hmm, nicht in der depression-, nicht in der sozial kompetenz- und auch nicht in der angstgruppe?


    da frage ich mich auch was die da machen... ???


    aber ok, es kann sein das es jetzt eine standardwoche ist, die alle neuen machen müssen, und das du dann "dein" programm bekommst, hoffe ich zumindest, sonst wäre es komisch...


    wenn es dauerhaft sein sollte würde ich wirklich mit den neurologe reden, oder hast du schon mit jemandem in der klinik darüber geredet?


    natürlich bringen auch die andere therapien was, auch wenn es so bleiben sollte, ok, bewegung und rücken brauchst du wahrscheinlich eh nicht so dringend, wenn du bisher viel sport gemacht hast, aber schlecht ist es nicht, und der rest ist denke ich auch brauchbar, wenn es nicht nur beim körbe flechten bleibt... ;-D ich hoffe das die ergotherapie eher in richtung kreativität, selbständigkeit und selbstbewusstsein geht, und vor allem spielen und gruppenunternehmungen könnten sehr viel gegen deine sozialängste bewirken.


    aaaber, da musst du mitmachen, auch wenn es dir doof vorkommt, ich werde telepathischer kontakt mit dir halten, so das jedes mal das du denkst "ist alles scheisse" werde ich dir in erinnerung kommen, und mit gehobener finger!!! ;-D ]:D ;-D


    frage dich nicht ob das ganze hilft, frage dich was du dabei machen kannst, um zu helfen, das es hilft! ;-)


    schenke dir und den leuten dort ein bisschen vertrauen, und dir selbst ein bisschen ruhe, verdient hast du es sowieso, und dies ist jetzt die beste gelegenheit dafür!


    mit den auskotzen wird es bestimmt gelegenheit dazu geben, bis dahin kannst dich beim körbe flechten ein bisschen entspannen, und dann geht es auch besser mit der sau raus lassen. ;-)


    wenn du so viel zeit hast, könntest du immer wieder was aufschreiben, was du dann im gespräch zeigen kann, wenn dir so schwer fällt es zu sagen, ich habe es oft so gemacht, mit therapeutin und psychiater, weil sonst hätte ich tausende sachen angesprochen (ja, ich rede eher zu viel als zu wenig... :=o ), und trotzdem nicht das, was ich eigentlich sagen wollte...


    meine therapeutin hat öfter gesagt das mehr als ein gespräch die woche nichts bringen würde, denn unser hirn braucht zeit um die informationen zu verarbeiten, also, bis nächste woche hättest du zeit was aufzuschreiben, aber ohne stress, nicht als weitere aufgabe, sogar ohne absichtlich dran zu denken, wenn dir was einfällt, schreib es auf, kannst ein kleines notizblock mit dir tragen, dann brauchst du nicht extra danach zu suchen, so das der moment genutzt werden kann.


    hey, natüüüürlich habe ich immer recht!!! ;-D ;-D ;-D


    neee, quatsch, ich hab' sicher nicht immer recht, ich erzähle dir nur was mir gut getan hat, und ich bin mir sicher das vieles davon schon in deinem kopf drin ist, ich würde sogar sagen das es ein bisschen schon gewirkt hat, auch wenn du es noch nicht merkst, der rest kommt noch, gib' dir zeit, und denk' daran wenn dir schwarze gedanken aufkommen... du weisst wie es geht, musst es "nur" verinnerlichen, alte, falsche gewönheiten abgeben, und durch besseren ersetzen... und du schaffst es!!! :)_


    also, es gibt was, was dich optimisticher in der zukunft blicken lassen kann, du musst es nur zulassen... ;-)

    jaa, komm, du kleines kind, lass dich in den armen nehmen, das tut dir gut! ;-)


    die Hayley hat recht, kinder sind neugierig, unbefangen, und kennen keine selbstvorwürfe, selbst wenn sie sich helfen lassen!


    ich finde es auch wichtig, das kind im manne nicht zu verlieren, ein bisschen spielerische leichtigkeit kann oft viel gutes bewirken!

    bist du am telefon gegangen, oder hast du nur die nummer gesehen?


    komm, es ist nichts passiert, irgendwann hätten die es eh erfahren, es ist zwar blöd das es so schnell ging, aber das ist doch kein grund zur panik, oder alles hinzuschmeissen, diesen anruf hat an sich gar nichts geändert, sehe es als befreiung, jetzt wissen die's, also, ein problem weniger...

    NonT, wenn du jetzt meinst, du "kannst dich da nie wieder blicken lassen" - sprich es bitte bei deiner Therapeutin an! Gerade das hat sich ja bei dir festgesetzt und beutelt dich dermaßen, dass du es ins Gespräch nehmen solltest, so schnell es geht.


    Komm, mach dich nicht fertig! Aelexir hat vieles gesagt, wie du es auch sehen könntest. Deine Entzugs-Vision von Tavor klingt ganz entsetzlich, das musst du nicht mehr haben, gewiss nicht!


    Und nun: Kopf hoch! Es wird anders, es wird besser.


    Wir sind doch hier. :)_ :)_

    hey, lass dir bitte nicht alles von einen anruf kaputt machen, im nachhinein war eigentlich zu erwarten das sie anrufen, sobald sie eine monatelange krankmeldung bekommen, ich hätte auch drauf kommen können... :-(


    aber es ist jetzt egal, es muss dir egal sein, dein leben und deine bessere zukunft sind so viel wichtiger als dieser job, lass' dich nicht von sowas runterkriegen, es ist nichts grosses, es ist nichts schlimmes, auch wenn es verständlich ist das diesen anruf dich jetzt durcheinander bringt...


    melde dich bitte, kotz dich aus hier oder am telefon, anstatt dir weh zu tun, dein körper kann doch nichts dafür, oder? ;-)

    Jetzt schreibt man mir über WhatsApp, kann jetzt nicht mal mehr mit meiner besten Freundin schreiben, kann nicht mal mehr in WhatsApp und was soll ich schreiben was ich habe, wenn ich nicht on gehe und schreibe wirkt das nur noch merkwürdiger. Ich weiß nicht was ich schreiben soll, mit benzos könnte ich jetzt locker antworten, ich warte bis das seroquel wirkt und ich im Halbschlaf bin, das lyrica packt mich auch etwas in Watte, habe etwas mehr genommen, aber nicht so sehr wie benzos. Irgendwas muss ich schreiben. Wieso kann man mich nicht in Ruhe lassen

    hey, es kann doch sein das die sich einfach sorgen machen, du bist doch von jetzt auf nachher einen monat krankgeschrieben, das ist doch normal...


    was würdest du schreiben, wenn du auf benzos wärst?


    wieviel willst du denen sagen?


    je mehr du sagst, desto weniger nachfragen hast du später, und weniger zum tratschen hätten die auch.


    wieviel bist du bereit von deine geschichte preiszugeben?

    Ne ich kenne die, das Neugier, sonst schreiben wir nie, aber jetzt auf einmal schreibt man mir. Und ich weiß nicht was antworten, es muss eine schlüssige ausrede sein, das es etwas psychisches ist will ich nicht sagen. Jetzt habe ich den Dreck, als ob ich mich noch verantworten muss wenn ich krank bin

    Ich kann morgen auch nicht fragen was ich sagen soll, habe ja erst nächste Woche wieder Gespräch bei der Therapeutin, aber was sollte sie auch sagen.


    Jetzt fallen mir die Augen zu aber ich schaffe es immer noch nicht zu schreiben man :(

    dann schreib' doch das du was mit den nerven hast, und endlich, plötzlich, ein platz in der tagesklinik bekommen hast, und das es dir leid tut das es so kurzfristig war.


    da hast du nicht gelogen, hast du viel erklärt, so das weder komische tratscherei aufkommt, noch wietere neugier, und dann hast du in der hinsicht deine ruhe, auch wenn du nochmal jemand treffen solltest.

    Deine Arbeitsstelle hat eine Krankmeldung vorliegen, und du musst ihnen nicht schriftlich erklären, was los ist; es reicht, dass du krank bist. Sie sollen dich nicht behelligen aus Neugier, ist ja schrecklich … Dass dir nur der Gedanke an die Benzoes bleibt, auch … Es ist wirklich höchste Zeit, etwas an deiner Abhängigkeit zu tun - du bist deshalb ganz und gar nicht verkehrt dort! Hämmere dir das bitte ein.


    Wieso kommst du aber nur einmal die Woche an ein Gespräch? In einer solchen Klinik sollte es doch möglich sein, in einer Notlage jemanden zu finden, mit dem du reden kannst, sonst: Könntest du außerhalb der Klinik mit dem Neurologen, den du sowieso anrufen wolltest, sprechen?


    Wir kennen hier dein Krankheitsbild zu wenig und wir sind ja nicht vom Fach; deshalb können wir dir nur sagen, wie wir die Sache sehen; ob wir dir richtig helfen können --- ist schwierig.

    Ka was ich schreiben soll ,sonst schreibt man mir nie aber jetzt will man auf einmal wissen was los ist. Benzos helfen mir ja, darauf will ich nie mehr verzichten, auch wenn sich das Abhängigkeit nennt, kann auch nichts dafür dass es das einzigste ist was hilft. Lyrica finde ich aber auch sehr gut, es packt mich auch in Watte und neulich hatte ich so leuchtende blitze bei geschlossenen Augen, war ein angenehmer Zustand.


    Weiß aber immer noch nicht was ich schreiben soll, es wird schon reichlich komisch kommen dass ich seid gestern nicht mehr in WhatsApp war, nachher frage ich die was ich sagen kann, weiß jetzt wo ich mich hinwenden kann...Aber was sollte die sagen