@ Alex

    Hi Alex,

    Zitat

    Also, Du möchtest keine Freundschaft mehr mit ihr und auch erst recht nicht mehr mit ihr zusammen sein...

    auf der einen Seite wünsche ich sie mir zurück wie keine andere. Es war einfach etwas zwischen uns, das unvergleichlich ist.... Ich hatte schon zahlreiche Freundinnen, aber das mit IHR war anders...


    Auf der anderen Seite weiss ich: Es würde nicht klappen. Sie wird sich nicht ändern, nicht für mich. Sie würde mich immer und immer wieder belügen (das zeigt ja die Vergangenheit). Und ich habe ihr schon VIEL ZU VIEL verziehen und bin dabei immer wieder in ihr offenes Messer gelaufen.


    Mit jedem Mal war die Enttäuschung größer, der Schmerz schlimmer. Ich denke, sie hat ein ernsthaftes Problem: Denn ich GLAUBE ihr, dass sie mich ehrlich geliebt hat (wir hatten WUNDERSCHÖNE Zeiten - weiss nicht, warum und wodurch das "gekippt" ist). Auf der anderen Seite jedoch ist sie von einem Moment auf den anderen eine absolute Egoistin, ja EGOZENTRIKERIN, und denkt NUR an sich - kein bisschen an mich. Kann DAS Liebe sein....? Wohl kaum!


    Alles in ihr ist so widersprüchlich, so wechselhaft und so unberechenbar. Ich könnte alles verzeihen und mit all ihren Fehlern leben - ABER wenn diese Fehler dergestalt sind, dass sie die Beziehung AN SICH zerstören - dann ist doch wohl ALLES zu spät....! Diese Hilflosigkeit macht mich sehr traurig.

    Zitat

    Und wie Du Dich so in ihr täuschen konntest

    Ja, genau, Alex - diese Frage stelle ich mir ebenfalls mehrmals täglich. Wie kann ich mich in einem Menschen, mit dem ich 2,5 Jahre lang ALLES geteilt habe -schöne und schlimme Momente-, so täuschen? Ich dachte, ich kenne diesen Menschen - aber nein, auf einmal ist alles kaputt und nichts mehr, wie es war.

    Zitat

    Ende mit Schrecken würde ich das bei Dir nennen

    Nein, schlimmer: Es war die letzten 12 Monate ein unerträglicher Schrecken ohne Ende, der dann vor 6 Wochen abrupt in ein Ende mit Schrecken überging.


    Ich hatte demnach nicht das eine ODER das andere, sondern die geballte Ladung: Beides! (Das langsame, zermürbende, schleichende Ende und das brutale, unerwartete Ende).


    Liebe Grüße,

    Verletzung...

    Naja, das ist eine lange Geschichte, und ich bin mir grad nicht so ganz im Klaren drüber, ob ich vielleicht überreagiere, oder ob die Situation wirklich so schlimm ist, wie ich sie sehe. Ich werde versuchen, das ganze zu schildern. Meine Ex hatte Geburtstag, auf den ich sie überraschend besuchen ging. Ich hatte eine recht gute Einstellung, bin da recht zuversichtlich hin. Es war nicht hier in der Nähe, deshalb war das schon eine grössere Entscheidung, ob ich das mache oder nicht. Ihr ging es nicht so gut, als ich mit ihr telefonierte... und als ich dann dort war, hat sie sich sehr darüber gefreut, dass ich aufgetaucht bin. Es war auch ein schöner abend, muss ich sagen. Sie hat sich gefreut, mir ging es gut, weil es ihr gut ging. Sie hat sich dann noch ein wenig an mich angekuschelt später im Auto, und ich habe mich sehr über diese 'Wärme' gefreut, die mich dabei durchströmte. Es kam auch, dass wir nebeneinander übernachtet haben. Als ich jedoch 'nur' meine Hand auf sie legte, hat sie sich sofort dagegen gewehrt... was ich nicht verstanden habe, denn alle Annäherungsaktionen vorher gingen alle von ihr aus. Die nacht verbrachte ich mit Gefühls-Paranoia. Am nächsten Tag war ich ein wenig verstört aufgrund der 'durchdachten' Nacht. Sie ignorierte mich den darauffolgenden Tag, mit der Begründung ich sei komisch. Dazu kommt noch, dass sie eine andere Sprache mit ihren Freunden dort spricht, die ich nicht verstehe, und sie unterhielt sich an diesem Tag vielleicht eine halbe Stunde in meiner Landessprache. Sie hat allerdings schon bemerkt, dass es mir schlecht geht, hat mich auch ein paar mal nach einem spezifischen Grund gefragt. Danach hab ich sie nach hause gebracht, sie hat dann noch zuvor sehr viel Zeit mit dem Packen ihrer Sachen verbracht, wo ich wieder nur rumsass.


    Als wir ankamen, habe ich ihr mit all den Sachen noch geholfen, sie nahm mich kurz in den Arm und sagte mir, dass ich ja so lieb sei. Dann wollte ich noch 20min mit ihr alleine sein, und dann gehen. Sie sagte mir, dass sie nebenher die Sachen auspacken müsse, ob es mir was ausmachen würde. Ich sagte natürlich nein, es hat mir ja nichts ausgemacht. Dann haben Freunde angerufen, haben gemeint, sie kommen vorbei bei ihr... "Oh... schnell, meine Freunde kommen, ich muss das alles schnell wegräumen, schnell mein Zimmer aufräumen". Dann hab ich gemeint, gut, ich geh dann mal. Dann hat sie erwidert, ich solle doch auch noch dableiben, und sie wolle mich jetzt nicht überreden müssen. Ich sagte ihr dann, dass ich ohnehin nur 20min bleiben wollte, und dass ich es total scheisse finde, dass für mich niemals Zeit genommen wird, sondern dass immer wenn ich da bin, alles andere gemacht wird ausser sich mit mir abzugeben, dass es kein Vorwurf sei, aber ich mich halt auch über Aufmerksamkeit gefreut hätte, und dass Sie schliesslich für andere Leute sofort Zeit hätte.


    So weit so gut... sie bedankte sich bei mir, ich fuhr nach hause. Ich rief gleich nochmal an, denn ich habe gemerkt, wie angespannt die Situation schon wieder war, und ich hatte Bedarf es zu regeln. Es lief darauf hinaus, dass ich mich entschuldigt habe, weil ich den ganzen Tag schon komisch war...


    Nun gut, jetzt sind wir wieder beim Thema...


    Daheim ging es mir dann noch beschissener, denn ich wusste, Sie macht party, mir geht es schlecht, und ihr ist es egal... wenn ich sie gewesen wäre, dann hätte ich, wenn ich gemerkt hätte, dass es meinem Partner schlecht geht, ihn sofort wieder angerufen und das regeln wollen. Das ist der Unterschied. Das ist mir dann aufgefallen, und da sie mir zuvor sagte, ich solle sie bitte auf Fehler von ihr hinweisen, habe ich das getan, habe ihr genau das geschildert, dass ich es ziemlich heftig finde, dass sie so gelassen party macht und es sie überhaupt nicht interessiert, was mit mir los sei, schon die ganze Zeit eigentlich nicht, und dass ich zumindest eine Gleichberechtigung haben möchte, den anderen Freunden entsprechend... dann kam was sehr schlimmes: "Mir war das klar, dass es Dir auf meinem Geburtstag nicht gefallen würde, aber entweder Du bringst dieses Opfer für mich, und zwar ohne Erwartung jeglicher Gegenleistung, oder Du lässt es. Ich habe auf meinem Geburtstag garantiert besseres zu tun, als mich um Dein Persönliches Seelenwohl zu kümmern, dass ist nicht meine Pflicht, und du hast es Dir selbst zuzuschreiben, wenn Du keinen Spass finden kannst."... dann ich "aber versteh mich doch, es ist kein Vorwurf, ich hätte mich lediglich über ein klein wenig Aufmerksamkeit gefreut, und Du hast gesagt ich soll es Dir sagen, wenn mir etwas nicht in Ordnung vorkommt." -- "Du bist ein Schwein, ich will Dich nicht mehr sehen, musst mir jetzt heute abend noch meinen Spass vermiessen, nur weil es DIR schlecht geht, soll ich wieder mitleiden, mich interessiert hier nur mein Spass mit meinen Leuten auf der Party JETZT, respektiere das und lass mich den heutigen Abend in Ruhe. Ich hasse das an Dir... usw. " Hat dann angefangen zu weinen... ich habe ihr dann gesagt, sie soll bitte damit aufhören, und mir zu liebe wieder lachen. Hat sie dann auch irgendwann, ich konnte das gerade noch abwenden. Sie meinte wir reden morgen darüber. Aber nichtsdestotrotz fühle ich mich heute natürlich beschissen. Ich habe wieder auf sehr eindrucksvolle Art und Weise den puren Egoismus zu spüren bekommen... Ach ja, sie meinte noch es sei ja eh alles ihre Schuld, weil sie mich wieder "an sie ran gelassen" hätte. Da hab ich sie aber darauf hingewiesen, dass ich einen Scheiss von nähe empfinde, und dass ich weder nah bei ihr dran wär, noch das sofort wollte... und dass wir wohl so weit wie noch nie voneinander entfernt wären, dass es nicht mal mehr möglich sei, Sie anzufassen ohne auf den Deckel zu kriegen, wo man denn da noch von nähe sprechen könnte... Aber gut, ich werde das heute regeln, aber wiegesagt, mir tat das vielleicht mal ganz gut wieder, ich glaub ich brauch eins auf den Deckel, sonst komm ich nicht davon weg, was meint ihr dazu?

    sorry, kleiner Fehler

    'Dass es meinem Partner schlecht geht' hab ich geschrieben. Das sollte natürlich nicht so gemeint sein, ich meine ich bin ja nicht ihr Partner. Aber ich bin für sie nach wie vor 'angeblich' die Person, die ihr am nächsten steht... tauscht das 'Partner' also aus, ich wollte nur kurz und bündig schreiben.

    @ Leicester:

    Hi Leicester,


    also ich aus meiner Sicht kann Dir sagen: Du hast KEINESFALLS überreagiert! Diese subtilen "Kleinigkeiten" wie z.B. für andere immer Zeit haben, für Dich jedoch nicht so 100%ig sind unterschwellige Botschaften, die einen total zermürben und fertig machen.

    Zitat

    Es lief darauf hinaus, dass ich mich entschuldigt habe, weil ich den ganzen Tag schon komisch war...

    DU hast Dich hier für GARNICHTS zu entschuldigen! Aber ich kenne diese Situation nur ZU gut.... Auch ich habe mich oft genug für Dinge entschuldigt, die SIE verbockt hat.


    Hier muss man auf jeden Fall das Ursache-Wirkung-Prinzip in den Vordergrund stellen: Vielleicht warst Du wirklich komisch - aber das hat einen GRUND, Leicester! Und genau diesen Grund hat auch meine Ex nie erkannt - so war ich immer der Buhmann, und sie fein raus.


    Lass diese Frau links liegen, Leicester! Niemand weiss besser als ich, WIE SCHWER das ist. Ich bin derzeit in der Situation, dass ich genau das jetzt knallhart durchziehe (siehe oben - habe noch immer nicht auf ihre seltsame SMS geantwortet und werde es auch nicht tun!).


    Wie gesagt, es ist verdammt hart. Aber auf Dauer die einzige Lösung, sorry! Bei mir ist es so, dass mein Verstand das inzwischen kapiert - nur halt mein Herz nicht. Auch ich wünschte, ich könnte meine Gefühle einfach abstellen.


    Liebe Grüße,


    Destroyed

    Destroyed

    also folgendes... das Komischsein hatte vermutlich mit zuvorigem übermässigen Alkoholkonsum zu tun, ich war da schon ein wenig belastet. Aber trotzdem hätte man dem Komischsein auch ein klein wenig entgegenwirken können, ohne es gleich runterzumachen, denn davon werd ich nicht unkomischer. Aber du bist ganz cool drauf grad, das mit dem Herz wird noch eine Weile dauern. Ich bin zwar auch nicht grad superverärgert jetzt, aber es gibt halt schon so Dinge, die leicht belasten. Bleib der Linie auf jeden Fall mal treu, Gruss,

    @ Leicester:

    Hi Leicester,

    Zitat

    das mit dem Herz wird noch eine Weile dauern.

    ja, das wird in der Tat noch SEHR lange dauern. Ich kenne mich selbst recht genau, und ich tippe auf mehrere Jahre.

    Zitat

    Bleib der Linie auf jeden Fall mal treu

    Ich habe mir das ganz fest vorgenommen, und bis jetzt halte ich es trotz des Schmerzes durch.


    Das Paradoxe ist, dass mein Herz NACH WIE VOR davon überzeugt ist, dass DAS die Frau meines Lebens war... Umso schwerer ist es, sie "gehen" zu lassen, loszulassen.


    Meine Story hört sich an, als wäre unsere Beziehung durch und durch scheisse gewesen. Dies trifft jedoch nur auf die letzten Monate zu. Die ersten 1,5 Jahre mit ihr waren TRAUMHAFT - es war die schönste Zeit meines Lebens.


    Ich kann noch immer nicht verstehen, WARUM diese wunderschöne, unbeschreibliche Zeit umgeschlagen ist ins Gegenteil.


    Das Leben schreibt manchmal wirklich SEHR rätselhafte (und unfaire) Drehbücher.


    Alles liebe,


    Destroyed

    Ihr hattet so recht

    Hi ihr, ihr hattet alle so recht, ich habe gerade den schlimmsten Nervenzusammenbruch meines Lebens hinter mir. ich werde ein wenig brauchen um das ordnen zu können. ich schreibe dann

    Ganz kurz was von mir...

    ...zu Leicester: Oh Scheiße Mann, was ist da denn passiert...noch heute Mittag schien doch alles ganz in Ordnung, Du wolltest nur noch die Sache vom Vorabend regeln, wenn ich richtig erinnere. Nehme mal an, beim Versuch das zu tun, ist was beschissenes passiert. Ich will da jetzt gar nicht rumrätseln oder kluge Sprüche machen...daher nur mein Mitgefühl, ich denk an Dich und hoffe, bald von Dir zu hören.


    zu Destroyed: Ja, ich kann Dich gut verstehen...Dein Herz klammert sich noch an die Ex (und Du denkst es wäre Deine Traumfrau gewesen)...hm, vielleicht war sie es mal, in den schönen Zeiten, aber überleg, was sie abgezogen hat...sicher nichts, was eine Traumfrau macht. Naja, weißt Du selber, und ich verstehe Dich sehr gut, würdest sie wahrscheinlich am Liebsten in den Arm nehmen und alles wäre gut und schön wie früher. Würdest ihr alles verzeihen, wenn nur wieder alles gut wäre. Leider fällt mir im Moment auch nicht mehr ein, auch Dir liebe Grüße.


    Und ganz Dicken Lieben Gruß an Hope; Dir scheint es heute auch nicht so toll zu gehen, hoffe bald von Dir zu hören...


    Macht es Gut, und laßt den Kopf nicht hängen!

    Lagebericht

    Also thx @ Hope für die Streicheleinheiten, ich bin wieder einigermassen ok, aber mich hat es gestern doch in der Tat ganz heftig zerbrezelt. Klar, ich bin zu ihr hingefahren, weil Sie mit mir reden wollte... Als ich dann dort ankam, wollte ich mit ihr was unternehmen, da hat sie mir abgesagt, sie sei nicht in der Stimmung dazu, und es wäre nur meine Schuld, denn ich hätte es gestern abend mal wieder voll verbockt... Dann hab ich gesagt, dass es nicht sehr fein war, was sie mir gesagt habe, und dass sie es doch zugeben solle. Hat sie gemeint :"kann sein, stimmt, es war nicht so fein, aber ich war betrunken." Dann hab ich gesagt, ok, dann lass uns jetzt mal rausgehen". Sie :"Aber ich hatte recht mit dem was ich Dir gesagt habe, ich bin Dir für nichts irgendetwas schuldig, und ich sehe es nicht ein, zu dir lieb sein zu müssen, nur weil Du mir Geschenke bringst, es hat Dir niemand gesagt, du sollst kommen, und es hat dir niemand gesagt, du sollst mir was schenken...". Dann hab ich gemeint, es ist schon ok, du musst Dich doch für nichts revangieren. Dann hab ich gemeint, wir sollen endlich rausgehen, einen schönen Tag verbringen. Dann hat sie gesagt, dass sie keine Lust darauf habe, da ich ihr den schönen Tag schon vermiesst hätte. Ich habe dann gemeint "Du vermiesst ihn Dir selbst, ich habe nichts getan" also, vertrau mir und lass uns einfach rausgehen -"Nein, DU HAST es zu akzeptieren". - "Und wenn du mir eine riesenfreude damit machen würderst?" - "Nein, ich bin dir überhaupt nichts schuldig, ich bin nicht deine Freundin, ich habe nicht für deine Freude zu sorgen."


    - "Versteh mich doch, ich lch freue mich doch so sehr, wenn wir beide uns verstehen, und ich finde es ist der einzig richtige Weg". "ES GIBT überhaupt keinen Weg, Du sollst es ein für alle mal begreifen, dass es mit uns keinen Weg Gibt, du bist eine Person, mit der ich mir nicht mal mehr Sex vorstellen kann, und überhaupt wollte ich noch nie mit Dir zusammen sein, du hast mich gezwungen!!!" - "Du hast mich also nie geliebt..." - "Doch, das hab ich, aber es war erzwungen, es gibt so viele Dinge, die mich an Dir stören, Ich fand Dich schon immer total scheisse" - "Deshalb warst Du ein Jahr mit mir zusammen, und hast mir erzählt, wie sehr du mich liebst, behauptest noch, du hättest mich geliebt, und sagst aber, dass Du mich nie wolltest.... was für ein Schwachsinn" - "Ach was weiss ich, verschwinde einfach..." - "Tja, hab ich Dich erwischt mit deinem Problemchen, immer wenn es brenzlig wird, dann muss ich abhauen, weil ich Dir auf die Schliche gekommen bin, dann fällt der ganze Dreck immer auf mich zurück, das mach ich nicht mehr mit" ... Sie ganz ruhig: "Wieso denn, ich bin doch vollkommen ok, du machst doch hier den Stress, Du bringst mich doch zur Weissglut" - "genau das meine ich! Du hast ein Problemchen, du weisst es selbst sogar und gibst es zu, und danach bin ich wieder schuld, so geht es nicht, denn ich Liebe Dich, ich will Dir helfen, Dich zu verstehen, ich halte Zu Dir, und ich meine es nicht böse." - "Ich brauche Deine Hilfe nicht, Ich kann mir nur selber helfen"... "Also hast Du ein Problem..." - "Nein, und jetzt geh, du sagtest, du liebst mich, dann muss ich DIr den Umgang mit mir verbieten, ich will deine Liebe nicht ausnutzen und Dir nicht weh tun" - "Das machst Du aber auf diese Art und weise." Ich habe dann angefangen zu heulen... sie nahm mich in den Arm. Als ich aufgehört habe, wieder sinnlose Diskussion. Ich habe gemeint "bitte, ich habe alle Geduld der Welt, und ich will doch nur Spass haben, weil Du der mensch bist, mit dem ich so viel Spass haben kann."- "Nein, ich kann mit Dir keinen Spass haben, du hast es schon wieder versaut, das ist der endgültige Beweis, Du hast Dir deine chance vor einer Woche bereits verbaut."- "Aha, sagtest Du nicht, es wäre nie zur Debatte gestanden, je mit mir wieder zusammen zu kommen?" - "Ja, aber das war vor einer Woche, im moment steht es nicht mehr zur Debatte." - "So, also wolltest Du vor einer Woche also mit jemandem zusammen sein, der Dir nie gefallen hat?"- "Ach was weiss ich, ich möchte, dass Du mich in Ruhe lässt, ich will Spass haben und keine Diskussion." - "Ok, dann lass uns Spass haben, ich bin bereit dazu." - "Nein, ich möchte nicht, Du kannst es mir nicht geben." - "Aha, deshalb hast Du mir gestern noch gesagt, es wäre der schönste Geburtstag in deinem Leben gewesen, und dass Du mir dankbar dafür bist..." - "Ja, war es auch, aber heute hast Du es kaputtgemacht" - "Seltsam, dass ich Dir den schönsten Geburtstag gemacht habe, wo man mit mir doch keinen Spass haben kann..." - "Ach vergiss es, mit Dir kann man einfach nicht reden, das habe ich immer gewusst" - "Hör doch einfach auf damit, ich will doch nur, dass Du lachst" - "Nein, Du machst mich fertig, das ist alles." - "Ich mache Dich fertig, in dem ich Dir meine Gefühle schilder? Du machst Dich selbst fertig, hör auf damit." - "Nein, es hat keinen Wert mehr, ich will nichts mehr mit Dir zu tun haben." - "Gut, Du hast recht, ich werde den Kontakt zu Dir abbrechen." - "Wenn Du meinst, du musst es ja wissen" - "Ich habe keine Wahl" - "Da siet man mal wieder, tja, du wirst Dich nie ändern" das ging dann noch eine Weile, bis ich angefangen habe zu weinen, habe geweint ohne ende, sie sass nur noch mit einem gehässigen, selbstzufriedenen Grinsen da, hat sich in meinem Leid geaalt... so kam es mir vor. Dann habe ich ihr gesagt, wenn es dich nur einmal interessiert hätte, wie es mir geht, dann hättest Du mich einmal kurz in den Arm nehmen können, und mir sagen, dass alles ok ist, und dass Du dir auch mühe gibst, dann hätte ich sofort aufgehört zu weinen... aber Dich hat es nie interessiert... "Tja, ich sehe es nicht ein, mir für Dich mühe zu geben, ich will mich nicht anstrengen müssen in einer Beziehung, ich will nur meinen Spass, den DU mir nicht geben kannst." Dann habe ich geweint, bin weggerannt. Ich habe aus verzweiflung nochmal angerufen, habe sie gefragt... warum machst du so was, ich liebe dich doch, dann hat sie gemeint "Ich habe keine Zeit für Dich, ich habe eine verabredung." "Aha, und mir konntest Du nicht die Freude machen, mit mir rauszugenen" "Ich bin Dir keine Rechenschaft schuldig, akzeptiere das, ich habe keine Zeit für dich, tschüüüüüüüüssss."


    Legt auf. Ich total am Ende, fahre wirr in der Gegend rum, komme zu hause an, bekomme den totalen Nervenzusammenbruch, schreie mir die Kehle aus dem Leib, mache Dinge kaputt, ca. 1 Stunde lang.... bin an einem Punkt, an dem mein Kopf nicht mehr funktioniert... Totaler Verlust meiner Kontrolle. Ich hatte mich dann abends wieder beruhigt... habe sie wieder angerufen im Wahn... aber habe ihr gesagt, dass ich mit ihr nichts mehr unternehmen werde, da ich selbst nicht klarkomme damit. Da war sie dann sehr getroffen... hat aber nichts dazu gesagt. Dann habe ich am Abend wieder einen ausbruch bekommen, habe ihr gemailt, dass es der einzige Weg sei, sie nur noch zu hassen. als antwort bekam ich "Ach, du belügst Dich doch wieder, es ist sehr schlimm, wenn man sich selbst so belügt!" Dann sag ich "Ich ändere meine Meinung nur aufgrund der Ereignisse, aber ich war immer stabil, und komm mir nicht mit diesen Worten, die ich zu Dir gesagt habe" Ich habe Sie dann noch beschumpfen, voller Hass.


    Heute wollte ich mit ihr reden, habe sie angerufen, sie hat gesagt, sie habe keine Zeit für mich, ihr ganzer Tag wäre schon mit jemand anderem verplant... ich habe keine Zeit für Dich... und ich solle aufhören sie zu stressen, tschüüüüüüssss. Ich habe ihr dann gesagt: "Du hast nichts anderes verdient ausser Stress". Das war es dann wohl, sie hat aufgelegt. Dann habe ich ihr eine ultraböse mail geschickt, die so böse war, voll mit wüsten schimpfwörtern die ich nie gebrauche, habe noch ein Zwei Teller kaputtgeschlagen, habe gesagt ich wünsche ihr jemanden, der ihr die Fr*sse poliert und sie so dreckig durchf****, dass sie ihr verletzendes M*ul aus dem nur Sch**** kommt gar nicht mehr aufbekommt... Wie niveaulos, ich hätte nie gedacht wie tief ich sinken kann, ich hatte nur noch den Hass vor Augen, den hab ich immer noch. Und ich bin richtig böse, ich bin innerlich im moment nicht mehr berechenbar, ich würde sie am liebsten schlagen so weit bin ich... und ich habe so etwas noch nie gemacht, würde es klar auch nie tun, aber schon allein, dass ich diesen Gedanken bekomme, und dass sie mich in einen so agressiven Menschen vewandelt hat, das ist sehr bedenklich. Ich werde nichts mehr mit ihr zu tun haben, ich habe gesagt, sie kann mich mal. Und damit ist es erledigt, sie soll aufpassen, dass ich ihr nicht ins Gesicht Spucke wenn ich sie das nächste mal sehe. Ich seh schon ich verlier mich schon wieder. Ich muss besser auf mich aufpassen und mich beruhigen verdammt.... ohh mann bin ich am Ende AAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!

    Ok, alles im grünen Bereich

    Macht euch keine Sorgen, ich habe mich beruhigt. Ich war grad wieder so drauf, weil durch das wiederholen der Dinge in Gedanken sich alles wieder aufgewühlt hat. Es geht aber wieder. Gruss, und ich bin wieder lieb, da bekomm ich Angst vor mir selbst, wenn ich das lese.

    @ Leicester:

    Hallo Leicester,

    Zitat

    "ES GIBT überhaupt keinen Weg, Du sollst es ein für alle mal begreifen, dass es mit uns keinen Weg Gibt, du bist eine Person, mit der ich mir nicht mal mehr Sex vorstellen kann, und überhaupt wollte ich noch nie mit Dir zusammen sein, du hast mich gezwungen!!!"

    das ist ja wirklich ganz schön harter Tobak...! :-(


    Ich werde mich später nochmals ausführlicher melden. Ich möchte Dir nur kurz folgendes sagen:


    Ich kenne dieses "Vor-den-Kopf-gestossen-werden" aus eigener Erfahrung nur ZU gut. Es gibt in meinen Augen nichts Schlimmeres, nichts Verletzenderes.


    Ich möchte Dir raten, es mir gleich zu tun: Brich den Kontakt mit Deiner Ex RADIKAL ab. Wenn sie Dir noch simst oder mailt, geh nicht darauf ein. Verhalte Dich so, als gäbe es Dich nicht mehr.


    Ich selbst weiss, WIE verdammt hart das ist. Insbesondere dann, wenn man noch so sehr an seiner Ex hängt, wie ich und wie Du.... (sei es nun, weil man sie zurück möchte, oder aber weil man sie als Kumpel nicht verlieren möchte).


    Sie macht Dich mit ihren Worten (und Taten) so dermassen fertig, dass es für Dich wirklich schlimmer ist, wenn Du Kontakt zu ihr hast (auch, wenn Dir das nicht so scheint und Du der Meinung bist, Du bräuchtest sie, um glücklich zu sein).


    Bullshit, Leicester! Es macht Dich nur noch mehr kaputt! Glaub mir, ich weiss GENAU, wovon ich rede.


    Überleg's Dir......!


    Liebe Grüße,


    Destroyed

    Alles negativ...

    Hey Leute!


    Wie ich lesen muss, geht es Euch (besonders Leicester) zur Zeit wieder schlechter. Auch ich kann leider rein gar nichts positives berichten.


    Hatte vorgestern wieder einen riesen Stress, in dem zum ersten Mal auch meine Familie verwickelt wurde. Die sind jetzt alle böse auf mich und reden nicht mehr mit mir.


    Genaueres will ich Euch lieber ersparen. Ich bin einfach nur noch am Ende. Ich werd mich zwar wieder irgendwie durchbeissen (wie so oft), aber leicht wird es dieses Mal bestimmt nicht. :-(


    Liebe Grüße an alle,


    Furious.

    Harte Worte waren das...

    ...waren das von Dir, Leicester. Du bist echt tief gesunken (nicht böse gemeint, aber ich stimme Dir da zu), noch gestern sprachst Du ganz anders von ihr, positiv! Und heute haßt Du sie, hast eine Riesen-Wut und benutzt Du echt krasse Worte und Sätze ihr gegenüber. Unglaublich, aber das zeigt mir nur, wie nahe Dir die ganze Sache ging und wie verletzt Du bist...und ich bin mir sicher, Du meintest das, was Du ihr gesagt oder gemailt hast nicht so, würdest Dir jetzt vielleicht sogar wünschen, Du hättest es nie gesagt. Eure Diskussion, die ihr da geführt habt, war meiner Meinung nach unnötig und irgendwie auch zum Scheitern verurteilt...aber das ist nun egal! Auch machst Du Dich nur selber fertig, wenn Du dann sofort wieder bei ihr anrufst, ihr mailst, nochmal anrufst...da hätte ich Dir von abgeraten. Aber auch das ist nun unwichtig und dafür ist´s jetzt eh zu spät. Ich hab echt momentan keinen Rat für Dich, außer vielleicht wirklich erstmal Abstand halten! Beste Grüße und ich hoffe, es geht Dir gut, lieber Leicester.

    Furious...

    , mann, das tut mir leid, ich hatte länger nix gehört von Dir und gehofft, das wäre ein gutes Zeichen. Leider lag ich da wohl falsch. Nun, die Besten Grüße von mir und, auf daß Du Dich durchbeißen kannst!!!

    Naja, es geht mir eigentlich nicht so gut, ich bin voller Hass, und ich bin aber ganz und gar nicht der Meinung, dass es besser gewesen wäre, ich hätte es nie gesagt, ich befinde mich zum ersten mal auf der Seite des überzeugten hasses, und das ist auch für mich eine neue Erfahrung, nicht nur SIE kann bestimmen was hier los ist, auch ICH kann ihr sehr wohl alle chancen nehmen, so sieht es nämlich aus. Wer mir so sehr weh tut die ganze Zeit, der hat es nicht anders verdient, als von mir mit absoluter Verachtung behandelt zu werden. Ich hasse sie nach wie vor, und es wird sich nicht ändern, sie hat mir eindeutig demonstriert, dass es ihr scheissegal ist, wie ich mich fühle, dass sie nur sich selber und ihren eigenen Spass im Kopf hat. Das ist ja ok mit dem Spass haben, aber ich sehe es nicht ein, dass ich es immer vorgeworfen bekomme, dass man mit mir keinen Spass haben kann, wo ich es gar nicht verbockt habe, ich wollte diese diskussion oben gar nicht, ich bin mit der Einstellung hingegangen, dass ich mir keinen Kopf machen werde, und einfach was schönes mit ihr unternehmen gehe, aber sie liess mich nicht, und es ist sehr schwer für mich, ruhigen Kopf zu bewahren, wenn ich wieder so sehr persönlich verletztende Dinge zu hören bekomme, es ist beabsichtigt, damit ich mich verliere... Sie bringt mich dann dazu, sie zu hassen! Sagt mir sie wolle meine Liebe nicht ausnutzen... aber sagt mir dann, ach, du weisst doch genau, dass es nicht stimmt was du schreibst, du belügst dich doch selbst mit dem Hass... das sehe ich als fies ausgenutzte Lücke, weil sie einfach mit mir spielt, mich nicht ernst nimmt, keinerlei Sorgen hat, sie könne mich verlieren... so läuft das nicht, ich werde ihr mit purem Hass begegnen, ich werde sie verachten wie ich noch nie jemanden verachtet habe, sie hat diesen Weg gewählt, nicht ich, ich habe es oft genug mitgemacht, irgendwann ist SCHLUSS!!! Ich lasse mich nicht mehr fertigmachen von irgend so einer dummen Schlampe, die immer und überall so tut als wollte sie gleich alle Männer auf einmal im Bett, dann merkt, dass sich niemand wirklich für sie interessiert ausser zum F*****, dann sich wieder alleine und unverstanden fühlt, zu mir kommt und mich bis aufs letzte aussaugt, um dann wieder die Starke raushängen zu lassen, die mich nicht braucht und auch nie gebraucht hat, und dann wieder alle anderen anmacht, mir klarmacht das ich der letzte Dreck bin, so sieht es aus, und ich werde diese Meinung nicht mehr verlassen, NIE MEHR!!!!! Denn sie wird wieder ihr teuflisches Spiel anbringen, sobald sie nur die kleinste Möglichkeit dazu bekommt, ich sehe es nicht ein, den Aufbauer zu spielen, um mir hinterher den Tritt in den Arsch abzuholen, ich habe mich schon so sehr erniedrigt für diese Hexe, ich werde es nicht mehr weiter treiben, diese Frau belastet mich mit Unglück in jeder erdenklichen Lebenslage, Nehmen und immer nur Nehmen, mich belehren wollen, dass Liebe ein Nehmen und Geben ist, ich kann auch nicht immer nur geben, um dann auch noch dafür eins auf den Sack zu bekommen, nein nein und nochmals nein, das ist vorbei. Sie saugt bei mir die bewunderung, die sie braucht, ihre eigene bestätigung, dass sie so toll ist und JEDEN haben kann, nur weil jemand da ist, der sie wirklich liebt... aber ich sehe es nicht ein, dass alle anderen von ihr mehr bekommen als ich, ich werde ihr jetzt auch nicht s mehr geben, ich war gestern am Rande des Wahnsinns, nur noch mein überzeugter Hass hat mich davor bewahrt, komplett abzudrehen, sonst wär ich jetzt in der Psychiatire. Das ist ein sehr gefestigter Gedanke jetzt, er hat sich durch das extreme Erlebnis gestern auch sehr gut eingeprägt, darauf könnt ihr euch verlassen, diese Frau wird mir nicht noch einmal wehtun, diesmal wird sie diejenige sein, die auf die Schnauze fällt, mit 100%iger Sicherheit, denn ich kenne sie jetzt, und sie wird damit immer und immer wieder auf die Fresse fallen, und es wird niemand mehr da sein, der sie wirklich versteht, dann wird sie merken, was los ist, und wenn das von mir aus in fünf Jahren passert, mich wird es nicht mehr jucken, denn ich werde nicht da sein, um es mir anzuhören. Basta

    Ich würde...

    ...versuchen, ihr gar nicht mehr zu begegnen. Nicht mit Hass, sondern mit Gleichgültigkeit. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Hass-Schiene so gut für Dich ist. Von mir aus schließ mit ihr ab, wie Du das eigentlich schon vor Wochen vorhattest, bevor ihr in diese "Freundschafts"-Schiene gerutscht seid, die eigentlich auch keine Freundschaft im eigentlichen Sinne war, sondern irgendein Zwischending zwischen Beziehung und Freundschaft, aber halt mit super Viel Gefühl von beiden Seiten. Will sagen, tu das, was gut für Dich ist, aber ich rate Dir, nimm davon Abstand, ihr böse Dinge zu sagen oder zu schreiben, ich glaube das bringt nix und entfesselt nur eine Art Kleinkrieg zwischen euch, und der ist gewiss nicht gut, auch für Dich nicht. Wenn Du Dir sicher bist, keinen Kontakt mehr haben zu wollen (und das hast Du ihr ja so gesagt), dann halte es auch so. Aber verlier Dich nicht in Deinem Hass...kenne das, Hass ist was sehr Mächtiges...die positiven Gefühle von einst kehren sich total gut und man fühlt sich scheinbar etwas besser, wenn man sauer auf den anderen ist. Aber im Endeffekt muß (wenn Du sie wirklich vergeßen willst) Gleichgültigkeit das Ziel sein und keine Gefühle, weder Liebe noch Hass. Denn wenn Du jedesmal nur hasst, wenn Du an sie denkst, behindert Dich das auch. So ist meine Einschätzung, aber, lieber Leicester, Du bist ja der Betroffene und weißt wohl am Besten, wie es Dir gut geht. Ich wünsche Dir Kraft aucf Deinem Weg.


    Würde das was geschehen ist, als Rückfall bezeichnen, da war diese lange Kontaktsperre...und Du hattest schon abgeschlossen mit ihr...und dann begann euer Kontakt plötzlich wieder, Du bist sogar einfach spontan bei ihr vorbei (wenn ich richtig erinnere)...zu ihrem Geburtstag doch auch! Und plötzlich kommen da alte Probleme wieder hoch, gepaart mit "Du versaust meine Stimmung"-Zeugs und "Ich bin Dir nix schuldig, wir sind nicht Zusammen"-Kram! Und RuckZuck hat´s Dich total zerbröselt! Ich hätte das nicht erwartet, weil Du immer glücklich schienst, wenn Du von euren gemeinsamen Aktivitäten erzählt hast. Es schien Dir - und auch ihr- gutzutun! Aber was soll´s, es ändert nix. Zu eurer Diskussion: ich würde da nicht jedes Wort von ihr auf die Goldwaage legen, was da fiel, da habt ihr vielleicht beide das ein oder andere gesagt, was nicht so gemeint war. Auch schien es mir, als hätte sie gar keinen Bock überhaupt zu reden, ständig kam da "Ich hab keinen Bock auf Diskussionen" und "Ist mir doch egal" auf Deine rationalen Argumente. Nur eine Einschätzung, aber Du bist wohl nun schon einen Schritt weiter und das wird Dich wohl wenig interessieren.


    Ach, ich schreibe wirr, hoffe, Du kannst was damit anfangen. Nochmal, viel Kraft...und verlier Dich nicht in Deinem Hass! Wenn auch jeder hier sicher versteht, daß Du sehr verletzt wurdest und noch bist!

    @ Leicester

    Hallo Leicester,


    bin noch immer am Malochen, heute Nacht poste ich ausführlicher!

    Zitat

    Wer mir so sehr weh tut die ganze Zeit, der hat es nicht anders verdient, als von mir mit absoluter Verachtung behandelt zu werden.

    Ich wollte Dir nur kurz sagen, dass ich diese Passage VOLL UND GANZ unterstreichen kann.


    Genau DAS ist nämlich der Gedanke, der sich in mir langsam (aber sicher!) auch durchsetzt in Bezug auf MEINE Ex....! Wenn ich mir überlege, was sie alles getan hat und wie sie mich angelogen und manipuliert hat, empfinde ich denselben Hass auf sie wie Du auf DEINE Ex.


    Dieser Hass ist vielleicht sogar sehr gesund - er hilft uns, diese Miststücke (sorry...) leichter zu vergessen und wieder mehr an uns zu denken.


    Das einzige, was man mit solchen Partnern machen kann: Sie ignorieren. Denn ich bin der Überzeugung, dass wir alle hier bessere Partner(innen) verdient haben. Wenn ich mir nur ansehe, wie gefühlvoll wir sind und wie offen wir darüber reden, dann MUSS es doch wohl irgendwo Frauen geben, die genau DAS zu schätzen wissen - oder...?


    Liebe Grüße, und denk mal drüber nach, was ich Dir gesagt habe (radikal den Kontakt abbrechen! Nur so kapiert sie es, in meinen Augen!),


    Destroyed