Zitat

    Ob dir eine SMS reicht musst du selbst wissen. ;-)


    Mir reicht das weil ich gar keine Lust drauf hätte das mich alle anrufen.

    :)z Sehe ich auch so.

    @ TE:

    Mit den Schwestern deiner Freundin hast du doch gar kein familiäres Verhältnis, wie lonalao schon sagte. ":/ Die beiden werden die Bindung zu dir jetzt nicht als so eng betrachten. Von irgendwelchen bockigen "Jetzt erscheine ich bei deren Geburtstag auch nicht"-Strategien würde ich absehen. Wieso auch, was bringt dir das? Das Nichterscheinen hat dich ja scheinbar gar nicht so gestört, wie du sagst.


    Mag aber auch sein, dass ich das etwas lasch sehe, weil ich dem Kult um Geburtstage allgemein nicht so viel abgewinnen kann.

    Zitat

    Es ist eine Mischung aus: a) Dem Pflichtprogramm nun guten Gewissens nicht folgen zu müssen sowie b) auch zu zeigen das


    Sie etwas nicht richtig gemacht haben.

    Wenn du keine Lust hast, geh nicht hin, aber geh nicht hin weil du keine Lust hast. Wenn dir was nicht passt spar dir manipulatives Gehampel mit erzieherischem Impetus. Selbst wenn es deine Schwester wäre, die sich so verhalten hätte, hättest du kein Recht sie zu bestrafen damit sie sich später wohl verhält. Ist eh eine doofe Art mit Mitmenschen umzugehen.


    Klar zu kommunizieren: Boah, der Geburstag, da komm ich nicht, da hab ich was anderes vor. ist völlig in Ordnung. Genau wie deutlich zu sagen:"Ich war ein bisschen enttäuscht, dass da nicht mehr als eine SMS kam, ein Anruf hätte mich sehr gefreut, bin da vielleicht ein wenig altmodisch."


    Aber jemand anderen Erziehen/Bestrafen geht gar nicht. Da verkennst du ein wenig die Position in der du dich den anderen gegenüber befindest.

    Leider geht der Trend immer mehr zu gratulieren per SMS und whatsapp. Ich finde man muss hier aber nicht nur den verwandtheitsgrad betrachten sondern mehr den sonstigen Kontakt.


    Wie lange seid ihr liiert und was macht ihr sonst gemeinsam? Verstehst du dich gut mit ihnen?


    Ich finde auf eine Einladung hätte man ordentlich reagieren müssen. Entweder mit absagen oder mit hin gehen.


    Mit haben auch viele Freunde nur per Whatsapp gratuliert und ich finde sowas sehr unpersönlich. Einen schönen Weg wählt zum Beispiel ein guter freund: er ruft kurz nach dem Geburtstag an damit wir mehr Ruhe zum plaudern haben. Das sagt er dann aber auch so und ich freue mich immer darauf.


    Wenn du nun aber eh froh bist dass du nun nicht auf deren Geburtstag musst, dann ist das Verhältnis nicht so innig oder?

    Ja, ein Anruf ist persönlicher, kann manchmal aber auch nervig sein, wenn man Vorbereitungen hat oder sogar schon Gäste und dann der Gratulant auch noch länger schnattern will.


    Ich freu mich, wenn an mich gedacht wird und nette Worte gewählt werden und nicht nur "Herzlichen Glückwunsch" kommt. Ob man das als ausreichend empfindet, muss man selbst beurteilen. Ich finde es ok für mich.


    Alles Gute übrigens noch nachträglich! @:)

    Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Beiträge.


    Es scheint kontrovers diskutiert zu werden:)


    Ich entscheide mich für den sanften Weg, mich nicht zu ernst zu nehmen.


    Das heisst, keine Retourkutsche....und es nehmen wie es war


    Schönen Wochenstart

    Ich freue mich über Anrufe, aber ich bin auch nicht sauer bei einer SMS. Warum auch? Es ist doch egal, wie oder zu welchem Anlass mir jemand versucht die Laune zu heben.


    Ich persönlich rufe immer an, weil mir das wichtig ist.

    Zitat

    Ich freu mich, wenn meine eigenen Geschwister mir in den ersten Tagen nach meinem Geburtstag gratulieren... gerne auch per SMS/Whatsapp.

    Diesjahr mit nur einem Tag Verspätung, trotz Wink mit einer Zaunpfahlfabrik. Aber eigentlich auch schade, ich freu mich auch gerne über mehrere Tage, dass jemand an mich gedacht hat

    Eigentlich finde ich das es eine Art von Wertschätzung ist, jemanden zum Geburtstag


    persönlich (per Anruf) zu gratulieren....


    Gerade wenn man sich sonst gut versteht, gemeinsame Urlaube plant etc...


    Leute die mir nicht so wichtig sind bekommen eine SMS....


    Hat man nun wie ich narzisstische Züge, bedeutet das im Umkehrschluss, das ein ausbleibender Anruf ein Ausdruck


    nicht vorhandener Wertschätzung & Deklarierung als "unwichtiger Personenkreis"


    Nur ist das Problem mit dem Narzissmus das er einen sooo oft täuscht und man letzlich hier im Forum landet


    um Antworten auf triviale Fragen zu erhalten :-X ]:D

    Ich finde es gut, dass du deine Selbsteinschätzung da korrigieren möchtest und nachfragst. :)_ Wie du hier siehst gibt es die volle Bandbreite, abhängig davon wie wichtig die Person selbst Geburstage findet und welche Kommunikationsmittel sie normalerweise nutzt. Deshalb frag einfach bei den Leuten selbst nach oder sag irgendwann mal, dass du Anrufe generell netter und persönlicher findest. Wenn man sowas weiß, dann weicht man schonmal von gewohntem ab um dem anderen eine Freude zumachen. Mein Ex hast Anrufe, dem zeige ich meine Achtung am Besten in dem ich kommentarlos seinen lieblingskuchen backe und einen Gutschein auf seinen Steamaccount lade. Bei jemand anderem käme das so nie in die Tüte... ;-)

    @ Stephan

    Wie wurde das von den beiden Schwestern denn bisher gehandhabt? Bist Du überhaupt schon so lange mit Deiner Freundin zusammen, dass man da von bestimmten Gepflogenheiten sprechen kann? Und was meint die Freundin selbst dazu, ist es in ihrer Familie üblich, dass dem Partner von Geschwistern per Anruf gratuliert wird?