Zitat

    Ich will Leben!!!!

    Dann solltest du dir deinen verdammten Arsch dafür aufreißen dass du leben kannst! JA du hast Angst. Jeder hat Angst, jeder ist ständig mit Dingen konfrontiert die einem Angst machen. Was man da macht? Einen Schritt nach dem anderen. Manchmal darf man nicht groß drüber nachdenken, sondern einfach machen, der Rest kommt dann von alleine. Also einfach hingehen, einen Fuß vor den Anderen setzen und dann mal das Maul aufmachen und sagen was wirklich Sache ist.


    Das kann keiner für dich tun DU musst das machen. Du willst leben also musst du dir auch DEINEN arsch dafür aufreißen.

    Liebe Sonyamuc.


    Deine Angst alles zu verlieren ist verkehrt. Denn du wirst alles verlieren, wenn du NICHTS machst. Eigentlich hast du ja nichts mehr zu verlieren !! Du kannst nur gewinnen !


    Mach den Schritt, es ist deine einzige Chance !


    Ich hoffe, dein bester Freund wird dich wirklich zum Arzt schleppen!!

    Liebe Sonya,


    ich habe nur dei erste Seite dieses Fadens gelesen und die letzten 5. Und immer wieder lese ich von ANGST die Du hast und ANGST Vor Kontrollverlust.


    Niemand kann Dir die Angst nehmen, aber soll ich Dir mal sagen, wie ich mich Dich vorstelle?


    Du bist in 3 Personen aufgeteilt:


    ANGST, KONTROLLSUCHT und Sonya


    Deine ANGST ist mindestens 12,73m groß, während Du, liebe Sonya nur so etwa 0,2cm groß bist. Die Angst wiegt für Dich etwa 1250 Tonnen, Du selbst wiegst nur etwas über 43 kg (?)


    Wenn Du dieses Bild siehst, willst Du da nicht etwas unternehmen? Ich mein 1250 t Angst ständig mit sich rumschleppen kann doch weder gesund sein, noch kannst Du Dich in irgendeiner Hinsicht frei bewegen. Deine Kontrollsucht (ich nenne es jetzt einfach mal so, weil mir kein besserer Begriff dazu einfällt), schaut natürlich auch ständig nach, ob Deine Angst noch da ist, wenn nicht, erinnert sie Dich daran, das Du sie mitschleppen sollst. Wie wäre es, wenn Du da mal ansetzt? Und selber Deine Ansgt kontrollierst? WIEVIEL Du mitnehmen magst zum Doc. Müssen es denn wirklich die 1250 t sein, oder darf es vielleicht auch ein bisschen weniger sein? Reichen nicht auch 50 t? Wobei Angst aus meiner (ganz pesönlichen Sicht, und ich bin selbst Angstpatientin) ein Kontrollverlust ist. Denn in den Momenten, wo es unerwartet an der Tür klingelt, bin ich wie ein Kanninchen vor der Flinte, ich rühre mich kein Stück mehr und denke an Flucht. Also gebe ich die Kontrolle an die Angst ab. Du sagst, Du willst selbst kontrollieren, wieviel Du zur Dir nimmst, und wie dick Du wirst. Dann kontolliere auch Deine Angst. Meinethalben nimm sie mit zum Arzt, aber lass die Angst vor der Tür stehen. Beruhige Deine Angst, das Du wiederkommst und das Du sie nicht vergessen wirst. Aber lass sie bloß draußen! Lein sie an irgendwo, such ihr ein schickes Gebüsch. Hört sich jetzt alles blöd an, aber so habe ich meine Zahnarztangst überwunden. Und irgendwann hab ich meine Angst beim Zahnarzt tatsächlich vergessen. Und hinterhergelaufen ist sie mir auch nicht mehr.

    Also mir dem "ich hoffe ich schaffe es" kommst du ja nun nicht weiter. Du fängst ja schon wieder an dich zu winden, und vermutlich ging es dir auch gestern schlecht weil du nicht zum Arzt wolltest.


    Mensch Mädel wach auf, entweder du bekommst den Popo hoch und gehst da hin oder dein Leben ist absehbar. Du merkst doch jetzt schon wie dich ein kleiner Schnupfen umhaut. Ist dir eigentlich bewusst das du in deinem Zustand an jeder Bronchitis sterben könntest?


    Und wieso hat dein Freund dich nicht gepackt und ins Auto gesetzt? Wenn er sich von dir überreden lässt weil es dir nicht gut geht nicht zum Arzt zu fahren, dann ist er keine Hilfe für dich.


    Sicher willst du nicht zum Arzt, aber das muss ihm gänzlich egal sein. Wenn er will das er Ostern mit dir noch Eier suchen kann dann muss er auch mal durchgreifen, auch wenn du das nicht willst. Montag willst du das genausowenig wie gestern.


    Aber das bringt dich nicht einen Schritt nach vorne im Bett zu bleiben und das Thema zu ignorieren @:)