• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Das ist normal. Du bist normal. Du bist einfach nur unbeherrscht und sehr emotional. Wie es Dir besser gehen könnte? Gelassenheit lernen.

    :)^ :)= Das stimmt, Gelassenheit kommt in meinem Charakter in keinem bereich vor. Ob es um nervige Dinge geht oder Partnerschaft oder sonstiges. Ich bin viel zu leicht reizbar!

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Dann lege ich Dir wirklich ans Herz, eine entspanntere Geisteshaltung einzunehmen, denn soviel Ärger ist nicht gesund und vergiftet die eigene Stimmung. Ich finde ja Humor sehr hilfreich. Wenn ich mich über Nichtigkeiten aufrege, registiere ich das erstmal – das ist der wichtigste Schritt. Sich selber aufmerksam gegenüberstehen und mal "Stop" sagen und eine Situation sachlich bewerten können. Und dann abwägen. Zum Beispiel könntest Du die ersten "Stops" gleich hier üben: beim nächsten beleidigenden Kommentar haust Du nicht gleich in die Tasten, sondern stehst erstmal vom Rechner auf oder machst Dir ein schönes Lied auf youtube an. Stop. Und dann abwägen: soll ich mich jetzt wirklich auf endlose Diskussionen einlassen, um hinterher mit noch mehr Wut im Bauch vorm Rechner zu sitzen? Oder klicke ich den kleinen Pfeil und "Beitrag an die Moderation melden"? Bin ich dann hinterher nicht zufriedener?


    Was auch hilft, also bei mir, ist fluchen. Und zwar so übertrieben, dass ich spätestens nach drei Flüchen lachen muss und mich über meine Kreativität freue – die Sache, über die man sich gerade eben noch so aufgeregt hat, erscheint schnell in anderem Licht, wenn man sie mit einem Grinsen im Gesicht noch einmal betrachtet.

    Ich mag keine Kinder und ich hasse Kinder. Da ist ein Unterschied. Ich finde viele Babys auch echt hässlich. ;-D


    Aber da können sie ja nichts zu. Kinder können ja auch nichts dazu, dass sie auf die Welt gesetzt werden. Du solltets vielleicht die Menschen hassen die die Kinder in die Welt setzen.


    Wo wir dabei sind. Ich hasse die ganze Menscheit. Wir sind doch alle einfach nur primitiv :°(


    Traurig aber war.

    Zitat

    Es ist ein Hassen im Sinne von "sie machen mich wütend, sie nerven mich, ich kann sie nicht ertragen, warum müssen diese "Kinder" (andere Wörter bitte einsetzen) nicht einfach von mir fernbleiben"


    Genauso wie ich klirrende Kälte und sengende Hitze hasse und darüber unaufhörlich fluchen kann. Oder wie ich die Züge hasse die 20 Minuten zu spät kommen. Und solche Sachen. Dinge die mich einfach höllisch auf die Palme bringen.

    Ich sehe das ähnlich wie a.fish. Gelassenheit lernen -> z.B. autogenes Training. click :-D

    Mhh... ich kann das Getue um Kinder auch nicht verstehen und finde Tiere und Tierbabys auch wesentlich putziger :) und ich krieg auch einen zuviel, wenn die [Kinder] Krach machen und rumkreischen... da frag ich mich auch, wie einen das nicht stören kann. Andererseits kann ich überhaupt nicht verstehen, dass jemand unseren Hund nicht so schnuffelig und süß finden könnte wie ich. Die Ansichten sind halt verschieden, ich finde es nicht unnormal, keine Kinder zu mögen.


    Die Gedanken, die du hast, finde ich allerdings nicht mehr so im normalen Bereich.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Der Fadenstarterin sollte ihr Problem inzwischen deutlich bewusst geworden sein, daran etwas ändern kann allerdings nur sie selbst. Da sie das derzeit aber nicht vorhat, sondern sich stattdessen lieber mit Gleichgesinnten gegenseitig verstärken möchte, sehe ich keinen Sinn in einer Fortführung der Diskussion.


    Bevor sich also alles weiter im Kreise dreht, erlaube ich mir, den Faden an dieser Stelle zu schließen.