Hemmungen ablegen.

    Guten Abend,

    Ich möchte gerne Wissen, wie man Gewisse Hemmungen aus seinem Kopf verbannt. Mit Hemmungen meine ich jetzt z.b. folgende Situation : Jemand schlägt mich zu Boden, bestielt mich oder was auch immer. Ich bin dann aber trotzdem nicht in der lage, denjenigen fertig zu machen, obwohl es ja Berechtigt wäre. Und das einfach deßhalb, weil ich A in eine Art starre gerate. Also ich zögere und Empfinde sogar sowas wie Mitleid für meinen Feind.


    Also einmal diese Hemmung will ich loswerden und zusätzlich will ich auch in der lage sein, mich für Sachen zu Revanchieren, die bereits Jahre zurück liegen.


    Ich will, wenn ich diese Person Wehrlos vor mir habe, nicht zögern, kein Mitleid Empfinden bzw diese Gefühle sollen mich nicht daran hindern. Ich möchte aber auch nicht total Skrupellos werden, es soll nur die treffen, die es Verdienen.


    Mir ist auch klar, dass Rache Moralisch falsch ist und das jeder Mensch sein Angeborenes Recht auf Unversehrtheit hat, aber ich habe sehr lange darüber nachgedacht und ich Rede hier jetzt nicht von ein Paar Monaten. Ich werde das nicht weiter Runterschlucken.



    Ich kann es verstehen, dass hier die meisten wohl anderer Meinung sind und noch glauben, dass man das erlebte auch anders verarbeiten könnte bzw das man dadrüber stehen sollte. Davon möchte ich aber nichts mehr hören.


    Ich möchte nur Wissen, wie ich diese Hemmungen ablegen kann.


    Mfg Clemens

  • 18 Antworten

    Hallo Clemens,

    ich glaube, du verrennst dich da in einen Denkfehler.


    Hemmungslos werden bringt dich nicht weiter.

    Was dich weiter bringt, ist ein gesundes Selbstvertrauen, eine innere Stärke.

    Dann stehst du über den Menschen, die dir Schlechtes wollen.

    Die werden dann Respekt vor dir haben.


    Gehst du noch zu dem Psychologen? Eine Therapie ist nämlich ein wichtiger Schritt, um Selbstvertrauen zu bekommen.

    Ich kann dir auch noch empfehlen, eine (fernöstliche) Kampfkunst zu erlernen.

    Die Kampfkünste umfassen mehr, als nur kämpfen zu können.


    Erstmal wird der Körper trainiert, aber es wird auch das Selbstvertrauen gestärkt.

    Es wird eine psychische und mentale (geistige) Stärke entwickelt.

    Die Lebensenergie wird zentriert.

    Das macht dich innerlich einen halben Meter größer. :-D

    Niemand wird mehr auf dich herabsehen.

    Ja ich war letzte Woche bei ihm. Da hat er zu mir Gesagt, dass er meine Probleme versteht und jetzt auch meine Vita ausführlich kennt, ich aber ihm jetzt sagen soll, was mir helfen würde. Also z.b. ob ich einen Betreuer möchte, eine Stationäre Behandlung etc.

    Und es ist ja jetzt nicht so, als wäre ich noch umgeben von diesen Menschen (mit einer ausnahme). Aber mir ist aufgefallen, dass die Erlebnisse, die >Unerledigt< sind, am meisten Schmerzen und andere, bei denen ich mich direkt (wenn auch nur Verbal) Revanchiert habe, mich zwar teilweise noch etwas Wütend machen, aber nicht so sehr auf der Seele brennen.


    Außerdem waren es diese Menschen, wegen denen ich mittlerweile kaum Schlafen kann, kaum noch etwas Esse, unter Mittelschweren Depressionen leide usw. Es waren diese Menschen!!! Und es ist nicht Fair, dass sie dafür nicht belangt werden!


    Wie schon gesagt, mein Entschluss steht fest. Und würde es mir nicht etwas Selbstvertrauen geben, es zu Vergelten?

    Clemens, ich weiß ja nicht, was diese Menschen dir angetan haben.

    Aber wenn du sie "körperlich fertig machst" bekommst du unter Umständen eine Strafanzeige und gehst in den Knast.

    Ob dir das hilft? Sind die Menschen das wert?

    Meiner Meinung nach handelt es sich um ein Trauma, welches aufgearbeitet gehört. Lieber auf sich selbst konzentrieren, wieder Selbstbewusstsein tanken und das Leben genießen. Gewalt ist keine Lösung und führt nur zu weiteren Problemen.


    Die Idee mit dem Kampfsport finde ich gut.

    Deine Wut ist ursprünglich schon richtig, aber ich nehm an du praktizierst sie schon zu lange. Kurzzeitig ist sie Teil des Verarbeitungsprozess, danach kommen andere Phasen die die Verarbeitung weiter bringen. Diese Phasen kommen nur nicht solange du die Wut festhältst und instrumentalisierst. Du empfindest sie inzwischen nicht nur weil sie da und begründet ist/war sondern sie erfüllt den Zweck dich zu vermeintlich schützen. Z.B. vor Ohnmachtsgefühlen, Schmerz, Angst usw (auch die vergehen wenn du dich ihnen stellst) oder davor jetzt wieder die Verantwortung für dein Wohlergehen zu übernehmen. Dieser Schutz verhindert aber natürlich dass du heilst.


    Du sagst diese Menschen haben dich kaputt gemacht und sie sind wohl tatsächlich ursächlicher Grund oder Mitgrund für deine derzeitigen psychischen Schwierigkeiten, aber das ist Vergangenheit. Sie sind nur die Ursache, dafür dich jetzt zu heilen sind sie nicht verantwortlich, das ist allein deine Verantwortung und der wirst du durch Rache nicht entkommen. (ich finde Rache übrigens nicht moralisch verwerflich und will dich deshalb davon abhalten, sie bringt nur einfach nicht das was du dir erhoffst und evtl wird sie eine emotionale Verhärtung verursachen die die Heilung noch zusätzlich schwerer macht)

    Hast du Mobbing in der Schulzeit erlebt und willst dich jetzt dafür rächen?

    Kurzfristig wirst du dich danach gut fühlen, aber langfristig wird es dir nicht deine Depressionen und die damit verbundenen Auswirkungen nehmen.

    Es wird dich auch sehr viel Energie kosten die du lieber in die Gestaltung deiner Zukunft investieren solltest.

    Konzentriere dich auf deine Zukunft und lass die Vergangenheit ruhen.

    Nun in der Grundschule wurde ich zwar gemobbt, aber denen trage ich nichts nach. Viel mehr aber den Erziehern in der Wohngruppe in der ich Gelebt habe.

    Ich weiß, dass ihr Recht habt, aber mein Entschluss steht fest. Teilweise habe ich es ja schon durchgeplant und einiges Geld ausgegeben. Außerdem Praktizieren einige von denen immer noch diesen Beruf.

    Ich will nur Sicher gehen, dass wenn es soweit ist und so jemand vor mir ist, ich nicht erstarre oder zöger, sondern es Komplett durchziehe.


    Also zurück zu meiner Frage.



    Mfg Clemens

    Dein Beitrag wurde offensichtlich gemeldet.

    Zumindest wurde mir das bei meinem Versuch ihn zu melden angezeigt.

    Ich habe spontan den Gedanken im Kopf gehabt dass du dir irgendwo eine Waffe besorgt hast und alle abknallen möchtest.

  • Dieser Beitrag wurde von Hyperion gelöscht ().
  • Dieser Beitrag wurde von Hyperion gelöscht ().

    " es soll nur die treffen, die es Verdienen"


    Das klingt so nach geplantem Amoklauf...


    Egal, was du planst - es wird deinen Schmerz nicht auslöschen. Im Gegenteil. Wenn du Rache übst, wirst du dich nach einer kurzen Zeit der psychischen Erleichterung vollkommen verzweifelt wiederfinden. Du wirst lediglich aus der Opferhaltung in eine Täterposition gehen, um deiner Verletzung Ausdruck zu verleihen. Ich kann diese Impulse nachvollziehen, aber Rache ist ein Merkmal primitiver Menschen und Kulturen, die keine Alternativen kennen, ausser sich durch Kampf und Hinterhalt Vorteile oder Genugtuung zu verschaffen, was feige ist. Es bedarf nämlich großen Mut sich den eigenen Gefühlen und dem Schmerz zu stellen, jedoch ist das der einzig heilsame Weg. Und den hast du ja auch beschritten, indem du Therapie machst. Bleibe dabei! Lass dich von den negativen Energien nicht einfangen und überwältigen. Diese Energien, die dir Ideen der Vergeltung ins Herz gelegt haben, wollen nicht dein Bestes. Im Gegenteil. Sie wollen dich verführen, um sich davon zu ernähren.


    Was auch immer dir angetan wurde, es geschah entweder a) aus Unwissenheit, b) aus Schmerz heraus oder c) aus Angst heraus - aus der jeweiligen subjektiven Sicht eines unvollkommen Menschen, der vielleicht nicht gelernt hat, Mitgefühl zu empfinden und Empathie zu haben, so wie es kannst. Empathie und Mitgefühl ist eine Gabe, die heute unbedingt gebraucht wird. Ich finde es ganz großartig, dass du so fühlen kannst für andere und nicht unbewusst und negativ bist. Bitte lass nicht zu, dass sich das ändert.


    Durch Kampfkunst kannst du tatsächlich lernen, wie man siegt, ohne zu kämpfen. Das entspricht deiner Natur und würde dich sicherer machen, sich deiner natürlichen Fähigkeit noch mehr anzuvertrauen.


    Liebe Grüße - du schaffst das!

    Clemens93 schrieb:

    Und es ist nicht Fair, dass sie dafür nicht belangt werden!

    Und wenn du dafür in den Knast gehst, jemand wehrlos gemacht zu haben und dann Rache geübt zu haben?


    captn Unmöglich, was du hier für einen Scheiß schreibst. Wenn das hier ernstgemeint ist, ist das nicht lustig!

    Clemens93 schrieb:

    Ich will nur Sicher gehen, dass wenn es soweit ist und so jemand vor mir ist, ich nicht erstarre oder zöger, sondern es Komplett durchziehe.


    Also zurück zu meiner Frage.

    Vielleicht gehst du auch mal auf unsere Fragen ein.

    Wir sind hier kein Antwortautomat.

    Whatever... Wenn mir eines klar geworden ist in den letzten Wochen, dann dass man nicht allen Menschen helfen kann. Und dieser Thread ist nur ein weiteres Beispiel dafür... Der TE macht ohnehin was er will. Die Antworten hier sind zwar gut gemeint aber vollkommen sinnlos, oder glaubt hier echt jemand dass der TE jetzt mit Kampfsport anfängt oder sonstwie seine Meinung ändert?