Zitat

    JA ICH WEISS. Das Kind kann auch nichts dafür sagt ihr nun, es sei die Schuld der Eltern. Aber 100% sind auch nicht nur die Eltern schuld, denn ein bisschen Grips sollte ein Kind schon haben. Denn es ist ja ein Mensch und Menschen sind ja die super intelligentesten und achtenswertesten Wesen auf dieser Welt, nicht wahr?

    ich muss jetzt mal offen fragen. Stellst du dich so dumm oder bist du es wirklich?


    Oder anders gefragt: Hältst du dich so sehr für etwas Besseres, dass du auf alle herab blicken kannst? Kannst du dir so was erlauben? Du hast oben mal geschrieben, dass du schon in deiner Kindheit ein Außenseiter warst und nie irgendwelchen Blödsinn gemacht hast usw. Und dann am Ende bist du auf eine bessere Schule gekommen und hast mehr erreicht als die Kinder, auf die du so abwertend herab geblickt hast. Das ist ja alles schön und gut. Du warst eben auf einer besseren Schule und hast dadurch bessere Chancen für deine Zukunft erhalten, aber mal ganz ehrlich...


    So besonders ist das nicht. Ein Abiturzeugnis ist auch nichts besonderes. Ein Masterabschluss auch nicht und ein Doktortitel macht dich auch noch nicht zu etwas besserem. Also werde nicht übermütig.

    Zitat

    denn ein bisschen Grips sollte ein Kind schon haben.

    Grundlegend nicht verkehrt. Ab einem gewissen Alter.


    Die Babys und Kleinkinder, die du hier ja meist anprangerst, haben noch kein Rechts- und Unrechtsbewusstsein. Dieses bildet sich erst später – vor allem auch durch die Erziehung. Es ist also noch nicht von Anfang an vorhanden, so wie du es heute bei dir und den anderen erwachsenen Menschen kennst.


    Wenn Babys und Kleinkinder im Bus nach deiner Tasche grabschen, dann wissen sie nicht, dass es sich nicht gehört. So weit sind sie in ihrer Entwicklung noch lange nicht. Gerade sehr kleine Kinder erkunden die Welt durch Geruchs- und Tastsinn und erfahren und lernen so.


    In den ersten 3 Monaten können Babys auch nicht scharf und in Farbe sehen. Sie erkennen Mutter, Vater und enge Verwandte und Bekannt über ihre Stimmen und ihren Geruch.


    Stell dir das mit der Intelligenz von Anfang an mal nicht so einfach vor ;-)

    Zitat

    JA ICH WEISS. Das Kind kann auch nichts dafür sagt ihr nun, es sei die Schuld der Eltern. Aber 100% sind auch nicht nur die Eltern schuld, denn ein bisschen Grips sollte ein Kind schon haben. Denn es ist ja ein Mensch und Menschen sind ja die super intelligentesten und achtenswertesten Wesen auf dieser Welt, nicht wahr?

    Nein Kleinkinder sind nicht intelligenter als erwachsene Tiere, jedenfalls nicht was interaktion mit ihrer Umwelt anbelangt.


    Wir kommen extrem unreif auf die Welt( Gehirnentwicklungstechnisch), weil unser Kopf sonst zu groß für die Geburt wäre und brauchen lange um das aufzuholen.

    Zitat

    Hast du noch nie eine Ameise oder Schnecke tot getreten, Mülli?

    Nein, nicht mit Absicht.


    Ja, ich habe schon eine Mücke erschlagen. Auch mehr als eine...


    Aber auch nicht aus Spaß sondern weil sie mir die ganze Nacht um die Ohren fliegt und mich sticht.


    Ja ich weiß, auch das ist moralisch gesehen keine Rechtfertigung.


    Wenn ich Tiere töte (Insekten) dann nur wenn ich sie anderweitig nicht beseitigen kann und wenn sie auf mich losgehen.


    Zum Beispiel Wespen lassen sich einfangen und rausbringen, eine Mücke lässt sich nicht einfangen und raussetzen und da bleibt mir nur erschlagen übrig. Ich bin sicher ihr habt noch keine Mücken erschlagen.


    Ach doch klar, das habt ihr und gebt es auch zu. Denn ihr habt ja hier nicht geschrieben dass Tiere euch viel wert seien.


    Aber ich als Tierschützer und Tierliebhaber habe schon Mücken erschlagen, oooohhh da habe ich nun aber ein breites Angriffsfeld.


    Aus Spaß an der Freude bringe ich aber jedenfalls kein Tier um und darum geht es. Um bewusste Folter bei Tiermisshandlungen, Tierversuchen etc.!!!


    Ich erschlage keine Fliegen und ich zertrete keine Ameisen. Käfer auf dem Gehweg hebe ich auf und bringe sie ins Gebüsch, Schnecken setze ich ins Gras.


    Sorry aber ihr werdet nichts finden was ihr mir bei Tieren vorhalten könnt, auch wenn euch das noch so sehr gefallen würde.

    Zitat

    Ein Hoch auf Totschlag-Argumente. Was soll ich dazu sagen? Du weißt es ja eh besser.

    Besuch bitte mal eine Vorlesung über psychologische Grundlagen und du wirst meiner Meinung sein ;-)


    Das ist kein Hokuspokus sondern unter Laborbedingungen getestete Erkenntnisse.

    Zitat

    Wobei meine Sympathien bei völlig unbeleckten Kontakten tendenziell eher den Tieren gelten.

    wieso?

    Zitat

    Wir kommen extrem unreif auf die Welt( Gehirnentwicklungstechnisch), weil unser Kopf sonst zu groß für die Geburt wäre und brauchen lange um das aufzuholen.

    Wie Bitte?


    Das Gehirn eines Kindes besitzt mehr Synapsen als das eines Erwachsenen. Nie wieder kann der Mensch so schnell lernen wie im Säuglingsalter.

    Zitat

    Du hast oben mal geschrieben, dass du schon in deiner Kindheit ein Außenseiter warst und nie irgendwelchen Blödsinn gemacht hast usw. Und dann am Ende bist du auf eine bessere Schule gekommen und hast mehr erreicht als die Kinder, auf die du so abwertend herab geblickt hast. Das ist ja alles schön und gut. Du warst eben auf einer besseren Schule und hast dadurch bessere Chancen für deine Zukunft erhalten, aber mal ganz ehrlich...

    *lach* %-| Schön wie du alles verdrehst. Ich habe nicht geschrieben dass ich ein Außenseiter war. Außenseiter impliziert, dass die anderen nichts mit mir zu tun haben wollten. Es war aber umgekehrt, ich wollte mit den anderen nichts zu tun haben. Ich hatte immer nur sehr wenige, dafür gute Freunde die sich auch aus Schlägereien udgl. rausgehalten haben.


    Bessere Chancen erhalten, das klingt so als wäre mir das alles geschenkt worden.


    Im Gegensatz zu den anderen Rowdies die am nachmittag nur Blödsinn angestellt haben wie irgendwelche Wände von Gebäuden zu bemalen, habe ich mich halt daheim hingesetzt und gelernt.


    Von nichts kommt nichts und ich bin nicht aus Glück oder Zufall auf eine bessere Schule gekommen als (lass mich rechnen) 83% meiner Mitschüler in meiner Klasse.


    Ich habe also nicht die Chance bekommen auf eine bessere Zukunft, sondern ich habe mir das selber erarbeitet.

    Zitat

    ich muss jetzt mal offen fragen. Stellst du dich so dumm oder bist du es wirklich?

    Keines von beiden.


    Und auf so eine persönliche Beleidigung geh ich besser nicht ein. ;-D

    Mülli

    Erstmal ist Hass auf Kinder nun wirklich nicht normal.


    Weißt Du, so wie Du Dich hier gibst und wie Du Deinen Hass auf Kinder in krasser und anschaulicher Weise beschreibst - das ist NICHT anständig, das ist NICHT friedlich und das Du nicht aggfressiv rüberkommst, kann ich wahrlich auch nicht finden. Da muss der Psychologin wohl ein anderer Mensch gegenüber gesessen habe. Ich will hier nicht rumphilosophieren, aber da werden sich tief in Deinem Innern Ursachen zu finden sein die höchstwahrscheinlich auch mit Deiner Kindheit zu tun haben. Und ich lege Dir dringend ans Herz, diese Dinge aufzuarbeiten.


    Aus Deinem Eingangsposting:


    Du hast gesagt


    " ...wende mich hier mal mit dem Thema an das Forum um zu sehen wie vielen Leuten es noch so geht wie mir. "


    ....


    "Suche hier Gleichgesinnte um uns gegenseitig Rückendeckung zu geben und auch Erlebnisse zu teilen die nervig waren im Alltag. Und über die man mit diesen ganzen [...] die draußen so rumlaufen nicht reden kann."


    Dann hast Du weiter unten gefragt


    "Warum ist das alles so?" und auch viele Dinge und Gedanken beschrieben, die einen kleinen Einblick in Deine innere Zerrissenheit gegeben haben.


    Also was ?


    Geht es Dir um Meinungen, um hilfreiche Beiträge anderer Teilnehmer zum Erkennen und Lösen Deines Problems oder willst Du hier mit anderen "Kinderhassern" einen Gedankenaustuasch führen. Wenn das so sein sollte, sollte dieser Faden komplett geschlossen werden. Sowas hat meiner Meinung nach keinen Platz im med-Forum. Solchen Gedanken sollte hier überhaupt keine Plattform geboten werden. Ein Kinderhasser-Faden - wo gibts denn sowas ? der hätte überhaupt nicht zugelassen werden dürfen.


    Außerdem äußerst Du Dich widersprüchlich.


    Du beschreibst Deine Gefühle (auch im Eingangsbeitrag) unter anderem wie folgt:


    "Ich hasse Kinder so sehr, das ist psychologisch nicht mehr normal."


    und


    "Ich ziehe Kinder magnetisch an, das macht mich dann gleich noch aggressiver."


    ...


    "Oder das Allerschlimmste, da gibt es derzeit eine Werbung, glaube das ist auch Milupa (Milumil Kindermilch) wo ganz am Schluss ein Baby so ein dummes Geräusch macht, so "rrrr" irgendwie. Da kriege ich Aggressionen und brüll nur in den Fernseher Dinge wie [...] du $/%(&$%" nein das schreib ich hier lieber nicht."


    Solche Äußerungen finde ich sowas von schlimm !!! Und DU greifst hier die Leute an, sie würden Dich als psychisch nicht normal hinstellen und das findest Du noch eine Frechheit ? Oder willst Du alle hier verarschen, Mädchen ?


    Für mich war's das jetzt hier. Aber ich musste das loswerden.

    Zitat

    Dennoch fände ich deine Meinung – etwas anders vorgetragen – sicherlich nicht "unnormal". Und solange du keine Gefahr für Kinder darstellst – das tust du ja nun offensichtlich nicht – ist es mir egal. Ich muss diese Ansicht ja eben nicht teilen. ;-D


    Wie gesagt, es ist deine Art deine Meinung kund zu tun, die mich hier stört.

    Das sehe ich genau so :)^


    Klar, nicht jeder liebt Kinder. Das ist auch okay so. Aber hassen?? Die Art und Weise, wie das "nicht mögen" hier benannt wird ist einfach nicht in Ordnung.


    Und nochmal:


    Ich halte Eltern, die ihre Kinder in der Straßenbahn oder sonstwo "nicht im Griff" haben und alles unkommentiert und konsequenzlos hinnehmen tatsächlich für die Minderheit. Ich kenne mittlerweile ´ne Menge Familien, die klare Erziehungsregeln und einen festen Rahmen haben, in den sich die Kinder "frei" bewegen dürfen.


    Meine Freundin sagt immer: "Erziehung ist Liebe und Beispiel bzw. Vorbild sein, sonst nichts"


    Wenn du von einem bestimmten Klientel sprichst, die ihre Kinder "nicht im Griff" haben, dann stimme ich dir in Punkto Nervigkeit absolut zu. Das geht auch mir als Mutter gegen den Strich. Und ich mochte, bevor ich selbst Mutter wurde, auch nicht unbedingt gern Kinder. Aber sie waren mir schlichtweg egal.


    Von Hass war das sehr weit entfernt.

    @ Brotherhood

    Zitat

    Besuch bitte mal eine Vorlesung über psychologische Grundlagen und du wirst meiner Meinung sein

    Hab ich schon – dazu habe ich auch Statistik-Vorlesungen genießen dürfen und weiß daher um die Bedeutung von experimentellen Ergebnissen für den Einzelnen. ;-)

    Zitat

    wieso?

    Ich denke, weil ich in meinem Leben weitaus mehr positive Erfahrungen mit anderen Tieren als mit Mitmenschen gemacht habe. Weil ich (dadurch) zu Tieren einen besseren Draht habe als zu Menschen. Weil es leichter ist, ein Tier zu lieben. Das kann sich im konkreten Kontakt mit einem ganz bestimmten Menschen oder einem ganz bestimmten Tier natürlich wieder völlig relativieren, aber ich sprach ja über Grundtendenzen.

    Zitat

    Im Gegensatz zu den anderen Rowdies die am nachmittag nur Blödsinn angestellt haben wie irgendwelche Wände von Gebäuden zu bemalen, habe ich mich halt daheim hingesetzt und gelernt.


    Von nichts kommt nichts und ich bin nicht aus Glück oder Zufall auf eine bessere Schule gekommen als (lass mich rechnen) 83% meiner Mitschüler in meiner Klasse.

    Und? Ich hab es oben schon mal geschrieben. Das ist nichts besonderes und macht dich nicht zu etwas besserem.

    Zitat

    Schön wie du alles verdrehst. Ich habe nicht geschrieben dass ich ein Außenseiter war. Außenseiter impliziert, dass die anderen nichts mit mir zu tun haben wollten. Es war aber umgekehrt, ich wollte mit den anderen nichts zu tun haben.

    Dann kann man sich wohl darauf einigen, dass es auf Gegenseitigkeit beruht hat.

    Zitat

    Und auf so eine persönliche Beleidigung geh ich besser nicht ein.

    War nur eine ernst gemeinte Frage von mir. Aufgrund deines Postings über die Kinder und so ;-)