Juley, es wäre auch nur etwas zur Überbrückung und dass du dich etwas besser fühlst: Besorg dir doch Maltodextrin 19. Das ist speziell für solche Situationen, wenn man krankheitsbedingt nicht essen kann. Ein Pulver, dass man in Tees, Säfte oder Breiiges untermischen kann (auch in Suppen usw.). Das mische ich mir immer unter, wenn ich vom Darm her Diät halten muss und dem Körper nicht genügend zuführen kann. Ist mir mal vom Arzt empfohlen worden und viel effektiver als "normaler" gepresster Traubenzucker.




    Ja, 13 Jahre habe ich dieses Dreckszeug genommen :(v. Habe es schon als Jugendliche verschrieben bekommen und ohne Probleme immer neue Rezepte bekommen. Damals war ich froh darüber, heute sehe ich das natürlich anders, war unmöglich von meinem damaligen Arzt!

    Ok. Maltodextrin ist auch in Fresubin drin. Gibt's das Pulver in der Apotheke?


    Ich nehme Tavor jetzt auch schon 8 Jahre lang, aber eben bis auf das eine Jahr nur als Bedarf. Bekomme auch problemlos Rezepte. Aber ich brauche es ja nicht so oft bzw brauchen würde ich es schon, nehme es nur nicht gerne.


    Oh Mann es regnet. Bin eh schon ziemlich depri heute, jetzt auch noch so ein sch*** Wetter! :°(

    Ich weiß nicht, ich mag Regen irgendwie. Ich mag auch Sonnenschein und gehe dann gerne raus, aber ganz oft kuschel ich mich bei Regen einfach in einer Decke ein, mache mir mein Körnerkissen warm und dazu eine Kanne Tee und schönes Licht an und lese, schaue Filme oder oder oder.


    Jetzt gerade tue ich genau das und schreibe dabei meine Hausarbeit :)z .


    Klar, ich mag auch nicht immer Regen, aber doch schon ziemlich.

    Es liegt an die wie deine Zukunft aussieht. Due kannst hier weiter untätig rumgammeln und Aufmerksamkeit bekommen oder endlich was tun.Aber momentan scheinst du lieber wieder zu jammern.


    Es wird nicht besser wenn du 23 mal am Tag sagst wie schlecht es dir geht nur um es hier zu sagen.


    Es wird nicht ändern wenn du nichts tust. Die Entschrudung liegt bei dir und Mitleid von unserer Seite wie schlecht es dir geht bringt dir nichts.

    Ja und was hindert dich selber mal Eigeninitiative zu zeigen? Es wurde x mal gesagt, such dir Kliniken raus die für dich in Frage kommen und nimm die Zum Arzt mit.


    Lies dir schon mal durch was du für die Anmeldungen in den Kliniken brauchst...


    Aber sowas machst du ja nicht. Du surfst sinnlos durch Internet und schreibst hier x mal am Rag wie schlecht es dir geht.


    Aber es wurde ja schon mal geschrieben, leider verlierst du an Glaubwürdigkeit. Denn du willst hier nur Aufmerksamkeit und Mitleud und wenn dir einer was sagt was du schon vorbereitend tun kannst kommt .... NIX.


    Tut mir leid, aber so ist es. Du zeigst leider selber keinerlei Eigeninitiative so das man ja schon fast davon ausgehen muss das du einfach nur hier schreibst aber sich nicht wirklich was ändern soll.


    Ich meine du bekommst ja reichlich Aufmerkmkeit, auch wenn das eher ein negativer Verstärker für dich ist


    Tut mir leid für die direkten Worte, aber genau darum geht es hier seit Monaten

    Hab rausgefunden, dass sogar meine Klinik ne Psychosomatik hat. Wenn dann will ich da hin, die behandeln auch Essstörungen und ich wäre nicht so weit weg.


    Bin morgen eh in der Klinik, vielleicht frage ich in der PIA mal nach, ob ich nen früheren Termin bei meiner Ärztin haben kann...

    Nicht vielleicht, tu es!


    Meine Therapeutin hat mal gefragt, ob ich leben oder sterben will. Wenn ich sterben wolle, müsse ich nur so weitermachen wie bisher. Dann ginge das ganz schnell. Ich fand das sehr hart, war geschockt, wollte weg. Meine Erkenntnis letztendlich war, dass sie Recht hatte. Leider. Denn ab da musste ich arbeiten. An mir, mit mir, für mich. Ja, das war hart und gemein und schlimm und was weiß ich. Und es ist noch nicht vorbei. Ich werde wohl mein Leben lang an mir arbeiten müssen, aber mit der Zeit wird es einfacher. Und was meine meine Thera noch sagte:"SIE müssen was verändern, sonst verändert sich NICHTS! SIE ALLEINE treffen die Entscheidung über IHR Leben."