Zum einen der ewige SmallTalk und Quatscherei über Belangloses. Ich hasse es. Ich will über Dinge redrn die mich interessieren..auch mal Beizräge vom Gegenüber die mich zum Nachdenken bringen...

    Dann würden wir beide nicht zusammen passen. ;-D


    Ich quatsche gerne mal über "Unterschichtenfernsehen" oder anderes belangloses.


    Was ich gar nicht mag, wenn irgendwelche "Freunde" meinen sie müssten mir ständig Tipps geben was ich in meinem Leben anders machen müsste.


    Gibt es bei dir vor Ort irgendwelche Gruppen die dich interessieren würden?


    Literarische Zirkel beispielsweise?

    Ich weiß, die wenigsten passen zu mir Sonderling X-
    Leute die Tips geben nerven mich auch..


    Ausser mein Psychiater:)


    Geben tuts hier alles. Einen Nerd will ich nicht..jd zum wandern jd sowas. Vielleicht auch einen Asperger. Eine Zeitungskontaktanzeige vielleicht..Männer sind glaub meist abgeschreckt, weil ich so unherzlich bin..

    Hallo sunny,


    vielleicht ist hier etwas Hilfreiches dabei?


    https://www.mensa.de/netzwerk-fuer-hochbegabte/


    http://www.schachvereine.de/vereinsliste (Beispiel für Baden-Württemberg)


    Kneipenquiz in der Umgebung


    https://sgv.de/verein.html (Beispiel für NRW)


    Vorträge für Interessierte (auch Nicht-Studenten) an Hochschulen


    http://www.groops.de/cat/206/673


    VHS-Kurse mit interessanten Themen


    Viel Erfolg!


    Gruß


    RHW

    Zitat

    Ja leider bin ich intelligenter

    Leider würde ich an deiner Stelle da aber auch nicht sagen. ;-)

    Zitat

    Ich weiß, die wenigsten passen zu mir Sonderling

    Sieh dich nicht so negativ. Gibt es nicht vielleicht eine Selbsthilfegruppe für Asperger in deiner Nähe?

    Hallo Sunny36,

    meine Freundin hat ADS und ist deshalb anders wie andere und ich mußte zuerst lernen damit umzugehen.


    Ich weiß, dass Asperger was anderes ist als ADS, aber ich kenne persönlich niemanden mit Asperger. Wen ich kenne bzw. kannte von Youtube-Videos her, war Vera F. Birkenbihl. (Sie ist leider 2011 verstorben.) Es gibt auf Youtube sehr viele Videos von ihr. Sie hat wissenschaftliche Themen super gut erklärt und hatte auch eine eigene Methode um komplexe Themen gehirngerecht zu vermitteln.


    Hier ist ein Interview mit ihr:


    'Ich stehe dazu, dass ich Asperger habe'


    Vielleicht hilft dir das ein bißchen, obwohl sie sagt, dass jeder "Asperger" wieder ein bißchen anders ist. Soweit ich weiß hat sie kein spezielles Video über das Asperger-Syndrom gemacht, aber in vielen Videos geht sie kurz darauf ein, wie sich die Welt für sie anfühlt. Und ich finde es gut, dass sie sagte wie sie fühle. Wenn sich jemand anders verhält als gewohnt, dann ist man natürlich irritiert. Wenn der- oder diejenige einem das aber erklärt, dann nimmt das vielem die Spitze und man kann eventuell Verständnis entgegen bringen.

    Sympathisch die Frau und schlau.


    Dinge vereinfachen ist auch eine Stärke von mir, Muster erkennen und Tiere verstehen.


    Outen könnte alles leichter machen. Aber eben auch nicht.


    Eigentlich sollte es mir auch so gelingen, dass man mich nicht mit Smalltalk belästigt. Ich bin niemandem was schuldig.


    Wahrscheinlich akzeptierte ich besser, dass ich allein bin. Beziehungen haben mich eh mehr genervt...Es ist halt wie es ist..

    Hast du denn eine offzielle Asperger Diagnose und einen IQ Test?


    Du willst einen intelligenten Mann, aber keinen Nerd, dafür einen anderen Aspi? Ok, von Smalltalk halten die meisten wirklich nichts, aber einen mit den gleichen Interessen zu finden wird schwer. Die männlichen Asperger neigen ja dazu, sich auf ein bestimmtes Thema zu versteifen. Und texten einen dann damit zu.


    Der Punkt, dass du beschützt werden willst könnte auch problematisch sein. Empathie und selbstloses Verhalten gehört nicht unbedingt zu den Eigenschaften der Aspis. Sagst du, dass dir kalt ist, wird er die Heizung hoch drehen oder dir eine Decke geben. Und das ist schon sehr zuvorkommend. Ich kenne welche, die verstehen das als Smalltalk ;-D Dich in den Arm nehmen um dich zu wärmen werden die wenigsten.


    Was machst du denn, um aktiv Gleichgesinnte kennenzulernen?

    Heizung anmachen-immerhin :)


    Ja habe Diagnose und Tests..


    Ich bin bei einer Partnervermittlung und die Treffen waren übel. Ich richte mich normal her, schminke mich und hinter der Fassade auch nur ein Freak. Aber wie ein Penner möchte ich nicht rumlaufen.


    Und die Männer wollten Flirten mit tief in die Augrn schajen und romantische Augenblicke finden. Sch... nix für mich. Ein nicht Asperger ohne Emotionen ist dann eher der Psychpath. auch bäh.


    Unternehmungen zusammen fänd ich schon schön.

    Als rationaler Mensch hat man es immer etwas schwerer mit den sozialen Kontakten, weil viele Menschen über die gefühlsmäßige Schiene interagieren. Ich tue mir da auch schwer, habe mir aber im Laufe der Zeit ein paar Kniffe angewöhnt die das etwas erleichtern. Man kann das wohl auch trainieren, so dass es anderen Menschen auch leichter fällt einen zu mögen. Einfordern kann man das leider nicht, aber man kann versuchen den anderen entgegenzukommen. Entweder man erklärt kurz das man Asperger hat und warnt den anderen sozusagen vor, oder man versucht dem anderen entgegenzukommen. Lächeln, persönliche Frage stellen oder auch mal einen kurzen Smalltalk führen, auch wenn es keinen Sinn zu ergeben scheint.


    Ich denke nicht das dich hier jemand nicht mag. Dazu kommen die die Leute ja auch zu wenig.

    Ich bin bei Paarship. Denke aber, dass ist alles nichts für mich. Ich fall zu leicht auf Verarsche rein.


    Ich überlege momentan wirklich, ob ich den Leuten erzähle was los ist und mir sage man kommt damit klar oder... ja oder hatte ich. Fas Anpassen ist sehr anstrengend...frisst die ganze Energie...