Ist ein interessanter Ansatz mit dem selbstwert. Liegt wahrscheinlich an mehreren Ursachen.


    Mittlerweile habe ich meistens keinen Hunger mehr, es ist normal geworden, erst am übernächsten Tag morgens.


    Wenigstens habe ich vorhin noch Sport untergebracht: 15 min Gelenke kreisen, 6min Brücke, 3 min plank (Brett ?), 7:30 kopfüber an Fußgelenken hängen

    jaaa, ich glaube es ist was dran, an den selbstwert, denn tatsächlich, wenn ich was für anderen machen muss, mache ich es ohne problemen, wenn ich besuch bekommen soll räume ich sogar auf, und outze ein bisschen...


    aber für mich selbst fällt es mir unglaublich schwer sogar zu kochen, oder zeichnen, oder egal was, was mis eigentlich spass machen sollte...


    und mein selbstverletztendes verhalten beschränkt sich darin, nichts gutes für mich zu tun, und ok, meine nägel weg zu kauen, wenn es dazu zählt, und zu viel rauchen, aber es ist halt nichts absichtlich, direkt selbstverletzendes, bei dir teilweise schon, also, würde doch vieles in der richtung sprechen...


    jaaa, das der körper sich daran gewöhnt ist auch klar, aber das macht es doch nicht richtig, oder gesund...


    komm, wir werden es schaffen, das du dich gerne hast, und vielleicht schaffe ich es auch, mich gerne zu haben, obwohl ich dachte ich tu es... ":/

    Heute morgen kam ich gar nicht aus dem Bett, bin erkältet und mit gliederschmerzen aufgewacht, tragisch da heute krafttraining dran wäre, jetzt wäre ich halbwegs bei Kräften, aber etwas spät :(


    Für andere fällt es mir auch leichter etwas zu tun


    Ich muss es einfach nochmal mit abilify probieren, hatte das Gefühl es gab mir Energie, aber machte mich unruhig, aber ich weiß es nicht mehr genau

    oooohh, die doofe erkältung, ich hoffe du bist für den konzert halbwegs fit...


    ja komm, tragisch ist es nicht, wegen den krafttraining, du darfst auch mal krank sein!


    ...vielleicht mit eine gesundere ernährung wäre es nicht passiert... ]:D


    nee, das war jetzt natürlich sarkasmus... ;-)


    -


    lass das jetzt mit den Abilify, du musst es überhaupt nicht, und konzentriere dich auf dich, medis bekommst du doch genug, würde ich sagen, und ständig was daran zu ändern macht alles nur unübersichtlicher.


    denke daran, das du unglaublich viel kannst, und auch unglaublich viel ändern, du bist das wichtige, und die medis sind nur eventuelle hilfen, du sollst dich nicht nur auf den medis stützen.


    schau mal eher was du tun könntest, analysiere wann, bei was du keinen antrieb hast, und nehme es einfach hin, ohne dich darüber zu ärgern, bei mir ist es wenigstens so, das je mehr ich mich darüber ärgere, je mehr ich darüber nachdenke, desto weniger tue ich am ende...


    wenn es auch für dich einfacher ist, für anderen was zu tun, dann kann es wahrscheinlich doch einen stück mit den selbstwert zusammenhängen, und dafür können keine medis was, das kannst du am besten! ;-)


    wenn die medis die aufgabe übernehmen, hast du am ende deinen selbstwert noch geschwächt, und das ist nicht sinn der sache, oder?


    ok, was gegen die erkältung darfst du aber doch nehmen... ;-D

    ...wo ist denn der smiley mit gehobener finger? ;-D


    ich werde dir SOOOO ein kopf machen mit dem essen, versprochen!!! ]:D


    ...aber ok, trotzdem gut das du so viel trainiert hast!


    ich hoffe du bist für morgen fit genug, das du auch den konzert (und das essen!!! ;-) ) geniessen kannst...

    Gestern war ich mit aelixir auf einem Konzert, das war vielleicht geil


    Wir haben auch über das eine oder andere geredet, ich konnte sogar auch relativ locker reden, habe was kontaktängste angeht also im Gegensatz zu früher auch Fortschritte gemacht. Auch die ganzen Leute störten mich wenig.


    Wir haben über mein essverhalten geredet und auch wenn ich vorerst mein Programm weiter mache bis zum Sommer oder so - denn gerade zur Zeit mache ich große sichtbare Fortschritte und bin deshalb hoch motiviert , ich merke es z.B. wieder an den hüftknochen wie sie hervor stehen, das ist ein schönes Gefühl.Aber auf jeden Fall informiere ich mich mal inwiefern ein hohes kaloriendefizit sich auf den Körper auswirkt, das interessiert mich nun doch. Denn selbst wenn ich es schaffe an einem Tag 3000 Kalorien zu essen, sind das auf 2 Tage gerechnet 1500, was ansich ja nicht mal dem grundumsatz entspricht, klar das finde ich toll,... abnehmen und Sport mein Lebensinhalt, es ist immer da, ich sehe Erfolge, es lässt mich mich gut fühlen...wunderbar ... aber ich schaue mal ob ich bis zum Sommer Muskeln aufgebaut habe und wenn nicht esse ich vielleicht etwas mehr.


    Aber was ich sagen will, ich informiere mich und im Sommer korrigiere ich meine Kalorienzufuhr vielleicht nach oben, obwohl ich das jetzt eben - muss ich sagen - schon wieder einfach toll finde wie es sich anfühlt und wenn ich denke wieder mehr zu essen, gefällt mir der Gedanke nicht und ich habe Angst dass alles


    umsonst war, aber ich schaue mal im sommer


    Und über antriebslosigkeit haben wir geredet, kamen aber leider zu keinem befriedigenden Ergebnis meiner Meinung nach. Denn was hilft gegen antriebslosigkeit? Bei all den Tipps muss man es letztlich tun... Und genau das ist das Problem... Normale Menschen machen das (z


    B. Hausarbeit, kochen, waschen, putzen) alles irgendwie nebenher kommt es mir vor und haben daneben noch Zeit für


    Hobbies, Freunde, Partnerschaft ; okay wird nicht bei jedem so sein, aber so kommt es mir vor. Aber mit anderen vergleichen bringt doch nichts, man muss seinen eigenen Weg finden, ich versuche mir einen Plan zu machen, die Willenskraft welche ich für Sport und wenig essen aufbringe, müsste ich doch auch auf andere Dinge übertragen können. Und ich hoffe dass eben Routine hilft.


    Jedenfalls bin ich froh in aelixir einen freund gefunden zu haben, alleine dafür hat sich dieser thread also gelohnt, hätte ich diesen thread nicht gestartet würden wir uns nicht kennen^^


    Heute muss ich noch etwas Schlaf nachholen^^

    Freut mich auch für Dich, das mit Aelixier. :)^

    Zitat

    Aber was ich sagen will, ich informiere mich und im Sommer korrigiere ich meine Kalorienzufuhr vielleicht nach oben, obwohl ich das jetzt eben - muss ich sagen - schon wieder einfach toll finde wie es sich anfühlt und wenn ich denke wieder mehr zu essen, gefällt mir der Gedanke nicht und ich habe Angst dass allesumsonst war, aber ich schaue mal im sommer

    Das freut mich weniger. Hieraus klingt schon eine "religiöse" Haltung zum Körper und der Kontrollwunsch über das Essen mit eindeutigen Magersuchtstendenzen.

    Zitat

    Aber auf jeden Fall informiere ich mich mal inwiefern ein hohes kaloriendefizit sich auf den Körper auswirkt, das interessiert mich nun doch. Denn selbst wenn ich es schaffe an einem Tag 3000 Kalorien zu essen, sind das auf 2 Tage gerechnet 1500, was ansich ja nicht mal dem grundumsatz entspricht, klar das finde ich toll,...

    Das kann ein schmaler Grat sein. Wer wenig isst, muss unbedingt für GUTES Essen sorgen, sinst kann ein Mangel entstehen, und so ein körperlicher Mangel kann Depressionen zur Folge haben, geschweige denn auf Dauer Organschäden.

    jaa, notT, du hast alles gesagt! ;-)


    war echt einen schönen tag, mit dir und mit den konzert, und jaaa, ich bin auch froh das du diesen faden eröffnet hast, und iich freue mich in dir einen freund gefunden zu haben, schade das wir so auseinander wohnen... :)_


    aber ich dränge dazu, das du dich bald über die ernährung,. sport usw ausführlich informierst, ich weiss nicht wie schnell problemen auftauchen könnten...

    Das kotzt mich an, gestern habe ich mehr Kalorien als sonst zu mir genommen, ansich mal kein Problem, denn das würde durch heutigen nichtess-tag ohne Probleme ausgeglichen werden und was passiert gerade heute, mein Onkel bringt Pizza vorbei, es wäre doch unhöflich das abzulehnen und ich habe mich gefreut morgen etwas zu essen und jetzt kann ich 2 Tage nichts essen, um das auszugleichen, mir war auch einfach schlecht, entweder weil mein Körper es nicht gewohnt ist heute zu essen, oder weil mir das zuwider war, ich wollte es nicht essen


    Naja SilkPearl, solange ich es kontrolliere und es nicht mich, ist es doch ok und ich weiß wie es sich anfühlt wenn es mich kontrolliert.


    Aelixir, so schnell nicht ,letztes Jahr habe ich länger weniger gegessen und hatte keine Probleme außer dass ich kraftlos war und dass es mich ständig gefroren hat.

    ach, wieso denn zwei tage nicht essen?


    kannst doch einfach alles um einen tag verschieben...


    aber siehst, würdest du jeden tag was essen, wäre sowas einfacher auszugleichen... ;-)


    und eigentlich dürfte es kein problem sein, wenn du mal "sündigst", da du dich doch sonst so streng an deine diät hältst.


    ich glaube schon das es dir aus psychosomatische gründe schlecht ging, so fest wie du an deine ess-strategie hältst, eigentlich auch schlimm...


    um die Pearl aufzugreifen, bist du dir wirklich sicher das es nicht nur eine andere art von kontrolle über dich sei?


    wir hatten es doch über gewissen, der sich auf falsche einnahmen stützt, z.b....


    die problemen die ich meine, also, ostheoporose und fette leber, z.b., machen sich erst bemerkbar wenn es zu spät ist, davor merkst du nichts, und wenn du dich vorher schon länger noch schlimmer ausgehungert hattest, hätte ich echt angst, auch wenn du zwischendurch mehr gegessen hast.


    informiere dich bittebitte umgehend, warte nicht bis im sommer, wie ist es denn, wenn du für dich doch gute resultate erzielst, aber du dich dadurch tatsächlich kaputt machst?


    dann hast du durch die resultate noch mehr hemmungen, um was zu ändern, das wäre fatal...

    Lieber Nottraquilized,


    sei mir nicht böse, aber mit der Kontrolle machst Du Dir etwas vor. Du weißt vielleicht, wie lange Magersüchtige erzählen, dass sie die Sache im Griff haben?


    Höre auf Deinen Freund Aelixier. Sei Dir selbst so viel wert. Aber ich glaube, wir reden hier zu einem "kranken Gaul" - nicht böse gemeint, soll ausdrücken, dass wir uns wohl umsonst mühen, was dies Thema bei Dir angeht.

    Man bei all meiner Routine und Willenskraft ist jetzt genau etwas eingerissen, wie es in der Vergangenheit schon war, es kommt eines zum anderen, ich habe heute zu lange geschlafen, mein Onkel ist da, wir hängen Lampen auf, jetzt habe ich also seit Donnerstag mein Programm nicht umsetzen können, kein gescheites Training, gestern Pizza, wieso muss immer eines zum anderen kommen


    ??Sie schaut traurig und ist böse, und ist wieder soweit weg, ich schwöre, ich trainiere heute, egal wie spät und morgen esse ich auch nichts, es tut mir leid :( ich will ihr in die Augen schauen, aber ich spüre sie nicht mal mehr ??


    Ich bin gar nicht zufrieden mit mir, fühle mich fett, ich bin fett. Genau das ist der Grund, du fragtest nach dem Sinn und genau deshalb, ich fühle mich bescheiden, hätte ich gestern nichts gegessen und richtig Sport gemacht würde es mir gut gehen, oder zumindest besser


    Ich habe so ein schlechtes Gewissen, kein Wunder