgehoben.


    Evtl. wäre eine lockere Affäre ein guter Einstieg für Dich in das Beziehungsleben. So würdest Du erstmal unverbindlich und ohne großes Gefühlskino mit einem Mann auf Tuchfühlung kommen.

    ich würde dir gerne helfen.


    was ist denn bei deinen treffen mit dates schief gegangen, woran glaubst du hat es gelegen, dass es kein schönes treffen war?


    zu meinen ersten date ist auch nicht meine mama mitgegangen und hat gesagt, so mein kind das ist jetzt ein mann klimper mit den augen, wirf die haare in den nacken und lache an den richtigen stellen. sorry ich hoffe das klingt jetzt nicht gemein, mein ich nicht so.


    man wächst da mit jedem date irgendwie rein und noch heute denke ich mir bei manchen treffen, hättest mal lieber deinen mund gehalten aber gut thats life.


    niemand verlangt bei einem ersten treffen, dass du einen seelenstrip hinlegst eine oberflächliche unterhaltung tuts alle mal.

    ja. Leider werde ich da meistens von Männern, die deutlich zu jung oder deutlich zu alt sind kontaktiert. Ich seh leider auch nicht aus wie 30, werde oft auf maximal 20 geschätzt. Tja und da schreiben einen dann dauernd ganz junge Männer an sowie Männer im Alter 50+. In meinem Alter habe ich ziemlich viele angeschrieben, aber niemand gefunden für was unverbinliches, unversautes. Die meisten suchen halt jemand mit Beziehungserfahrung für was Festes.


    Ich find Dates leider auch furchtbar. Soviel Aufmerksamkeit erdrückt mich. Ist halt genau diese komische Romantik-bussibussi-Gesellschaft, mit der ich nix anfangen kann.


    Speeddating wollte ich mal ausprobieren, aber hab ich leider noch nichts. 7min sind wahrscheinlich eher mein Ding :)

    Zitat

    Deshalb ja meine Formulierung im ersten post dass es mir speziell um Kontakt zum anderen Geschlecht geht. Wenn auch nicht unbedingt Sex, so ist das doch eine spezielle Form von Kontakt (Haut an Haut), die mir fehlt.

    Was du aber in einem anderem Posting ablehnst?


    Das hatte ich zumindest so verstanden.


    Du möchtest also berührt werden, lehnst das aber vom Kopf her total ab.


    Da wirst du einen guten Seelenklempner brauchen.


    MfG

    Ehrlich gesagt haben mich alle meine Dates tierisch gelangweilt. Wenn keine körperliche Anziehung da ist, seh ich im weiteren Verlauf des Abends null sinn. Und das weiss man ja eigentlich in den ersten Minuten. Der Rest – stundenlange Gespräche, ist für mich dann eher wie ne Bestrafung. Ich red eh nicht so gern. Naja, mal reden ist ja ok. Aber stundenlang? Ja ich find Dates einfach nur den Horror pur.

    Zitat

    Ich weiss, mir fehlt es absolut an Know How was mein Verhalten zu Männern angeht. Aber es ist halt schwierig, daran zu arbeiten, wenn es an Erklärungen, Vorbildern und Übungsmöglichkeiten fehlt. Ich hab gar keine Erfahrungen. Man kann sowas nicht einfach herzaubern.

    Sarah du hast eine riesen Baustelle, es geht nicht nur um dein Verhalten Männern gegenüber, sondern ich denke du mußt generell lernen mit Menschen umzugehen. Das ganze nicht verkopft zu sehen von wegen chenischer Reaktionen, Gefühle zulassen usw. Hier kommt wieder die Sprache auf eine gute Verhaltenstherapie.


    Dir fehlt es ja an allem Grundlegenden im Zwischenmenschlichen und nicht nur im Umgang mit Männern.

    Wüsste nicht wo ich das abgelehnt haben soll, ist bestimmt ein Missverständnis. Ich hab nur keinen Bock auf Kuschelparties, wo Leute hingehen, um sich anzufummeln oder irgendeine tiefe Verbundenheit mit dem Universum oder sonstige Esoterik zu spüren. Ich will ja auch nicht ne Gruppe kuscheln, sondern möglichst einen Mann.


    Ich hab das ein einziges Mal in meinem Leben erlebt und es war die mit abstand schönste Stunde meines Lebens, obwohl sie nichts weiter bedeutet hat. Es ist wirklich das beste Gefühl überhaupt, von einem Mann im Arm gehalten zu werden. Ich würd viel zahlen um das noch mal zu erleben. Vielleicht sollte ich das wirklich tun.


    Mich hätte halt interessiert wie andere das machen.

    Ist schon ein echt fieses Dilemma, in dem du dich befindest. Du willst das Oxytocin aber nicht den Auslöser. Und wenn ich dich richtig verstehe siehst du schlicht keine Berechtigung für und keinen Sinn in so etwas wie Gefühle(n). Alles was mit Gefühlen zu tun hat stößt du weg oder flüchtest davor, weil es dir unangenehm ist. Du bräuchtest wohl einen Menschen, der die Welt genau so sieht.


    Zwei Dinge möchte ich aber noch unbedingt feststellen:


    1) Nur weil Gefühle für dich leere Worte sind hast du kein Recht, anderen Menschen Gleiches zu unterstellen. Nicht nur, dass du andere Menschen so fälschlich herabwürdigst. Du denkst sie belügen sich selbst, andere oder sind zu dumm zu erkennen dass sie in einer Lüge leben. Du begehst zusätzlich auch den kapitalen Denkfehler, dass alle Menschen gleich wahrnehmen, was schlicht nicht korrekt ist. Jeder nimmt Gefühle anders wahr und legt andere Bedeutungen hinein, sodass deine Denkweise nicht auf andere Menschen übertragbar ist. Du tust das trotzdem und liegst falsch damit. Du reduzierst Liebe und Sex auf Fortpflanzung, und liegst ebenfalls falsch damit. Menschen sind fähig, damit Bedeutungen zu verbinden und gehören zu den wenigen Lebewesen, die Sex bewusst und absichtlich von Fortpflanzung trennen können. Und auch Liebe nicht als Wegbereiter zu erfolgreicher Fortpflanzung sehen, sondern lediglich als eine Grundlage, die dazu genutzt werden kann oder auch nicht. Nie was von absichtlich kinderlosen Paaren gehört?


    2) Kinder brauchen Gefühle. Intensive emotionale und körperliche Reize sind ein Grundbestandteil der gesunden menschlichen Entwicklung. Lässt sich in diversen Elternbüchern und Magazinen nachlesen, die sich auf wissenschaftliche Studien beziehen. Es wäre schlicht unverantwortlich, mit Kenntnis deiner Einstellung zu Emotionen und Körperlichkeit Kinder großzuziehen. Bitte tu's nicht! Als Vater zweier Kinder verdreht sich bei mir innerlich alles, wenn ich mir das vorstelle...

    du hast wahrscheinlich recht. wahrscheinlich ist die ganze problematik nur ein vorgang der evolution, um den defekt aus dem genpool zu entfernen. ich sträube mich dagegen, weil es um mich geht. aber letztendlich wird es das beste sein.


    ich sehe deinen punkt.