• Ich fühle mich gänzlich anders

    Kennt ihr es dieses Problem? Kennt ihr es, wenn ihr euch nicht traut euch zu öffnen und zu sagen, was ihr wirklich denkt, anderen Menschen einen Einblick zu gewähren? Ich habe das Gefühl, dass ich anders bin. Ich bin so introvertiert, dass niemand, wirklich niemand auf der Welt weiß, wie ich wirklich ticke. Alle sehen nur mein Ziffernblatt, aber…
  • 27 Antworten

    Vielen Dank, dass du mir diese Leiter gereicht hast braunbär1 !


    Ich denke den weg hinauf werde ich alleine schaffen,


    nochmals danke an euch !

    Memory Lane, ich denke, es fehlt dir an der nötigen Ausdruckskraft das nach außen zu lassen, was du denkst. Ich meine, dir fehlen die nötigen Mittel

    Zitat

    Ich veröffentlichte einige meiner lyrischen Gedankengänge in sozialen Netzwerken. Doch ich traf auf keine große Aufmerksamkeit dort. Ob es niemanden interessierte? Hat sich wenigstens jemand gefragt, was ich da (in den Augen der meisten wahrscheinlich:) "für einen Schwachsinn" von mir gebe?

    Du kannst da nicht viel erwarten. In sozialen Netzwerken wollen die Leute Fotos und sowas sehen. Außerdem geht es da um Sympathien, nicht darum, was genau du von dir gibst.


    Und außerdem, es klingt etwas narzistisch, was du so schreibst. Du hast kein Interesse die Welt der anderen kennen zu lernen, aber alle sollen deine Welt kennenlernen. z.b schreibst du, du hast mit 19 noch keinen Alkohol getrunken. Ja, ich weiß, das klingt jetzt unreif. Aber das ist ein gutes Beispiel. Man soll sich irgendwie dir anpassen, aber du nicht den anderen


    Wie gesagt, wahrscheinlich fehlt es dir an Mitteln, das auszudrücken, was dir durch den Kopf geht. Es scheint schonmal komplizierter zu sein als "Ich kaufe niemals Klamotten bei H&em weil die doof aussehen", und das ist für die meisten Menschen einfach viel zu kompliziert. Und es bedarf einfach einem bestimmten Feingefühl, wie man sich so ausdrückt, dass es der andere auch kapiert/verinnerlicht und es seine Aufmerksamkeit anzieht.


    Wenn du z.b beim Spreche sehr zurückhaltend bist, wird sich niemand für lange Arien über unser System interessieren. Du musst eben eindringlich sein, und den anderen mehr einbeziehen. Sowas wie "verstehst du?" und "oder?" zwischendurch, mal so als Beispiel; dann achte mal darauf, wie Aufmerksam derjenige plötzlich wird.


    Die Sache ist eben, wahrscheinlich denkst du viel nach, und hast viel zu sagen. Und damit muss man umgehen können, das ist halt nicht einfach. Deswegen lässt du es gleich bleiben, weil du nicht weißt, wie du solche Standpunkte klarmachen kannst, erst recht jemandem, der scheinbar garnicht darüber nachdenkt.


    Aber wenn das funktioniert, dann ist das was du von dir gibst die Norm. Dann sprechen andere plötzlich über die Themen, die dir durch den Kopf gehen. Weil du diese Gedanken einpflanzt indem du sie ausdrückst. So ist das, wenn du Einfluss auf deine Umgebung ausübst; sie passt sich eben dir mehr an, als du ihr. Daran solltest du noch arbeiten, eher du arbeitest, haha. Im Job muss man oft ausdrücken können, was für Ideen und Gedanken man hat. Solange man nicht mit einem Wischmopp arbeitet. Da ist leider nichts mit "ich bin irgendwie nicht ich selbst", in bestimmten Berufsfeldern kann dir so eine Haltung die Karriere kosten. Üb einfach damit, probier herum wie du es schaffst, anderen deinen Kram mitzuteilen.

    @ kunami

    ich denke , du solltest deine emanzipatorischen gewaltakte weglassen. das ist sicher nicht das thema und hilft memory lane auch nicht weiter. mach einfach konstruktive vorschläge. wenn es denn geht...

  • Anzeige

    Hallo memory lane,


    es wird Menschen geben, die dich verstehen und mit denen du über die Themen, die dich beschäftigen, reden kannst. Versuche doch einfach mal über Foren, Uni (?) oder vielleicht auch in der Zeitung nach diesen Leuten zu suchen. Das bedeutet ja nicht, dass du deine "alten Freunde" vernachlässigen solltest, fände ich auch keine gute Idee. Und deine Ansichten sind ja sicherlich nun nicht sooo außergewöhnlich. Es wird Menschen geben, die dich verstehen, da bin ich mir ganz sicher.

    @ nyra

    vielen dank für den hinweis. auf den gleichen test habe ich aber bereits, wenn auch auf einer anderen internetseite hingewiesen.


    lg

  • Anzeige

    hallo memory lane,


    ich war gestern abend bei einer selbsthilfegruppe:


    www.emotionsanonymous.de


    ob mir das hilft und ob ich es weiterempfehlen kann, will ich jetzt noch nicht sagen. war nun mal das 1. mal da. ich werde aber am nächsten mittwoch wieder hingehen und dann weiter davon berichten. kannst dir ja mal die website ansehen. vll gibts das ja bei dir in der nähe auch. möglicherweise spricht dich das konzept spontan besser an als mich. ich bin da noch sehr unentschlossen.


    lg

  • Anzeige

    da alle menschen nun mal verschieden sind, gibt es auch unterschiedliche wege.


    hier ist evtl einer:


    http://sat-chit-ananda.de/


    einfach mal reingucken. vll passt es ja.


    lg

    Hi Memory(?)


    Ich hab deinen Beitrag gefunden, und konnte ich mich sehr gut damit identifizieren.


    Wenn es nicht zu persönlich ist - und du noch aktiv bist - würde ich gerne fragen ob du deine Probleme in den Griff bekommen hast und wenn ja wie.


    Ich würde mich sehr freuen wenn du antwortest


    Paul

    Hallo,


    ich habe mich gerade hier angemeldet.


    Ich suche selber nach einer Antwort dieser Frage &' ich fand heraus,dass "ich" nicht umsonst anders bin. Aber ich fang von vorne an. Früher oder später fing ich an nach der Schule mich mit Freunden zu treffen,aber ich merkte,das ich mich nicht so frei fühle wie sie. Keiner Verstand meine Reaktionen u.o. meine Handlungen. Ich traute mich nicht jemanden von meinen "Gedanken" u. meiner Gedankensweise zu erzählen. Doch ich traf einen Menschen, der sich für mich interessierte &' weiter nach fragte. Ich erzählte alles .. alles was ich wusste &' alles was ich mir wünschte. Ich dachte ich wäre frei von dieser "Maske" .. Doch es ist keine Maske !! Es ist Schutz .. Schutz um nicht zu werden wie "sie". Eye.

  • Anzeige

    Das Problem mich zu öffnen sehe ich eher eingeschränkt bei mir ich bin eig. Immer sehr offen und suche die Aufmerksamkeit bei mir.jedoch verstehe ich was du meinst..


    ich spiele vor jedem (eine andere Rolle)


    Du gehst deinen eigenen Weg ..


    deine denk weise funktioniert irgendwie anders als die von den anderen Menschen doch du merkst trd. Das die anderen nicht so sind wie du bzw. nicht so denken wie du


    Es gibt mehr Menschen wie wir meistens mit einer besonderen gabe.. wir sind gleich nur immer irgendwie anders.. ->


    Du musst nur den Richtigen weg gehen ..


    Es gibt nämlich nicht nur diesen einen Weg


    Es gibt Falsch & Richtig


    Der Richtige weg ist dein Weg den du dir selber schaffst anders wie bei den "Normalen" Menschen