Komplikationen bei der Op, denkt ihr später daran zurück?

    Wollte mal fragen ob ihr schon mal Operationen hattet, in denen es lebensbedrohliche Komplikationen gab und ob ihr daran später noch oft zurück gedacht habt?


    Habt ihr das Erlebnis irgendwie aufgearbeitet? Was habt ihr getan?


    Ich bemerke, dass ich 4-5 mal im Jahr an einem Eingriff zurück denke, bei welchen es lebensbedrohliche Komplikationen gab. Nur den Ärzten und Pflegern ist es zu verdanken, dass ich es gepackt habe.

    Habe das Live mitbekommen da es keine Vollnarkose gab.


    In der Situation selbst war ich recht entspannt obwohl es im OP so hektisch wurde.

    Wenn ich mich aber an dem Vorfall zurück erinnere, ist dies recht "schlimm" für mich da es wie ein Film vor meinen Augen abläuft.


    Denke nicht bewusst daran zurück,es passiert manchmal einfach.


    Gibt es Jemanden, dem es Ähnlich geht?

  • 2 Antworten

    Ich glaube Dir gern, dass solche traumatischen Erlebnisse wiederkehrend präsent sind. Sei es in Träumen oder einfach im Alltag in gewissen Situationen.


    Selbst hatte ich keine solche "Live-Erfahrung", da ich immer unter Vollnarkose operiert wurde. Allerdings verliefen vieler dieser OPs nicht besonders erfolgreich, weshalb ich bis heute viele Bilder ständig in meinem Kopf habe. Die Zeiten nach den OPs waren sehr oft mit vielen Schmerzen und langen Einschränkungen verbunden. Mir wurde hier auch eine Belastungsstörung diagnostiziert, weshalb ich heute großes Misstrauen zu Ärzten habe.

    Insofern kann ich Dein Problem sehr gut nachvollziehen. Man wird die Bilder einfach auch nicht mehr los. Ich wünschte, ich könnte Dir da ein Rezept mit auf den Weg geben, aber irgendwie muss man damit fertig werden.

    ich hatte auch eine unvorhersehbare Komplikation während eines Kaiserschnittes, wo ich live dabei war, da ich nur eine spinalanästhäsie hatte.

    Ich denke da recht wenig daran, eigentlich nur , wenn über den Kaiserschnitt spreche, was eher selten der Fall ist

    Aber wenn ich daran denke, erinner ich mich genau an die Situation und die Gefühle dabei. Belasten tut es mich aber nachhaltig nicht. Bei mir ist das fast 14 Jahre her.

    Leidest du darunter? Wie lange ist die OP her ? Kannst du das jetzt noch irgendwie aufarbeiten ?

    Ich wünsche dir alles Gute. @:)