• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo,


    ich bin einigermaßen entsetzt über die eine oder andere Sichtweise, die in den Antworten vertreten wird. Vielleicht habe ich nicht jeden Beitrag zum Hilferuf gelesen, aber die Möglichkeit, die Kinder, die auf dem Stick gezeigt werden, aus den Fängen der Täter zu befreien, muss doch wohl an allererster Stelle stehen. Parallel hierzu müssen die Täter dingfest gemacht werden. Wenn ich es richtig verstanden habe, handelt es sich um Aufnahmen aus Deutschland und es wäre also vom zuständigen LKA zu verfolgen. So schlimm die Sache für die Familie zweifellos auch ist oder werden mag: ich stehe auf dem Standpunkt, dass die Rettung der Kinder absoluten Vorrang hat und die strafrechtliche Verfolgung der Täter ebenso schnell in die Wege geleitet werden muss.


    Wo der Stick in der Wohnung gefunden wurde, ist doch letztlich egal. Dass er so gut versteckt war, zeigt doch, dass der Besitzer sehr genau weiß, dass sein Handeln strafrechtlich relevant ist. Das sind Verbrechen an Leib und Seele von Kindern. Diese Kinder werden systematisch ihrer Kindheit beraubt und werden diese schlimmen Erinnerungen nie wieder los. Wenn sich keiner rührt, geht das immer so weiter.


    Bitte schalte die Kripo ein! Du kannst auch vorher zu einem Anwalt gehen und Dich darüber informieren, wie Du am besten vorgehen kannst.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich würde, bevor ich mich an eine Beratungsstelle wende, eine Kopie vom Stick ziehen und den Stick zurücklegen. Nur so ein Gefühl. ??Damit in der Familie ERSTMAL nicht noch mehr explodiert als irgend notwendig und auch damit Mittäter nicht gewarnt werden können.??

    Die Option "nichts-tun" ist eigentlich keine Option, da die Tochter ja wohl kaum in 2 Wochen mit den Eltern grinsend unterm Weihnachtsbaum sitzen kann.


    Da es keine kinderpornogr. Commics waren, sondern echte KInder-Opfer, ist auch jeder Rat, nichts zu tun, verwerflich bzw strafvereitelnd. Also, Luftschloß der intakten Familie ist eh kaputt, aber nicht zu ändern. nun heißt es, das richtige zu tun, da gab es sehr gute, wertvolle Ratschläge: Beratung bei verschiedenen Stellen, nehmt die Stelle, mit der ihr euch am wohlsten fühlt. Gebt die Verantwortung aus der Hand, die ist zu groß für eine Tochter und 18-jährige. SIE hat nichts kaputt gemacht und macht nichts kaputt, er tat es durch sein Handeln.

    Wie kann man denn hier von "untern Tisch fallen lassen" oder "allzu neugierigen Kindern" sprechen?! :-o


    Hier geht es um ein junges Mädchen, welches erfahren musste, dass der eigene Vater(!) pädophile Neigungen hat, womöglich die Mutter betrogen hat und sich mit dem Besitz des Materials strafbar gemacht hat. Das ist Konfliktpotential ungeheuren Ausmaßes. Sowohl für die Tochter, ihre Beziehung zum Vater, für den Vater und für die ganze Familie (die betroffenen Kinder seien hier auch nochmal erwähnt). Allein das Wissen ist schon eine unfassbare Belastung, geschweige denn, was das alles nach sich ziehen wird/kann.


    Liebe TE,


    im Netz gibt es Anlaufstellen für Pädophile. Ich denke, dass dies somit auch gute Anlaufstellen für Angehörige sind. Die können euch wahrscheinlich am besten beraten, was Selbstanzeige, Umgang mit der Polizei etc. betrifft.


    Bezüglich des möglichen Traumas Deiner Freundin und der nun konfliktreichen Vater-Tochter-Beziehung, würde ich auch zu psychologischer Hilfe raten.


    Wünsche euch alles Gute!

    Zitat

    im Netz gibt es Anlaufstellen für Pädophile. Ich denke, dass dies somit auch gute Anlaufstellen für Angehörige sind.

    das denke ich nicht, diese Stellen helfen und schützen Pädophile, die nicht straffällig werden wollen/geworden sind.

    Auch, wenn es schwer fällt, gerade, weil es der eigene Vater ist, sollte deine Freundin so schnell wie möglich damit zur Polizei gehen! Familienmitglieder sollte sie darüber nicht informieren, da nicht klar ist, inwieweit sie davon wissen oder evt. den Vater dann auch schützen.


    LG! @:)