• Ich vermisse meine Heimatstadt

    Hi, ich komme aus Österreich (Wien) und bin Anfang des Jahres aufgrund der Liebe nach Franken (Nürnberg) gezogen. Ich bin gerade sehr unglücklich hier. Ich vermisse Wien einfach. Letztes Jahr habe ich mir gerade wieder einen Freundeskreis in Wien aufgebaut, zu meiner Familie in Wien habe ich keinen bzw. kaum Kontakt mehr. Hier in D versuche ich beruflich…
  • 137 Antworten

    Ja, ich hab mir in einer Großstadt (also 500.000 EW, für dich eher klein), 400 km entfernt, wo ich niemanden kannte und noch nie zuvor war, eine Stelle gesucht (übrigens die erste unbefristete meines Lebens), dann eine Wohnung und bin dahin gezogen. Es konnte ja nicht mehr schlimmer werden. Hauptsache nicht mehr Kaff auf dem Land, alles andere war mir egal. Um mit der Stadt selber warm zu werden, habe ich etwas gebraucht, aber das lag nicht an der Infrastruktur, die ist nämlich toll, und ich habe auch sehr schnell Freunde gefunden. Es ist für mich nach mehr als 10 Jahren jeden Tag immer noch toll, einfach einen Bus oder eine Straßenbahn nehmen zu können, wenn ich irgendwo hin will.

    Ach ja... die armen gestraften Nürnberger, die in dieser Stadt ohne Mehrwert leben müssen, wo sie doch in Wien leben könnten... mach mal ne Umfrage in Nürnberg, ich versichere dir, dass kaum einer dort Ambitionen hat nach Wien zu ziehen.

    Du machst dir mit deinen Unlösbarkeitskonstruktionen das Leben künstlich schwer. In Nürnberg schaust du selektiv auf das schlechte ohne der Stadt eine Chance zu geben, während du Wien künstlich verklärst. Lass dir gesagt sein, auch in Wien gibt es Hundehaufen und hässlich Stellen.

    Für deine Depression kann Nürnberg grundlegend erstmal nichts. Das wär dir umgekehrt genauso gegangen, wenn du als Nürnbergerin nach Wien gezogen wärst.

    Du bist hier aber schon mit dem Vorsatz, dass dir nichts gefallen darf und du keinerlei Bindung eingehen darfst um Wien die Treue zu halten. So kann das nichts werden. So wirst du nur immer unglücklicher.

    Nein, ich verkläre Wien nicht künstlich.

    Ich bin nun mal auch so ehrlich zu mir, dass ich sage, Wien ist die Stadt, in der ich langfristig leben möchte.

    Besser als sich das Gegenteil einzureden.

    Momentan erlauben es eben mehrere Umstände nicht, dort zu leben.

    Aber ja, ich versuche hier auf jeden Fall das Beste draus zu machen.

    Das Leben muss ja weitergehen :-)