Zitat

    Paar meiner Macken: Lebensmittelverpackungen restlos auskratzen: Joghurtbecher auch schon mal mit dem Finger, Marmeladengläser mit Milch ausspülen, Teller wirklich blank zurückgeben wollen. Es braucht dann Disziplin, das in unpassenden Situationen gerade nicht zu tun. :-)

    Ich schlecke immer mein Messer ab und muss mich auch richtig zusammenreißen, dass ich das in feinen Restaurants nicht mache ;-D

    Zitat

    Bei uns auf dem Waschbecken(rand), stehen 2, einer rechts und einer links (Seifenspender) :)z ]:D

    Das merke ich mir, sollte ich mal mit ihm zusammenziehen. ;-D Er hat eh dieses eklige blumige rosa Zeug, während ich die rote antibakterielle Seife bevorzuge.


    Bis auf mein Frühstück fällt mir auch keine Macke von mir selbst ein. Meine Schwester trinkt auch nichts leer, und mein Onkel erträgt es nicht, wenn Joghurt umgerührt wird :_D

    @ JessSlytherin

    genau, und deshalb haben wir auch 2 Seifen, jeder seine eigene Marke und wenn mein Enkel da ist, steht eben noch eine dritte Seife da :)z .


    Mit dem Ei, habe ich noch nie geschaut, aber das Toilettenpapier , von der Wand weg :)z

    Ich sammel duschgel. Inzwischen sind es weit über 100 verschiedene Limited Edition Sorten. Alle von der selben Eigenmarke vom Drogeriemarkt mit 2 Buchstaben. Ich kann es einfach nicht lassen sie jedes Mal zu kaufen wenn es neue gibt. Und ist die neue sorte ausverkauft klapper ich alle ab bis ich sie habe.

    @ Sapient

    "Ich kann z. B. nicht austrinken. Egal ob Glas oder Tasse, Becher.... es bleibt immer etwas drin, so 0,5-1cm. Mich ekelt dieser "Rest"... auch, wenn es gerade frisch eingeschenkt wurde. Ich bekomms nicht runter. Führte früher zu Stress mit Mutti ;-D"


    Ja, das kenne ich auch, vor allem bei Kaffee ist es ganz schlimm. Meine Mutter hat das ebenfalls verrückt gemacht :-D

    @ Furious

    "Nur eine Sache nervt noch manchmal: ich bin ein sog. "Closer". Wenn ich am PC arbeite, mache ich sämtliche Fenster sofort wieder zu, wenn ich der Meinung bin, dass ich die nicht mehr brauche."


    Ich auch. Und so oft brauche ich das Fenster dann nochmal. Aber es ist ein richtiger Automatismus. Zu viele Fenster stören meinen visuellen Ordnungssinn :_D

    Also das mit dem NICHT GANZ AUSTRINKEN (egal ob Glas, oder Tasse) plagt mich auch schon jahrelang, die Familie nervt es und ich kann es einfach nicht ablegen. Frage mich selbst, warum das so ist-- schon seltsam.

    Eine sehr "schöne" Macke sind auch Lustgefühle beim Auszupfen von Haaren (als Trichotillomanie bekannt) besonderst bei Haaren wo das Auszupfen "Sinn" macht - z.B. in der sogenannten "Bikinizone"


    Wer unter Trichotillomanie "leidet" (man beachte die Gänsefüßchen) für den sind YouTube Videos, wo der Vorgang der "Haar-Extration aus der Tiefe" stark vergrößert gezeigt wird pures Gold, schlicht KULT.

    Zitat

    Sapient 23.11.17 13:28


    Ne andere Macke ist, dass ich Bilder gerade rücken "muss", wenn ich irgendwo eines schief hängen sehe. Egal wo ;-D

    Ohje geht mir genauso. ;-D


    Manchmal fang ich sogar im Supermarkt an besonders wüste Regale etwas aufzuräumen. :-o ;-D

    Zitat

    Sapient 23.11.17 13:28


    Mich ekelt dieser "Rest"...

    So geht es mir nur, wenn tatsächlich irgendwie ein kleiner Rest übrig bleibt *schüttel*


    Und auch nicht bei Wasser.


    Andere Macken von mir ":/


    Die Spüle muss leer sein, sonst krieg ich die Krise. Und auf keinen Fall den Schwamm rein tun.


    In einem Laden muss ich alles anfassen, was irgendwie interessant aussieht.

    Zitat

    JuliaT 23.11.17 15:08


    Aber wenn der Spender links steht, muss man doch mit der rechten Hand fast bis an den Wasserhahn dran, um das Pumpen auszulösen...

    Ich hab den Spender auch immer links. ":/


    Ich glaub es ist die Frage, welche Hand man lieber ausstreckt oder auch mit welcher Hand man pumpt. Da ich immer die rechte Hand nehme für den Spende und die Seife in die Linke kommt, würde sich ein Seifenspender links total falsch anfühlen. ":/


    Wenn ich aber zu Besuch bin oder im Hotel/öffentliche Toilette, dann stört mich das nicht wirklich. Bin ja eh nicht ewig da. :=o


    Ich hab außerdem so eine Wegschmeiß-Macke. Keine Ahnung, ich schmeiß einfach total gern Sachen weg. Ich sammle nicht wirklich etwas. Ein kleiner Haufen Bücher stapelt sich langsam, aber da sortier ich auch alle paar Jahre die Bücher aus die ich nicht mochte oder die nur durchschnittlich waren und ich nie wieder lese und - schmeiße sie dann natürlich nicht weg, die kommen in die Bücherhaltestelle. x:) :-p

    Zitat

    Die Blutlinie 23.11.17 16:12


    Ich sammel duschgel. Inzwischen sind es weit über 100 verschiedene Limited Edition Sorten.

    Das ist ein Wahnsinn. Ist das ein befriedigendes Gefühl soviel gesammelt zu haben? Oder hat man da immer Stress die Sammlung zu vergrößern? Ist eine ernste Frage! Hab mich schon immer gefragt, aus welchem Drang heraus Menschen sammeln.


    Bei so einer Sammlung würd ich die Krise kriegen und gleich den Drang haben alles weg weg weg zu schmeißen. :-D

    Zitat

    steppo25 23.11.17 17:20


    Eine sehr "schöne" Macke sind auch Lustgefühle beim Auszupfen von Haaren (als Trichotillomanie bekannt) besonderst bei Haaren wo das Auszupfen "Sinn" macht - z.B. in der sogenannten "Bikinizone"

    Trichotillomanie ist der krankhafte Zwang sich die Haare auszureißen, unzwar meist soweit, dass die Betroffenen danach kahl sind. Das hat nur indirekt etwas mit Lustgefühlen zu tun. Das ist so als würde man "OCD" oder eine Zwangsstörung, damit vergleichen, dass man es gern ordentlich hat und Symmetrie in jeder Ausprägung mag. (z.B. wie bei diesen Videos auf youtube "for ocd people" - das hat mit Zwangsstörung nun mal so gar nichts zu tun. :|N )


    *räusper*


    Hab ich schon die Macke erwähnt, dass ich den unwiderstehlichen Drang habe klugzuscheißen und andere Menschen zu korrigieren, wenn ich der Meinung bin dass ich es besser weiß? :=o ]:D


    Was mir noch einfällt: ich hab die Macke an meiner Haut rumzuzupfen. Jetzt nicht zwanghaft, aber so dass alles glatt ist. Wenn zb irgendwo Schorf ist oder irgendwas in die Richtung, dann muss das da weg, egal obs wieder kommt. 8-(

    Das mit dem nicht-austrinken hab ich

    auch. Allerdings ohne Begründung. Ich merke meistens nichtmal, dass ich nicht ausgetrunken habe. Oft fällts mir erst auf wenn andere fragen ob ichs noch austrinke oder ich wieder mal einen Kaffeerest in die Spülmaschine schütte weil ich dachte, dass sie Tasse leer ist...


    Ansonsten mag ich meine Sachen gerne ordentlich sortiert. DVDs, Bücher, Zeitschriften etc. muss alles ordentlich gestapelt/aufgereiht sein und irgendwie farblich/thematisch/größentechnisch zueinanderpassen. Wobei das alles nicht ganz so extrem ist. Mein Zeitschriftenstapel ist zum Beispiel gerade nur ein unordentlicher Haufen, das bringt mich jetzt nicht um. Aber irgendwann nervts mich dann doch und dann wirds ordentlich sortiert und gestapelt. Und es muss alles schön vollständig sein: nur 3 Staffel einer Serien mit 5 Staffeln beseitzte geht gar nicht. Oder nur einzelne Bände einer Buchreihe...


    und das Klopapier muss natürlich von der Wand weg. Wobei ich es nur missbilligend zur Kenntnis nehme wenns nicht so ist. Meine Mutter dreht die Rolle grundsätzlich um. Auch auf (öffentlichen) Toiletten, die sie vermutlich nur einmal in ihrem Leben betreten wird. Und führt einen Kleinkrieg mit der Putzfrau auf der Arbeit, die die Rolle immer zur Wand hin aufhängt ;-D

    Ich bin zwar nicht Blutlinie, aber ich habe eine Axe Sammlung mit über 40 verschiedenen Sorten. Duschgel, Deo, Shampoo, EdT, Aftershave, Shampoo, Wachs, Minis, Merchandise.....


    Da ist so Jäger und Sammler vereint. Die seltenen ausländischen Sorten habe ich ersteigert, einiges an Werbematerial hat mir ein Vertreter geschenkt. Und man will natürlich alle haben. Das ist glaube ich der Anreiz. Sobald ein neues raus kommt muß man es haben.


    Aber ich habe das dann so ~2015 aufgehört. Jetzt liegt das Zeug in Bananenkartons im Keller, weil als ich es verkaufen wollte sich nur Idioten gemeldet haben, die das billig haben wollten und dann weiter verkaufen wollten. Aber das sind teure Sammlerstücke. Nichts für nen Flohmarkt.


    Und leere Absolut Vodkaflaschen habe ich auch en masse. Die verschiedensten Versionen. Da hab ich das angenehme mit dem Sammeln verbunden. ;-D Die verkaufen sich schon besser, so um die 20€/Flasche.

    ihr amüsiert mich


    ich ertrage es nicht, wenn an den flaschen oder egal wo etiketten drauf sind, die rückseite vorn ist. ich dreh das dann immer richtig rum.


    hatte mal mitm kumpel n gespräch drüber und der war dann bei mir aufm klo und hat sich die mühe gemacht, alle flaschen, die er fand (also duschgel, haarspray etc) falschrum zu drehen, der sack ;-D

    Ui, da ist aber seit gestern viel passiert :-) Na, dann schaue ich mal.

    @ Benetton

    Zitat

    Ich denke bei wirklich störenden Macken, muss man rechtzeitig die Reißleine ziehen, sonst kriegt man sie nur ganz schwer wieder weg.

    Ja, das denke ich auch. Ich frage mich nur, wo nerven die Macken einfach nur, und ab welchem Punkt sind sie wirklich störend und einschränkend?

    @ molli2

    Zitat

    Wer keinen Tick (Macken) hat ist nicht normal** :=o

    :_D :)=

    @ julejuly

    Zitat

    Ich kontrolliere bevor ich schlafen gehe immer, ob der WC-Deckel runter geklappt ist. Mir hat mal ein Chinese erzählt, dass das schlechte Energie verbreite, wenn dem nicht so ist.

    Das ist ja interessant. Ist das Feng Shui? Bei uns steht der Deckel eigentlich immer offen... X-

    @ Furios

    Zitat

    Ich hatte beispielsweise immer ein Wort oder einen Ausruf, das/den ich sehr, sehr oft benutzt habe.


    Das waren teilweise Fantasiewörter, die keinen Sinn machten. So wie manche vor sich hin pfeifen, oder summen, hab ich dann immer mal wieder diese Wörter oder Sätze/Ausrufe vor mich hingesagt/-gerufen.

    Jetzt wo du das sagst: Das hat mein vater früher auch immer gemacht. Teilweise, um uns zu ärgern, weil es so genervt hat, aber sicher nicht nur deswegen. Manchmal kam mir das ein bisschen wie ein Zwang vor.

    @ Pythonist

    Zitat

    Lebensmittelverpackungen restlos auskratzen: Joghurtbecher auch schon mal mit dem Finger, Marmeladengläser mit Milch ausspülen, Teller wirklich blank zurückgeben wollen. Es braucht dann Disziplin, das in unpassenden Situationen gerade nicht zu tun.

    Mein Mann kratzt auch noch das allerletzte Reiskorn aus dem Topf. Das nervt so, dieses Gekratze. ;-D

    @ Die Blutlinie

    Zitat

    Ich sammel duschgel. Inzwischen sind es weit über 100 verschiedene Limited Edition Sorten.

    Benutzt du sie auch oder werden die in einem Setzkasten ausgestellt?

    Viele Eurer Macken habe ich auch... das ist ja beruhigend: nichts Neues unter der Sonne! ;-D


    Eine Macke, die noch nicht genannt wurde, kann ich beisteuern: mein Zubettgehritual muss JEDEN Abend genau gleich ablaufen und die Hausschuhe müssen unterm Bett parkiert sein mit den Spitzen zum Zimmer hin, damit ich sie am Morgen nicht umdrehen muss. (Ich muss sie auch am Abend nicht umdrehen, da meine letzte Amtshandlung ist, auf der Bettkante sitzend die Hausschuhe abzustreifen.)


    Ich überlege gerade den Unterschied zwischen Macke und Ritual - die Grenzen sind wahrscheinlich fliessend. Vor dem Einschlafen zähle ich für mich im Stillen 5 Dinge/Begebenheiten auf, die mich tagsüber gefreut hatten.


    Auch ich kratze "das letzte Reiskorn aus dem Topf"... und wenn ein Suppentopf auszukratzen ist, nehme ich einen Teigschaber. Ein von mir geleerter Suppentopf braucht keine Spülmaschine mehr, feixt jeweils mein Göga.


    Beim WC-Papier bin ich in bester Gesellschaft: nach vorne müssen die Blätter abrollen.


    Sammlungen... ich sammle kleine, sinnvolle Verpackungen, die "auf Reisen" nochmal gebraucht werden können. Ich kaufe keine Reisekosmetikpackungen, sondern fülle mein Zeug in eigene kleine Verpackungen ab. Nur: ich hätte leere Verpackungen für 100 Reisen... ja, was sage ich, für eine Nordlandexpedition von mehreren Monaten X-

    Zitat

    Vor dem Einschlafen zähle ich für mich im Stillen 5 Dinge/Begebenheiten auf, die mich tagsüber gefreut hatten.

    Das finde ich ein total schönes Ritual!

    Zitat

    Sammlungen... ich sammle kleine, sinnvolle Verpackungen, die "auf Reisen" nochmal gebraucht werden können. Ich kaufe keine Reisekosmetikpackungen, sondern fülle mein Zeug in eigene kleine Verpackungen ab. Nur: ich hätte leere Verpackungen für 100 Reisen... ja, was sage ich, für eine Nordlandexpedition von mehreren Monaten

    :_D


    Da kann ich mithalten! :)z

    Wie sag ich immer: Jeder hat seinen Schuss! :)z

    Zitat

    Oryx


    Ich habe viele Maken, aber eine kann ich nicht unterdrücken: Wenn die Klopapierrolle falsch rum gehängt ist. Ich könnt demjenigen eine reinhauen, so sehr ärgert mich das

    :_D


    Willkommen im Club... ;-D

    wenn doch jetzt aber alle???? hier der meinung sind, inclusive mir, daß die klopapierrolle mit dem blatt weg von der wand zu hängen hat, wieso finden wir dann wiederum permanent welche, die dieses gesetz umgehen? also nich die leute, aber die falsch aufgehängen rollen?


    hab grad meinen sohn gefragt. auch er findet, daß die rolle so zu hängen hat ;-D

    @ Gnumsel

    Zitat

    Eine Macke, die noch nicht genannt wurde, kann ich beisteuern: mein Zubettgehritual muss JEDEN Abend genau gleich ablaufen und die Hausschuhe müssen unterm Bett parkiert sein mit den Spitzen zum Zimmer hin, damit ich sie am Morgen nicht umdrehen muss. (Ich muss sie auch am Abend nicht umdrehen, da meine letzte Amtshandlung ist, auf der Bettkante sitzend die Hausschuhe abzustreifen.)

    Darüber habe ich mir auch noch keine Gedanken gemacht, weil ich auch so ins Bett gehe :)z :)^

    @ Birkenzweig

    mach dir keine Gedanken, ich drehe auch die Rolle herum, also, von der Wand weg, mein Mann dreht sie anders herum beim rein hängen(ist ihm egal, wie die hängt).

    Bei der Klopapierrolle sind wir uns einig. (Mein Partner hat die am Spülkasten stehen, nicht perfekt aber besser als verkehrt herum).


    In Socke oder Schuh schlüpfe ich immer mit dem linken Fuß zuerst. Wenn ich's drauf anlege geht es auch anders, aber es ist dann nicht so perfekt.


    Wenn ich was aufräume, dann muss der Teil einfach perfekt sein. Von mir aus kann in dem Moment der Rest der Wohnung im puren Chaos versinken, aber das eine Minidetail ist dann perfekt.


    Wenn ich zuhause bin muss beim Einschlafen mein Kopf auf einem bestimmten Teddy liegen. Schlaf sonst nicht ein. Interessanterweise geht es aber ohne Probleme in Hotels/bei meinem Partner. (Wobei mir das langsam Sorgen macht, dass der inzwischen mehrfach nachgefüllt wurde OK, nur da er den Job schon Jahrzehnte lang macht wird das Fell leider nicht besser. Fun Fakt: auch in der Nacht ist der immer mein Kopfkissen, also egal wann ich aufwache, Kopf ist am Teddy. Und auch wenn ich zB am Arm/der Schulter vom Partner liege, Teddy direkt daneben.)


    Anders als andere kann ich Sachen ganz austrinken. Was nicht so einfach geht: zB die letzten Gramm im Mehlpacket, Müsli,... zurück lassen und später verwenden. Sofort nehmen geht problemlos. Den Rest aufgeben und später verwenden geht nicht.


    Das fiel mir jetzt mal ein.