• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ ER-NRW

    Wir haben uns geliebt. Wir hatten gemeinsam unser erstes Mal zusammen und es war wunderschön mit ihr. Es geht mir auch einfach nur darum, dass sie nicht nur das Schlechte in unserer Beziehung sieht, sondern aus das Schöne. Und glaub mir, da gab es eine Menge toller Momente.


    Ich wollte nicht, dass es so enden musste, weil ich sie geliebt habe und nach wie vor sehr liebe. Das das nicht auf Gegenseitigkeit beruht, weiss ich sehr wohl. Deshalb versuch ich auch, sie in Ruhe zu lassen und sie ihr Leben leben zu lassen. Ich bin froh, dass sie einen neuen Menschen gefunden hat, der sie unterstützt und ihr guttut. Das ihr neuer Freund ihr sowas, wie ich ihr angetan habe, antun wird, werde ich stark bezweifeln. Und nur weil du mich beleidigen musst heisst das noch lange nicht, dass du mit deiner Aussage auch Recht hast, aber naja...


    Ich glaube das bringt nicht hier zu schreiben, aber wenn ihr noch schreiben wollt, tuts gern. Könnt mich auch beschimpfen habs ja verdient, da habt ihr schon Recht.

    Und hier hat niemand behauptet (ich schon gar nicht) dass das ok war, es geht mir vielmehr darum, wie sie das verarbeiten kann und wie wir beide schlussendlich damit leben können. Und da ist etwas Abstand wohl das beste.

    Zitat

    Meinst Du damit dass die Vergewaltigung OK ist weil Sie über 14 war?

    Ne Vergewaltigung ist, wenn sie sich wehrt, und er trotzdem weitermacht. Meine Güte, halloooo, ein Paar, da gibt's Sex, guten Mooooorgen! >:(

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich bitte auch in diesem Faden darum, dass ab nun die Regeln beachtet werden. Etliche Beiträge die den Regeln nicht entsprachen wurden von mir entfernt. Wer bei diesem durchaus heiklen Thema nicht in der Lage ist, sich ein wenig am Riemen zu reißen und sich sachlich und/oder hilfsbereit zu beteiligen, sollte diesem Faden am besten fern bleiben.

    @Drecksau ( das ist ja ein selten blöder Nick, können wir dich nicht anders nennen?)


    Ich weiß nicht ob es schon erwähnt wurde, ich mag mir ehrlich gesagt, nicht alles durchlesen...


    Also ich denke mal, dass meine persönliche Meinung fehl am Platz ist, sowas darf man nicht be/verurteilen wenn man nicht selbst in der Lage steckt.


    Ich habe auch mal etwas durch ( spielt hier und jetzt keine Rolle, aber ich kann mich vielleicht etwas in deine Ex-Freundin hineinversetzen).


    Ich würde an deiner Stelle mich selbst anzeigen, deine Freundin bitten gegen dich auszusagen, dass du gestraft wirst, auf Milderung der Umstände verzichten und grade stehen für die Fehler die du gemacht hast.


    Ich weiß nicht, ob man dafür ins Gefängnis kommt, oder ob man dafür immer Bewährung bekommt.


    Aber wenn es zu einer Haftstrafe kommen würde - annehmen und in dieser Zeit eine Verhaltenstherapie starten.


    Deine Freundin sollte eine Therapie ebenfalls beginnen. Auch wenn sie sagt, sie käme damit gut zurecht/hätte es verdaut. Es stimmt nicht, es holt sie irgendwann ein und dann geht es ihr u.U. noch schlimmer.


    Ich wünsche ihr alles Gute.


    Und dir dass du einen Arsch in den Hosen hast *:)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.