Hallo *:)


    Kurzer Zwischenstand:


    Am Freitag waren wir zu Besuch bei meinen Eltern, mein Vater hatte Geburtstag.


    Der Abend verlief super, es war sehr entspannt und eine tolle Stimmung. Ich hatte natürlich die ganze Zeit DAS Thema im Hinterkopf (wie stelle ich es an, ...)


    Als wir dann am gehen waren (wir waren die Letzten), habe ich all meinen Mut zusammen genommen und gesagt, dass wir diese Reise machen.


    Erstmal gingen alle Kinnladen nach unten, dann kam der Spruch "Wer es sich leisten kann", danach gab es nur noch ein kurzes, kaltes "Tschüss" und weg waren sie. Wir standen wie geplättet vor der verschlossenen Haustüre...


    Tja... und seitdem haben wir nichts mehr gehört und (ich vermute) werden wir auch bis zum Urlaub nicht.

    >:( Sorry, für solche dämlichen Sprüche hätt ich null Verständnis

    Zitat

    "Wer es sich leisten kann", danach gab es nur noch ein kurzes, kaltes "Tschüss" und weg waren sie.

    Ja klar, könn ihr euch das leisten, sonst hättet ihr den Urlaub nicht gebucht. Die sollen sich doch mal freuen, dass ihr euch das leisten könnt, so selbstverständlich ist das auch nicht mehr.


    Denen würd ich sicherlich keine Karte schicken und auch nicht anrufen, wenn ich zurück wäre....... Boah, bei sowas könnt ich..... Mann! Missgönner, echt!


    Genießt euren Urlaub, ganz ehrlich, ich gönn ihn euch! *:)

    Zitat

    Kurzer Zwischenstand:


    Am Freitag waren wir zu Besuch bei meinen Eltern, mein Vater hatte Geburtstag.


    Der Abend verlief super, es war sehr entspannt und eine tolle Stimmung. Ich hatte natürlich die ganze Zeit DAS Thema im Hinterkopf (wie stelle ich es an, ...)

    Ich glaube, Du solltest Dir klarmachen, dass Du Dich generell vor dieser Familie für nichts rechtfertigen musst.

    Zitat

    Als wir dann am gehen waren (wir waren die Letzten), habe ich all meinen Mut zusammen genommen und gesagt, dass wir diese Reise machen.

    Es ist traurig, dass Du Mut aufbringen musst, um eine so banale Reise anzukündigen, die Deine Famile nicht im geringsten betrifft bzw. einschränkt.

    Zitat

    Erstmal gingen alle Kinnladen nach unten, dann kam der Spruch "Wer es sich leisten kann", danach gab es nur noch ein kurzes, kaltes "Tschüss" und weg waren sie. Wir standen wie geplättet vor der verschlossenen Haustüre...

    Ich würde den Kontakt zu dieser Neidhammel-Herde auf ein Minimum beschränken und mir jegliche Kommentare verbitten. Warum erzählst Du denen eigentlich so viel? Wartest Du vielleicht selber auf ein Placet?

    Zitat

    Tja... und seitdem haben wir nichts mehr gehört und (ich vermute) werden wir auch bis zum Urlaub nicht.

    Das ist doch prima, und wenn es Dich belastet, solltest Du daran arbeiten.

    Zitat

    Das Problem ist , dass wenn Leute wenig Geld haben, sie auch ständig ueber Geld reden. Und sich auch gar nicht vorstellen können , dass es fuer andere kein Thema ist.

    Das rechtfertigt aber nicht die offene, feindselige Missgunst, die sie ihrer (Stief-)Tochter gegenüber an den Tag legen.

    Zitat

    Nun zur eigentlichen "Problematik": Meine Eltern haben nicht viel Geld. Nur mein Vater geht arbeiten.

    Wenn die finanzielle Lage die Eltern bedrückt, dann wäre es ja eine Lösung, wenn Mutti sich auch mal am Geldverdienen beteiligen würde. Wegen der Kinder braucht sie wohl kaum das Haus zu hüten.

    Zitat

    Genießt euren Urlaub, ganz ehrlich, ich gönn ihn euch!

    :)_

    Zitat

    Ich würde den Kontakt zu dieser Neidhammel-Herde auf ein Minimum beschränken

    Ja, seit 2 Jahren ist der Kontakt nur dürftig. Aber von beiden Seiten aus.


    Da werde ich auch immer beleidigt gefragt, warum ich nie etwas von mir hören lasse...


    Es gibt noch mehr Sachen, da würdet ihr aus allen Wolken fallen :-|

    Zitat

    Ich würde mich an deiner Stelle vor dem Urlaub nicht mehr melden und auch nicht sofort nach dem Urlaub

    Ich bin froh, wenn ich nichts höre, ehrlich.


    Je weniger man erzählt oder tut, desto besser.


    Dann gibts schon nichts zu meckern.