Zitat

    Wenn aber - wie anscheinend in diesem Fall - der Gedanke "Du gibst es mir nicht freiwillig, also nehme ich es mir, wenn Du dich nicht wehren kannst" dahintersteht, ist das schon ein starkes Stück und ich kann verstehen, dass Deine Freundin da einen Schlusstrich gezogen hat.

    Wo nimmst du denn diese Mutmaßung her?


    Es hat sie anscheinend tatsächlich mitgenommen, das mag vielleicht auch an ihrem Alter liegen. Das mein ich nicht negativ, aber wenn das alles noch ganz neu ist und man selber noch unsicher, nimmt einen sowas sicher mehr mit als wenn man schon weiß, was man sexuell will und mag. Mit 15 hätte mich das wohl auch mitgenommen, während ich es heutzutage nicht mehr so schlimm fänd.


    Dennoch scheinst du ein größeres Problem damit zu haben als sie. Dass sie sich zurückgezogen hat, könnte auch an deinem veränderten Verhalten liegen. Du hast ja anscheinend bereits von Anfang an sehr darunter gelitten, was sie gespürt haben wird. Dass das, auch wieder grad in dem Alter, zuviel für sie gewesen sein könnte, kann ich mir gut vorstellen.


    Aber trotzdem, du kannst ihr Problem, so sie denn wirklich eins hat, eh nicht lösen. Sie muss selbst wissen, wie sie damit umgeht und du solltest für dich einen eigenen, von ihr unabhängigen Weg finden, mit der Sache umzugehen. Wenn du nichz das Gefühl hast, dass sie sich nur mit dir trifft, weil sie sich nicht traut, dich abzuweisen oder sowas, dann wird es für sie ok sein, also stell nicht Dinge in Frage, die gar nicht in Frage stehen, aber such dir für dein Problem Hilfe.

    Zitat

    Frag mal im Frauenhaus nach, da bekommst Du sicherlich etwas anderes zu hören.


    Zum Thema: Ich denke, bei dieser "Partner im Schlaf anfassen/nehmen"-Sache macht es schon einen Unterschied, was der Gedanke dahinter war. Wenn es die spontane Lust auf Sex ist, mit dem Gedanken, den Partner so zu überraschen, sehe ich da kein Problem.


    Wenn aber - wie anscheinend in diesem Fall - der Gedanke "Du gibst es mir nicht freiwillig, also nehme ich es mir, wenn Du dich nicht wehren kannst" dahintersteht, ist das schon ein starkes Stück und ich kann verstehen, dass Deine Freundin da einen Schlusstrich gezogen hat.

    Ich sehe es ähnlich...! Mag sein, dass es Frauen gibt, die drauf stehen im Schlaf "überrascht" zu werden, aber prinzipiell finde ich es etwas merkwürdig :-/! Ich bin jetzt seit 9 Jahren mit meinem Mann zusammen, und ich fände es doch ziemlich komisch aufzuwachen, wenn er gerade am "Kommen" wäre :-/...! Ich würde mich zwar nicht wirklich vergewaltigt fühlen, aber ihn doch ernsthaft fragen, was er sich dabei denkt bzw. wie er überhaupt auf so eine Idee kommt!!! Ich denke auch, dass es in solch einem Fall sehr wichtig ist, VORHER abzusprechen, was in Ordnung ist und was nicht! Wie gesagt, falls jemand drauf steht, bitte, tut euch keinen Zwang an! Aber "ohne Vorwarnung" einfach mal drauf los poppen :|N...da käm ich mir dann doch vor wie ein Stück Vieh, dass halt jederzeit zur Verfügung steht, ganz egal ob wach oder nicht...!


    Und zu dem Thema hier im speziellen, ich würde den Kontakt zu dem Mädel konsequent abbrechen...! Ich denke es tut beiden nicht gut, sich weiterhin zu sehen...! Und mal ganz ehrlich, sie ist 15, da kommen noch viele Freunde etc....warum sich jetzt an einer Person so festklammern!? Und zu dem Beitragsschreiber, du bist 20...halbwegs erwachsen...also lass sie doch einfach in Ruhe mit ihrem neuen Freund und such dir deinen eigenen Weg...! Von einer "Anzeige" würde ich hier jetzt absehen....ist doch etwas übertrieben...aber sich dann noch ständig zu sehen halte ich für mehr wie schräg!

    Zitat

    Frag mal im Frauenhaus nach, da bekommst Du sicherlich etwas anderes zu hören.

    Also bitte, es hat hier geheißen eine OBJEKTIVE Meinungung. :=o#


    Ich kann hier beim besten Willen auch keine Vergewaltigung erkennen. Klar, ist es eine unangenehme SItuation bzw. von dir keine sehr feine Art, aber jetzt dich direkt als Verbrecher darzustellen finde ich etwas zu weit hergeholt.

    Zitat

    etwas Abstand wohl das beste.

    Sehe ich auch so. Möglicherweise könnt ihr ja nach einiger Zeit ein besseres Freundschaftsverhältnis aufbauen.


    Wichtig ist, dass du eingesehen hast, dass es falsch ist was du getan hast und aus deinen Beiträgen geht hervor, dass sie anscheinend die Sache ganz gut weggesteckt hat.

    Zitat

    Deine Freundin sollte eine Therapie ebenfalls beginnen. Auch wenn sie sagt, sie käme damit gut zurecht/hätte es verdaut.

    Finde ich unnötig. Ich denke, dass der Vorfall jetzt nicht sooo extrem traumatisierend für sie war. Und im Allgemeinen finde ich das jetz nicht so schlimm was Drecksau (Omg der Nick ist ja echt ****) getan hat. Mein Ex hat auch mal (zwar nicht gleich poppen aber doch) was ähnliches bei mir gemacht. Klar, wars komisch, aber jetzt (was hier einige behaupten) anzeigen und Therapie beginnen, finde ich doch etwas sehr an den Haaren herbeigezogen.

    Zitat

    Wie gesagt, falls jemand drauf steht, bitte, tut euch keinen Zwang an!

    Wieso reagierst Du so pampig?


    Wenn Du es als Vertrauens-Missbrauch anschaust, ist das Deine Sache und Dein gutes Recht. Es steht Dir aber nicht zu, abwertend über andere zu urteilen, die die selbe Handlung als Vertrauens-Beweis betrachten.


    Obwohl ich sehr tierfreundlich eingestellt bin, erachte ich den Vergleich mit einem "Stück Vieh, das jederzeit zur Verfügung steht" als beleidigend.

    So eine Anzeige bedeutet ja auch weitere Folgen für deine Ex. Aussage etc. Sprech doch mal mit ihr darüber. Ich denke nicht, dass sie das auch will. Ich glaube nicht wirklich!


    Und wg. Therapie, mach doch eine. Schaden tut es sicherlich nicht!

    Zitat

    Wie gesagt, falls jemand drauf steht, bitte, tut euch keinen Zwang an!

    ;-D, wenn das "pampig" war, sollte ich mal richtig loslegen!


    War in keinster Weise pampig gemeint, nur dass jeder halt tun soll, was er für richtig hält, aber eben mit vorheriger Absprache! Gibt Leute, die stehen auf SM, von mir aus, aber dann bitte erst die Lederpeitsche rausholen wenn der Partner weiß, worauf er sich einlässt!


    That's all ;-D

    Zitat

    die die selbe Handlung als Vertrauens-Beweis betrachten.


    Obwohl ich sehr tierfreundlich eingestellt bin, erachte ich den Vergleich mit einem "Stück Vieh, das jederzeit zur Verfügung steht" als beleidigend.

    Tja, unterschiedliche Meinungen....wir leben - noch - in einem meinungsfreien Land!


    Ich sehe es nicht als "Vertrauens-Beweis" an...! Aber gut, jeder wie er meint!


    Und bezüglich des Stück Vieh! Ich bin sehr tierlieb....und es war mit Verlaub nicht wörtlich gemeint!!!

    Kann ich nicht verstehen. Du tust etwas, wovon du weißt, dass es eine Sauerei ist und am Ende machst du dich selber dafür fertig ?


    Wenn du versehentlich einen Unfall gebaut hättest, kann ich das nachvollziehen aber du hast es doch wissentlich getan... leb mit deinen Schuldgefühlen.


    Klingt mir stark nach unverantwortungsvoller Heuchelei und sowas ist ganz arm.


    + Deine ganzen Entschuldigungen mit "starker sexueller Drang". Meinst du du bist der einzige mit dem Drang ?


    Sowas kann ich gar nich ab. Erst wissentlich Scheisse bauen und dann Absolution verlangen durch deine diversen Entschuldigungen. wow.

    Zitat

    Erst wissentlich Scheisse bauen und dann Absolution verlangen durch deine diversen Entschuldigungen. wow.

    Falsch, ganz falsch... er hat gar keine Scheiße gebaut, jedenfalls bei weitem keine so wahnsinnig große, und das sollte er mal einsehen.

    Zitat

    ...sowas ist ganz arm... Sowas kann ich gar nich ab.

    Bah. Bleib doch mal subjektiv. Verurteilungen gehören hier nicht rein.


    Dem Mädel scheint's gut zu gehen, passt doch alles. Ich finde allerdings wie einige andere hier auch, er sollte den Kontakt zu ihr jetzt mal ruhen lassen.

    hallo "drecksau"


    ich hätte eine frage dazu, deine freundin hat so fest geschlafen, dass sie nicht mitbekommen hat, dass du mit ihr schläfst? ich weiß, dass mein schlaf sehr seicht ist und ich es schon mitbekomme wenn mein freund sich im schlaf umdreht aber das jemand so tief und fest schläft, dass er gar nichts mitbekommt???


    zu diesem vorfall. wie ich die überschrift gelesen habe, habe ich mir nur gedacht WOW-KRASS. Nachdem ich mir alles durchgelesen habe, muss ich ganz ehrlich sagen auch wenn es viele nicht so sehen, eine vergewaltitung sieht für mich anders aus. gut, es war zwar echt unter aller kanone sie einfach so zu benutzen und das vertrauen ist sicherlich missbraucht aber ich definiere vergewaltigung als einen akt von gewalt und unfreiwilligen sex, als sie munter wurde bist du ja auf der stelle von ihr runter, da sie dir zu verstehen gegeben hat, dass sie nicht will.


    ich will dein verhalten nicht entschuldigen und das dadurch eine beziehung in die brüche gehen kann, kann ich mir vorstellen. es ist ein vertrauensmissbrauch sondergleichen und ich kann mir vorstellen, dass sie sich in gewisser weise angewidert von dir fühlt.


    leider ist mir so etwas ähnliches auch mit meinem ex,ex,ex freund passiert. wir waren 5 jahre zusammen :-( als er es gemacht hat, waren wir gerade nicht zusammen, hab aber trotzdem bei ihm übernachtet aber im "wachen" zustand nichts mit ihm gehabt.


    danach hatten wir 1 jahr keinen kontakt mittlerweile sind wir gut befreundet. für mich war es jetzt keine angenehme sache und ich war stinksauer auf ihn (es ist nicht zum richtigen verkehr gekommen-wie gesagt seichter schlaf) doch als vergewaltitungsopfer fühlte ich mich nicht. ich fühlte mich eher respektlos behandelt.


    ich würde sagen, brich den konatk vorerst ab. schreib ihr einen brief in dem du dich noch mal inständig bei ihr entschuldigst, oder besser triff dich noch einmal mit ihr denn bei einem brief hätte sie zuviel in der hand.


    ich hoffe, du hast dich in zukunft besser unter kontrolle, wenn nicht würde ich dir raten eine therapie zu machen.

    Zitat

    ich hoffe, du hast dich in zukunft besser unter kontrolle, wenn nicht würde ich dir raten eine therapie zu machen.

    ...oder ne Freundin zu suchen, die das ok findet. Ich schätze mal, das wäre die Mehrheit. :)_

    wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein


    klar nicht toll die Geschichte aber Drecksau ist nicht die einzige Drecksau gut ich hab vielleicht ein Händchen für so typen aber bis auf einen waren meine ex kerle alle so und drecksau's geschichte ist da noch recht harmlos

    @ Themestarter

    Du eröffnest den Thread mit der Aussage, ein Vergewaltiger zu sein. Klar, dass Du damit einen Lynchmob auf Dich ziehst weil jeder irgendwelche hässlichen Vorstellungen in Dein Verhalten hineinprojiziert.


    Ich kann Dein Verhalten nicht beurteilen, das könnte wohl nur ein Gutachter oder Deine Ex.


    Viele Männer werden nachts rallig und besteigen Nachts ihre schalfende Frau. Ich kenne das eigentlich als etwas Schönes.


    Vielleicht ist die Beziehung nicht zerbrochen wegen dem Sexualakt selbst, sondern wegen dem, was Du/ihr daraus gemacht habt. Deine Ex hat Deine schlechten Gefühle gespürt und sich vielleicht deshalb distanziert. Auf so einer Basis geht dann auch irgendwann nichts mehr, wenn einer felsenfest überzeugt ist, den anderen geschändet zu haben.


    Es muss nicht zwangsläufig respektlos und frauenverachtend sein, seine Frau im Schlaf zu begatten. Das kann etwas sehr Schönes sein, was man dann beim Wachwerden schön fortsetzen kann - es kommt eben auf die Umstände an und die kenne ich nicht. Ich kenne nur Dein schrecklich schlechtes Gewissen.


    Frag doch mal Deine Ex, ob sie sich auch wirklich vergewaltigt gefühlt hat oder ob ihr nur deshalb auseinander seid, weil sie Dein komisches Verhalten im Umgang mit Sex an sich nicht mehr ertragen hat.


    Gruß,


    Taurus

    Über manche Beiträge muss man sich sehr wundern - obwohl der Themenstarter ja aus Schuldgefühlen dieses Thema eröffnet, keine Gnade. Dafür aber viel Projektion von allen möglichen subjektiven Assoziationen, die dieses Thema hervorruft, aber kaum etwas, das auf die Situation hier angepasst ist.


    Mal ehrlich, lieber Themenstarter: Das Thema hätte ich ebenfalls anders begonnen. Name und Threadtitel laden regelrecht dazu ein, Freiwild für harte Worte und Aggressionen zu werden, denn das Thema ist logischerweise auch mit gesellschaftlich starker Ablehnung verbunden. Bevor du also proklamierst, ein Vergewaltiger zu sein, solltest du vielleicht wirklich erst abklären, ob das dem Sachverhalt auch gerecht wird. Das ist nämlich eine Bezeichnung, die man nicht allzu leichtsinnig verwenden sollte - es wird sonst schwer werden, neutrale Statements zu bekommen. Deine Freundin selbst muss bewerten, wie sie die Situation sieht - es könnte auch das Gegenteil sein, dass sie der Gedanke antörnt, je nachdem, wo die sexuellen Interessen liegen. Solche Dinge liest man ja hier auch gelegentlich, dass es Frauen gefällt, so begehrt zu werden. Möglicherweise sieht sie das auch nicht so eng. Mit ihr musst du das auch ausmachen. Hier wird dir ganz sicher keine Möglichkeit eingeräumt, nach Kanossa zu gehen.