Keine Lust zu fast nix!

    Hallo Zusammen,

    vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben. Ich habe keine Lust, überhaupt keine zu fast allem.

    Bei der Arbeit in Meeting und sonst wo bin ich mit meinem Gedanken sofort woanders. Auf der Arbeit sürfe ich den ganzen Tag gelangweilt im Internet, Lust nachhause zu fahren haben ich auch nicht.


    Die meiste Zeit des Tages träume ich so vor mich hin.

    Am liebsten würde ich jeden Tag Alkohol trinken, weil mir nix Besseres einfällt. Zuhause gucke ich alle ständig auf Handy auf Facebook ob etwas passiert ist oder ein Post von jemanden gekommen ist.


    Eigentlich könnte ich echt viel machen und habe viele Sachen die ich noch angehen muss, Lust ist im Keller.


    Das einzige was ich noch mit der normalen Leidenschaft mache ist mein Hobby, welches jedoch etwas teuer ist und daher maximal 2-3 Stunden am WE in Anspruch nimmt.


    Sonst treibt mich überhaupt nix mehr an. Meinen Beruf den ich früher mit viel Leidenschaft gemacht habe, mag ich irgendwie auch nicht mehr so. Lust habe ich zu alle dem keine mehr. Ich denke vor 1 Jahr war das noch anders, da habe ich noch richtig was erreicht…


    Ich gehe sogar oft aus Lustlosigkeit schon um 21 oder 22 Uhr ins Bett, weil ich nix mit dem Tag anzufangen weiß, - oder doch – weiß ich – habe nur keine Lust.


    Das kann doch eigentlich nicht normal sein?


    Logisch betrachtet habe ich aber das perfekte Leben, allen Grund den ganzen Tag freudestrahlend durch die Gegend zuspringen. Ich wusste nichts was ich ändern könnte damit es noch besser wird (ja natürlich die Nachbarhäuser abreisen und Garten draus machen), aber wie gesagt logisch betrachtet gibt nichts was mir fehlt.

    Soll jetzt nicht überheblich klingen, aber ich verstehe nicht warum ich nicht glücklich und voller Energie bin, wenn ich alle meine Träume leben kann - wenn ich Lust dazu hätte?


    Freue mich auf konstruktive Antworten J

  • 15 Antworten

    Nun, um glücklich zu sein, muss man auch um seine Wünsche kämpfen. Es bringt nichts, wenn man sich alles kaufen kann, wenn man kein Herzblut rein gesteckt hat, vielleicht auch mal verloren hat und von vorne beginnen muss, um sein gestecktes Ziel erreichen zu können.


    Wenn dich dein Job so langweilt, dann kämpfe um eine Beförderung oder fang woanders an. Such dir neue Freunde, eine Freundin, unternimm neue Sachen.


    Du langweilst dich momentan zu Tode, weil du keine Herausforderung mehr hast und kein Ziel mehr im Leben, um das es sich zu kämpfen lohnt.

    Bist du nur deshalb theoretisch ein Mensch, der glücklich sein müsste weil er alles hat, weil andere dir das so suggerieren? Also so z. B. wer einen gut bezahlten Job hat, ein Haus, glückliche Beziehung etc.. hat ja wohl keinen Grund zum Jammern? Oder empfindest du dein Leben selbst aus deiner Sicht heraus als eigentlich perfekt und weißt trotzdem nicht, warum es ist, wie es ist?


    Was ich an deiner Stelle tun würde... zum Arzt gehen, ihm deine Probleme schildern und erstmal ein Blutbild machen lassen. Vielleicht hast du einfach nur irgend einen Mangel, den man recht leicht ausgleichen könnte.
    Wenn der Doc dich auf den Kopf gestellt hat und du eigentlich kerngesund bist, bliebe als Ursache natürlich noch die Psyche übrig. Da wäre dann der Gang zu einem Therapeuten wichtig um herauszufinden, was dich so - ich nenne es mal depressiv und daher antriebslos - macht.

    Alles Liebe

    Übrigens gibt es nicht nur ein Burnout, sondern auch ein Boreout.. Vielleicht ist das ja auch etwas, worüber man nachdenken könnte... Ich weiß ja nicht, in wieweit dein Job dich noch fordert. Wenn du Zeit hast, den ganzen Tag im Netz zu surfen, scheinst du ja nicht gerade viel zu tun zu haben. Auch das kann krank machen...

    Was ist mit zocken? Es soll besser sein, als den ganzen tag auf facebook und sozialen medien rumzuhängen. Es macht bock, man kann mit freunden spielen und es ist ein guter zeitvertreib. Man wird auch nicht unbedingt süchtig. Kann ich dir eigentlich nur raten, um nicht ganz in der Langeweile unterzugehen. Meine ich übrigens ernst.

    Hallo Zusammen,


    danke für die schnellen Antworten.

    Eigentlich habt ihr schon etwas Recht. Keine Ziele und gelangweilt. Man kann mich leider nicht befördern, ich stehe bereits am "Ende der Nahrungskette" was es auch etwas schwieriger macht wo anders anzufangen.


    Ich würde gerne neue Ziele suchen, dafür habe ich aber keine Zeit. Wenn ich nicht auf der Arbeit die Anwesenheitspflicht habe, bin ich zuhause und verbringe die Zeit mit den Kindern. Das sollte mir saß machen, stattdessen hänge ich am Handy, auf Facebook passiert nix, und die wollen Aufmerksamkeit - bekommen sie leider nur wenn ich mich dazu zwinge - das ist mega scheiße und auch traurig. Ich merke es ja nicht mal wenn ich mich nicht mehr auf die Konzentriere und bin nach wenigen Minuten schon nicht mehr beim Thema - also wie auf der Arbeit.


    Nen Mangel habe ich auch schon gedacht, aber ich mache alle 3 Monate ein großes Blutbild und da ist alles i.O.


    Boreout? Auch schon gedran gedacht, einen Burnout hatte ich das letzte mal mit einer Kündigung gelöst. Nun, wenn ich Lust hätte, könnte ich so viel arbeiten wie ich wollte und es wäre auch was zu tun da. Ich habe nur überhaupt keine Lust!

    Mein Job bedeutet mir nicht wirklich viel, früher habe ich das alles so gerne gemacht, aber das ist schon lange vorbei.


    Mein Leben ist aus meiner Sicht perfekt und aus der Sicht von außen. Ich habe eine Frau mit Kindern, ich habe ein großes Haus mit allem drum und dran, habe alles Autos die ich haben wollte, der eigene Flieger steht auch um die Ecke und kann uneingeschränkt genutzt werden und das ist auch das einzige was mir noch etwas Spaß macht, dafür gibt es noch Herzblut. Im Cockpit bin ich ein anderer Mensch, wenn ich diese Leidenschaft da irgendwie raus kriegen könnte und mit zur Arbeit nehmen könnte wäre das schon toll.


    Ich möchte nicht rumprollen, ich möchte nur sagen das ich alles habe was ich will und nicht weiß warum ich einfach keinen Antrieb habe.


    Zum Arzt gehen? Ich würde gerne drum kommen, das sieht dann meine Frau und dann kommen fragen.. das versuche ich mal zu vermeiden.


    Kann es echt etwas psychisches sein, wenn man sich nicht konzentrieren kann? Extrem vergesslich bin ich auch. Wenn ich jetzt etwas machen möchte, fällt mir das meistens 30-60 Minuten oder einen Tag später wieder ein.

    Wo ich das gerade schreibe, fällt mir auch auf das ich in Gesprächen seit längerer Zeit Wörter nicht finde, oder mich "verspreche", Worte vertausche (jetzt habe ich vergessen was ich danach schreiben wollte) - achso - das merke ich aber nach dem Aussprechen dann schon.


    Und was auch sehr schwer geworden ist, ist Hörbücher zuhören. Aber frag mich bloß nicht nach dem Zusammenhang, ich kann dem kaum folgen und muss ständig zurückspulen. Früher konnte ich auf Autofahrten 4 Stunden am Stück hören und habe alles mitbekommen....



    bin irgendwie Ratlos... sorry für den langen inhaltslosen Post

    Du brauchst einfach neue Ziele. Wie sieht die zwischenmenschliche Beziehung zu deiner Frau aus? Ist sie zufrieden mit der Beziehung und mit ihrem Leben? Vielleicht geht es ihr ähnlich und ihr könnt zusammen eine Lösung finden.

    Wie sieht es aus mit einem neuen Hobby?

    Du machst dir zu viele Gedanken, deshalb entstehen eventuell diese Lücken in deinem Wortschatz. Zur Zeit dreht sich nur dein Leben um "ich bin unzufrieden".

    Wie alt sind deine Kinder? Irgendwas gemeinsam organisieren, dass Leben in die Bude kommt??

    Moin,

    die Beziehung ist eigentlich gut, so gut wie es mit Kindern halt sein kann. die Kinder sind 3 und 1, das macht schon ziemlich viel streß.


    Leben in die Bude... hilfe! Ich brauche doch ruhe.. gemeinsame Hobbys hatten wir noch nie, das war auch noch nie ein Problem. Wobei es schon schade ist wenn man nachhause kommt, voller Begeisterung etwas erzählen möchte und direkt unterbrochen wird und das Thema gewechselt wird.

    So viele gedanken machen ich mir nicht um das unzufrieden sein, meistens hänge ich da ja nur so rum.. und mache ich mir keine gedanken.

    Na du machst dir zu viele Gedanken um nichts, weil dir einfach langweilig ist. Deshalb suchst du partout einen Grund, warum du unzufrieden bist, also denkst du zu viel.

    Nimm doch einfach mal deine Freundin und überrasche sie, es ist Sommer...gehe raus, mache Picknick und macht es euch schön. Versucht die Kinder bei Verwandten zu parken.

    Nun, genug Geld hast du anscheinend, um dir das Leben zu versüßen. Irgendwie verstehe ich das Problem nicht. Geld, Haus, Autos, Helikopter.... Das Leben kann schon hart sein was?! Du brauchst Ziele im Leben, vielleicht machst du es zu deinem Ziel, deine Frau und vorallem deine Kinder jeden Tag glücklich zu machen. Lerne eine neue Sprache und mache es dir zum Ziel in einem Jahr oder in zwei Jahren dieses Land zu bereisen und mit den Einheimischen sprechen zu können. Suche dir ein sportliches oder musikalisches Hobby. Aber werd erwachsen und lass Facebook sein, wenn deine Kinder neben dir stehen. Unfassbar 🤦‍♂️

    Laut EP ist sein Hobby doch zu teuer. Da wüsste ich nun wirklich gerne, was das sein soll. Wenn der Fuhrpark samt eigenem Flugzeug nicht zu teuer ist. ;-)

    Insgesamt ein sehr interessanter Charackter. Angeblich reich, 'am Ende der Nahrungskette', benutzt Worte wie 'rumprollen', findet 22Uhr früh um ins Bett zu gehen, 'sürft' im Internet und Facebook mit seinen 2.000 Freunden ist das wichtigste.


    Ich glaube, da hat einer ganz falsche Vorstellungen vom Erwachsenensein.

    Zitat

    Logisch betrachtet habe ich aber das perfekte Leben, allen Grund den ganzen Tag freudestrahlend durch die Gegend zuspringen. Ich wusste nichts was ich ändern könnte damit es noch besser wird

    Vielleicht genau deswegen?


    Setz dir Ziele, die weiter gehen. Geh mal wieder Risiken ein. Fang irgendetwas bei Null an. Sonst bleibst du satt und träge. Das Leben braucht Ziele und Herausforderungen.

    Hm, hier scheint die komplette Lebenslust abhanden gekommen zu sein - beruflich wie privat. Das ist hart, dieses Gefühl jeden Tag aufs Neue erleben zu müssen.

    Was sagt denn deine Frau dazu? Ihr ist deine Veränderung sicherlich nicht entgangen.

    Freude von Kindern ist in der Regel ansteckend. Ich nehme doch an, es waren Wunschkinder. Seit wann kannst du dich mit ihnen keinen Spaß mehr haben?


    Mein erster Gedanke beim Lesen deines Beitrages war: Depression. In die Richtung würde ich denken und das ärztlich abklären lassen. Es ist eine Krankheit, die gut behandelbar ist. Vielleicht ist es auch nur eine vorübergehende Phase.


    Alles Gute beim Finden der Ursache @:)

    Sprich darüber offen mit deiner Frau. Ein Versteckspiel und bloßes Funktionieren im Alltag bringt dich leider nicht weiter.

    Hallo,


    danke für die Antworten.

    Und nein, ich habe keine 2000 Facbeook Freunde, es sind vielleicht so 80 oder so. Ich lösche alle Leute die ich nicht kenne.


    Seit wann ich keinen spaß mehr habe? Es ist immer weniger geworden in den letzten Jahren oder Monaten. Hat halt so langsam abgebaut.


    Wie soll ich mir ein neues Hobbys suchen, ich habe da überhaupt keine Zeit für? Entweder hänge ich auf der Arbeit rum und gucke aus dem Fenster oder ich bin Zuhause.


    Hab es die letzten Tage sogar mal geschafft mittags mit aufrappeln und raus zugehen, was essen oder ne Runde mit dem Hund. Ein Anfang?


    Die meisten von euch sagen nun das ich Ziele brauche, ich glaube da habt ihr recht.

    Mein Ziel ist gerade Rente, keine Lust mehr zu arbeiten, das wären dann noch 35 Jahre.


    Ich starte jetzt eine neue Firma und Lust habe ich dazu überhaupt nicht, vielleicht macht es mir Freude? Aber wo ich überhaupt keine Lust habe zu arbeiten weiß ich nicht ob das echt sinnvoll ist.


    JessSlytherin Als Hobbys würde ich die Flugzeuge und Luftfahrt ansehen, zu teuer ist es wenn ich nicht bei der Arbeit bin, weil die Leute dann einschlafen und nix mehr tun. Und alleine seinem Hobbys nachzugehen macht nunmal auch keinen spaß, weil die meisten freunde blöderweise arbeiten müssen.


    Ich habe mir mal einen Arzttermin gemacht, der hat sogar in 2 Wochen Zeit...


    heute_hier Meiner Frau habe ich bereits mitgeteilt das ich meinen Job hasse und dazu keine Lust mehr habe. Das interessiert sie nicht so wahnsinnig.. das ende immer nur im streit :-(