Somit haben

    wir sie ja bald wieder zusammen, die kleine 'Männerrunde', und diese existiert dann schon seit über zwei Jahren und das im schnelllebigen Internet.....


    Ich bin begeistert!


    Dies nur mal so am Rande...


    *:)*:)*:)

    nur kurz zu Aussteiger

    So anhand der groben umschreibung wuerde ich bei deiner freundin nicht wirklich von borderline ausgehen....


    das "dich anflehen" und die versprechen zur besserung sheinen mir untypisch...


    aber wie gesagt, das kann ja wenn ueberhaupt nur von nem psychiater/psychologen festgestellt werden :-)

    @alex + its me

    Danke für eure Antworten!


    Ja, ich bin tatsächlich am Ende dieser Beziehung angelangt und möchte da nur noch raus. Das macht mich kaputt. Ihre ewigen Angriffe auf mein Innerstes immer dann wenn es etwas besser zu sein schien. Und dann ihre Ängste vor dem Verlassen werden, ihre Panik, wenn ich nur mal ein paar Minuten zu spät komme.


    Ich will mir das einfach nicht mehr länger antun. Ich hatte auch andere Beziehungen, auch eine wo wir uns viel gestritten haben bis es nicht mehr ging, aber da waren immer nette, angenehme Perioden dabei mit viel Liebe, Zärtlichkeit, Lachen und auch gutem Sex.


    Aber mit ihr ist alles grau in grau, sie fühlt sich von allem und jedem benachteiligt, hat immer nur permanente Angst irgendwie krank zu werden (mal ist es das Herz, mal der Rücken, mal der Bauch, mal die Haut, wo sie böse Symptome entdeckt). Egal was ich sage, was ich tu, es ist einfach falsch.


    Ich bin an allem schuld. Weil ich zu langsam mit dem Mountainbike fahre und nur Schwimmen und Bergwandern und ins Fitness gehe, hat sie zugenommen. Weil ich im Urlaub auch am Strand liegen wollte, konnte sie nicht entspannen, denn das ginge nur bei anstregenden Bergwanderungen. Weil ich nicht bei der selben Tanzschulke wie sie Salsa gelernt habe, würde ich jeden Tanzabend ruinieren. Und und und. Also lauter so Zeugs schon stark am Rande der Logik. Ein einziges Jammern und Meckern.


    Wenn ich hier dann versuche zu argumentieren, man könne ja mal zusammen einen Tanzkurs machen oder Schwimmen gehen oder so, dann steigert sie sich immer weiter in Vorwürfe hinein solange bis wir bei unveränderlichen Grundtatsachen angelangt sind, wie z.B. dem Altersunterschied (sie 31, ich 40) weshalb ich ja generell viel träger und zu ruhig wäre etc. Wir würden halt einfach nicht zusammen passen und uns besser trennen.


    Aber wenn ich dann auf diesen (ihren) Vorschlag eingehe, dann aufeinmal bricht sie zusammen und es kommt sogar dazu, dass sie mir zu Füßen fällt, wenn ich sage, ja, wir sollten uns wirklich trennen oder sogar damit droht, von einer Brücke zu springen.


    Lange Zeit habe ich versucht herauszufinden, was in ihr vorgeht. Habe BL-Bücher verschlungen, vieles wieder erkannt. Tipps für BL-Angehörige gelesen und auch ein paar Erfolge gehabt. Z.B. sie einfach nur alleine und ihr Ruhe lassen, wenn sie so destruktiv tickt. Sie beruhigt sich dann auch wieder und es folgen ein paar nette Stunden. Aber dann geht das wieder los. Spätestens beim nächsten Moment, wo ich nicht genau ihrer Vorstellung vom weiteren Verlauf des Abends/Wochenendes entspreche oder wenn sie vor einem Verwandten-/Freundebesuch unter Anspannung steht. Ja, inzwischen kenne ich die Mechanismen teilweise.


    Aber, ich will einfach nicht mehr! Ich habe verdammt auch Recht auf Leben, auf eine einfache Beziehung, in der man zusammen als Team Probleme löst und nicht ich immer nur auf ihre Probleme eingehen muss. Wo man auch eine Familie gründen kann, ohne alle 2 Tage den Kids erzählen zu müssen, dass Mami nun wieder mal sehr traurig ist und deshalb nicht aus dem Schlafzimmer kann, dass Mami das nicht so gemeint hat, als sie das Schwesterlein einfach so weinend in der Ecke sitzen lies, dass Mami einfach nur überfordert wäre und Angst hat.


    Insofern ist mir das inzwischen auch gleich, ob das nun wirklich genau BL ist oder "nur" eine Depression. Ich will da einfach nur raus!


    Aber bekomme das nicht auf die Reihe, habe Angst, sie zu zerstören, sehe ihre Hoffnung und dass sie mich irgendwie auch liebt. Und da klebe ich nun fest. Hatte und habe sie ja auch lieb, es geht nur einfach nicht mehr


    Ein wenig macht mir der Gedanke auch Hoffnung, dass evtl. eine Trennung für sie letztendlich auch gut ist, denn wir beide zerreiben uns nur und sie steigert sich da immer weiter rein. Aber wie das jemand vermitteln, der im Ernstfall dann sich wie ein kleines Kind aufführt, das jetzt verstoßen wird? Wie?

    Noch drei Stunden bis zu meinem Geburtstag...

    ...sind es nun...naja, hätet mir meinen Ehrentag besser vorstellen können, aber es kommt wie es kommt.


    Und...irgendwie fühle ich mich grad sehr gut, auch wenn ich allein zu Hasue bin...denn ich kann euch! was schreiben...und hier sind Leute, die seit Jahren verständnis für mich haben. Und ich schliesse mich den Worten von Isabell an...ich bin begeistert! Obwohl ich die Leute hier nicht persönlich kenne, fühle ich mich euch sehr verbunden und vertraue euch. Es tut gut, dass ihr da seid. Das gilt für alle, die hier geschrieben haben.


    Furious: ich hab mich total gefreut, was von Dir zu hören...ich werde Deinen trhread heute abend noch durchlesen...ich hab die Tage schon gedacht, wie es Dri wohl geht.


    Aussteiger: Ich hab sowas mit so Dingern wie "Ich spring von der Brücke" mal bei einem Freund miterlebt...es ist eine furchtbare Situation, ich wüßte nicht, wie ich auf sowas reagieren sollte. Damals hat seine Freundin immer so Dinger abgezogen...am Telefon..."Ich tu mir jetzt was an"...dann den Hörer aufgelegt, und das Telefon ausgehängt. Furchtbar.


    Ich hab aus Deinen Zeilen gesehen, dass es wohl tatsächlich Dein fester Entschluss ist, auszusteigen aus der Beziehung. Es ist nur noch die Frage, wann und wie. Ist es denn gar nicht möglich, mit ihr über diese grundlegende Problematik zu reden. Wenn Du NEIN sagst, dann glaube ich Dir das. Was ist mit einer Paar-Therapie? Ich bin da kein Experte, aber der Umstand, dass du Dich noch nicht getrennt hast, lässt bei mir weiterhin den Gedanken aufkommen, dass Du die Beziehung noch nicht ganz aufgegeben hast. Falls es nur Angst ist, sie zu verletzen durch eine Trennung...das wirst Du zwangsläufig. Es geht nicht ohne. Ich will hier auch weiß Gott keinen rat geben...aber wenn Deine Entscheidung steht, dann wird es Dir vermutlich auch in dem Moment besser gehen, wo Du es durchgezogen hast. Aber wie gesagt...ich will keinen Ratschlag geben...aber wenn Deine Entscheidung durchdacht ist, dann geht es einem nach der Ausführung besser. Ich glaube aber ganz allgemein,...wenn man WIRKLICH keinen Bock mehr hat, dann macht man auch Schluss und weiß für sich dass es richtig ist. Naja, hilft Dir wohl nicht viel weiter. Nochmal die Frage: ist ein Gespräch über diese grundlegenden Probleme in ruhiger Form denn möglich. Wie würde sie es finden, wenn Du ihr sagst, Du schmeisst Dich von ner Brücke oder so? Ich kenne Eure Situation zu wenig, um es genau zu bewerten...aber ich habe nach wie vor das Gefühl, Du siehst auch noch Hoffnung in einer gemeinsamen Zukunft. Irgendeine Faszination hat diese Frau doch nach wie vor für Dich.


    So, und nun werde ich meine letzten Stunden im "alten Jahr" genießen und auf euch alle hier ein Bierchen trinken. Bis dann. Und DANKE EUCH ALLEN!

    Ach so...

    noch was: Furious, Dein Beitrag hat mir echt geholfen...da steckt denke ich sehr viel wahres drin. Die Zeilen haben mich sowol gestärkt, als auch mir vielleicht ein Stückchen Hoffnung gegeben...ich kann das schwer beschreiben. Toller Beitrag jedenfalls.


    Den Rat mit der Funkstille hab auch zumindest beherzigt.


    Macht´s gut!

    @Geburtstagskind

    ;-) ;-) ;-) HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM GEBURTSTAG ;-) ;-) ;-)


    Lieber Alex, ich wünsche Dir alles Gute für Dein soeben angebrochenes, neues Lebensjahr.


    Auf das sich alles zum Guten wendet und Du endlich das findest/erhältst, was Du Dir schon lange wünschst und auch verdienst.


    Leider ist mir das Bier ausgegangen, sonst hätt ich auf Dich angestoßen. Jetzt muss es halt ein Mineralwasser auch tun... ;-D


    Machs gut!

    Danke...

    ...euch herzlichst für die Glückwünsche! Freut mich sehr.


    Hab pümkltlich zu meinem Geburtstag sogar eine Schneelandschaft hier bekommen...alles weiß draußen, soweit das Auge reicht.


    Heute kam auch eine Karte von meiner Ex, nachdem ich gestern gegen 3 Uhr nachts eine SMS mit dem Inhalt "Alles Gute zum Geburtstag" bekam.


    Hab die Karte grad aufgemacht...kann damit nicht weirklich was anfangen. Auf der Karte ist vorne draufgedruckt "Vielen Dank für die Einladung...ich würde so gerne kommen, aber..."


    Hinter das Wörtchen Einladung hat sie einen Riesen-Smilie gemalt. Drinnen steht dann allgemein Kram...schönen Geburtstag auch ohne sie, dass all meine Wünsche in Erfüllung gehen und viel Spaß beim Feiern.


    Hm, ich kenne sie lange genug, dieser Smilie und der aufgedruckte Text der Karte ist denke ich schon ein kleiner Hieb, dass ich sie nicht "eingeladen" habe, vermute ich. So gesehn...sie hat keine Einladung bekommen, klar nicht...gab sie mir doch noch am Montag zu verstehen, was für ein **** naja, ich hab ja von dem letzten Gesrpäch erzählt. Und die eigentliche Einladung, waren die an Weihnachten geschenkten Theater-Karten, die sie mir so um die Ohren gehauen hat. Nun scheint es mir, als will sie mir wieder mal einen Fehler von mir aufzeigen, weil ich mich nicht mehr gemeldet habe. Dabei hätte ich natürlich gerne meinen Geburtstag mit ihr verbracht...nur wenn man so abgeschosse wird...schreibt man sicher nicht...Hey, komm doch zu meinem Geburtstag, wir feiern richtig!


    Hm, seltsam alles und ich peil mal wieder null...irgendwie kann man machen, was man will und hat mal wieder das Gefühl, dem anderen passt es nicht. Manch einer mag jetzt denken, ich interpretiere da zu viel rein...aber ich kenne diese Frau...sie ist Karten- und basteltechnisch ein absoluter Meister...sie hat immer die passendsten und besten Karten der Welt gestaltet...die kauft die Karten ganz speziell nach dem Text und der Situation. Und wenn die ein Smilie hinter das "Danke für die Einladung" malt, dann hat das auch seinen Grund.


    Naja...muß jetzt erstmal richtig wachwerden...eins muss ich aber sagen...ich hätte (speziell nach dieser doch eher knappen SMS) nicht damit gerechnet, überhaupt was von ihr zu hören, vor allem weil ich mich seit Montag nicht mehr gemeldet habe (nach dem Tele noch ne SMS geschickt, das war´s). Verdammt, jetzt war ich halbwegs stark die Woche (naja, in Maßen) und jetzt fühl ich mich irgendwie grad nicht so gut und das Vermissen kommt wieder hoch.


    is aber nich soo schlimm, keine agnst, ich hochke hier nicht heulend rum oder so, bin nur etwas nachdenklich.

    Lieber Alex..

    ...auch von mir natürlich alles, alles Gute zum Geburtstag ! *mal feste drück*


    Es ist schön zu hören, dass es Dir einigermaßen gut geht. :-)


    Ihre Karte:


    Ich denke, dass ist genau das, was ich meinte: Sie kann sich noch nicht völlig von Dir lösen, muß solche Anspielungen noch machen. Jemand der sich wirklich, ernsthaft von jemandem emotional gelöst hat oder lösen will, der lässt solche Spielchen schlicht und einfach sein! Dem hätte die SMS gereicht. Das sage ich nicht, um Dir Hoffnungen zu machen, nein, eher um Dich vorzuwarnen. Da kommt bestimmt noch was nach.


    Ich habe Dir vor ca. einem Jahr schon mal geschrieben: Ich weiß nicht, was ich Dir wünschen soll; dass sie zurückkommt oder lieber wirklich wegbleibt......."Lieber ein Ende mit Schrecken....", oder??


    Liebe Grüße und *Prösterchen* auf Deinen Geburtstag (bist fast genau 10 Jahre jünger als ich ;-D )

    Sonntag...

    ist´s...vor meinem Fenster türmt sich er Schnee;-) Hoffe, ich werde nicht eingeschneit oder so...hehe.


    Nochmals an its me: Frag ruhig um Rat! Freue mich (wie die anderen sicher auch) von Dir zu hören.


    Furious: ich han mal das meiste aus deinem eigenen Thread nachgelesen...hab mich dabei aber speziell (aus Zeitgründen) auf Deine Beiträge konzentriert. Kurz gesagt, eine Berg- und Talfahrt, wie Du auch selber geschrieben hast. Und -wie schon damals- habe ich wieder deutliche Parallelen zu mir entdeckt. Bin aber froh für Dich, dass zur Zeit wieder ein "Auf" da zu sein scheint. So stellt es sich ja in Deinem aktuellsten Beitrag da. Eigentlich hätte Deine Beiträge auch von mir stammen können irgendwie;-) Du sagst da auch, dass sich einiges in letzter Zeit (von ihrer Seite) gebessert hat,...ich wünsche Dir, dass das so weiter geht!


    Isa: Ja, ich erinnere mich an Deine Worte damals...dasselbe hat mir vor einigen Wochen ein guter Freund gesagt.


    An meinem Geburtstag war ich beim Frisör...(interessanter Tag für einen Frisörbesuch, grins)...verstehe mich recht gut mit den Leuten da...man erzählt sich da auch viel Privates, ist eigentlich schon recht gut befreundet. Da haben sich auch zwei Mädels kürzlich von ihrem Freund getrennt oder umgekehrt. Was iust das nur mit diesem Jahr 2005???;-) Irgendwie hätte ich das Jahr gerne übersprungen. Was will ich dmait eigentlich sagen?? -Nun, viele Dinge zur Zeit (auch der Frisör...oder mit Freunden treffen oder sonstwas) tue ich aus Ablenkungsgründen, auf andere Gedanken kommen und so. Aber wo ich auch hingehe, 95 % meines Bekanntenkreises hat auch Liebeskummer, in verschiedensten Formen...unglaublich. Die meißten meiner Freunde/Freundinnen hat´s die letzten Wochen irgendwie auch "erwischt".


    Naja, scheint tatsächlich an diesem Jahr zu liegen, grins und lach!


    Bei mir gibt´s sonst nix neues. Eigentlich. Naja, Ex hat sich nochmal gemeldet an meinem Geburtstag. Ich war am Teleonieren, da kam ne "böse" SMS, bei mir sei dauerbesetzt und sie wünsche noch viel Spaß beim Surfen. Hab dann zurückgerufen (es war da schon kurz nach 12...genau 0:01Uhr, also schon nicht mehr mein Geburtstag), da meinte sie, ich hätte gar nicht zurückrufen sollen...sie wollte mir nur noch "persönlich/telefonisch" gratulieren, aber das wäre ja jetzt eh zu spät. Zack...wieder ein kleiner Hieb. Naja, haben dann noch -kurz- über normalen Kram geredet: meinem Vater geht´s gesundheitlich nicht so top, darüber sprachen wir. War irgendwie seltsam...über das Beziehungsthema...da haben wir nicht drüber gesprochen. Von ihr kam dazu nix, (sie hatte aber klar gemacht, darüber sei alles gesagt), und ich hatte keine Lust, wieder ein Streß-Tele zu haben. Naja, das war´s. Nix spektakuläres.


    Ich fand´s etwas eigenartig, war aber "froh" (im Sinne von besser als nix), nicht schon wieder n Streit zu haben...hätte ich an dem Tag nicht gebrauchen können.


    Als Abschluss: war fasziniert, wie sehr ich mich über so was banales wie "Schnee" freuen kann. Ich war immer ein Fan von "Schnee", grins und von vielen anderen "trivialen" Dingen...die letzten Wochen hatte ich für sowas kein Auge, war mir scheißegal...heute schaue ich raus und sehe doch etwas Schönes da draußen. Naja, weiß nicht so recht, was ich dmit sagen will...ist halt so;-)


    Macht Euch einen schönen Sonntag...und wenn einer den Schalter für´s Gedanken ausknipsen gefunden hat...gebt mir Bescheid;-) Bis dann

    also was ich gern wissen wuerde, warst du schon manchmal so am ende, dass du dir dachtest, du gehst an ihr kaputt und du willst dich nur noch trennen um dich selbst zu schuetzen??


    Und wenn dem so war, wie hat sie es geschafft dich um zu stimmen??

    RE: its me

    Hm, das ist eine schwierige Frage...


    ging mir zwar oft schlecht und so, und ich hab mich klar auch gefragt, ob´s nicht besser wäre "dem ganzen Ärger ein Ende zu setzen"...ich bin ein einziges mal zu ihr hingefahren mit dem Vorsatz "wenn sie heute nicht einlenkt, dann beende ich es!"


    Es ging ja immer so rum los, dass sie irgendwas ankotzte und daraufhin der Streß losging. Nie waren es Dinger, die von mir ausgingen...will sagen: sauer war immer sie am Anfang, und eigentlich nie ich. Mein Ärger kam dann immer als Folge daraus. Nun, damals hatte sie eingelenkt...und zwar ohne dass ich das überhaupt zur Sprache bringen mußte. Ich halte auch nichts davon, mit sowas zu drohen.


    Also, um konkret auf Deine Frage zu antworten...ich dachte nie, an ihr zu Grunde zu gehen...sonst hätte ich mit Sicherheit schon Schluß gemacht. Wohl hatte ich aber den Eindruck, dass ihr Verhalten in gewissen Situationen alles andere als fair war. Aber für mich waren diese Streits nie ein Grund, eine Beziehung zu beenden. ICH war eigentlich mit der Beziehung immer sehr zufrieden...von meiner Seite halt. Die Probleme kamen aufgrund von Dingen, die ihr nicht paßten, ob gerechtfertigt oder nicht (wie es aus meiner Sicht sehr häufig der Fall war).


    Rückblickend denke ich nicht, dass ich jemals den Entschluss gefasst hätte, mich von ihr zu trennen. Dafür liebe ich sie zu sehr und war mit ihr als Mensch einfach insgesamt schon sehr sehr zufrieden. Gut, diese stellenweise Kritik nervte und mir ging´s dann in Streits aufgrund ihres Verhaltens auch schlecht, keine Frage.


    Aber zu Grunde gehen, NEIN...ich wollte sie ja immer wieder zurückhaben...halt mit der Vorstellung, dass man die Probleme regeln kann. Klappte ja auch...BISHER. Aber es kamen ja ständig neue Dinge, bis zu den letzten Problemen.


    Den Bereich des Selbstschutzes hatte ich selten bis nie erreicht, sonst hätte ich sicher auch Schluss gemacht, ohne, dass sie mich hätte umstimmen können.


    Nun, ich hoffe ich konnte die Frage einigermaßen beantworten. War -wie gesagt- echt ne schwere Frage, hoffe Du konntest mit meinem Geschreibsel was anfangen.