Hallo


    ich bin entsetzt über das was ich da gelesen habe, glaub mir ich weiß was du da durchmachst, du gehst durch die Hölle ich hab eine Ähnliche Situation meine Schwester hat auch Brustkrebs, es ist ein langsames Sterben bei dem man quasi Live dabei ist und dem Betroffenen beim Sterben zusieht. ich kann dir nur raten Genießt die Zeit die euch noch bleibt, es ist zwar ein schwacher Trost aber wenn du weißt das deine Frau Sterben wird tut es nicht so weh wenn es soweit ist, weil du dich darauf vorbereiten kannst. Viel schlimmer ist es wenn die Todesnachricht aus heiterem Himmel kommt z.b. der Anruf aus dem Krankenhaus.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Lieber BaerTiger40, vielleicht hilft es dir, zu deiner neuen Lebenssituation und den damit verbundenen Fragen und Ängsten eine neue Diskussion im Krebs-Forum zu eröffnen? Dort findest du Menschen, die ein ähnliches Schicksal teilen und dir sicher Antworten und ein bisschen Trost geben können.


    Drei OT-Beiträge gelöscht.

    BaerTiger40.Es tut mir sehr leid das zu lesen .


    Ich habe auch einen Angehörigen an Krebs verloren. Ich hoffe du hast Freunde, Familie, die dich unterstützen. Es gibt auch Selbsthilfegruppen die in dieser Zeit sehr hilfreich sein können. So war jedenfalls meine Erfahrung.


    Ich wünsche dir viel Kraft.