Kontakt mit Vergewaltiger und das Fazit daraus.

    Hallo ihr Lieben!


    Wie einige vielleicht noch wissen wurde ich im Januar vergewaltigt.

    Mein Faden darüber wurde leider von einigen Usern hier geschreddert so das ich nun einen neuen aufmache und bitte euch zeitgleich darum bitte nicht wieder so zu eskalieren so das dieser Faden auch wieder zugedreht wird.


    Ich stand nach der Tat und auch noch Wochen danach neben mir. Mir fehlte ein Abschluss, für mich war noch viel offen. Mein Umfeld erwartete, dass ich wütend auf ihn bin, aber das konnte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Mich haben diese negativen Gedanken die ich für mein Umfeld dem Täter aufbringen sollte/musste ausgelaugt und ich wollte doch eigentlich nur noch meine Ruhe und das die Last abfällt.


    Ich war dem Täter auch nicht mehr böse, ich spürte in mir drin das ich verzeihen wollte und so entschied ich mich mit ihm Kontakt aufzunehmen - daraus entstand ein nervenaufreibender Kontakt über mehrere Wochen.


    Falls es wem interessiert - ich bin jetzt geheilt.

    Geheilt davon verzeihen zu wollen.

    Geheilt davon etwas Gutes in einem Vergewaltiger sehen zu wollen.

    Geheilt davon zu vertrauen wo kein Vertrauen mehr angebracht ist.

    Geheilt davon zu nett zu sein.

    Geheilt davon das ich mir absichtlich weh tun zu lassen.

    Ich hatte mit diesem Mann in den letzten Wochen Kontakt. Er hat gelogen, mich vorgeführt und ich dumme Nuss habe beschwichtigt und es immer wieder mit Vernunft versucht.

    Nichts!!!

    Dieser Mann hat nichts aus der Anzeige gelernt, er sieht seine Fehler absolut nicht ein, er hasst mich lediglich dafür, dass ich ihn angezeigt habe.

    Er hat mich schon vor der Tat in so vielen Dingen belogen und ich habe nur das Gute in ihm sehen wollen/können da er davor ja ein mir vertrauter Therapeut war.

    Ja, ich habe mich vor der Tat in ihn verliebt gehabt und im Laufe des Kontakts sind diese Gefühle wieder aufgeflammt.

    Er hat das für sich genutzt und mir gezeigt was für ein gemeines Schwein er ist.

    Trotz der Tatsache, dass mir das jetzt sehr weh getan hat bin ich froh, dass er mir jetzt sein wahres Gesicht gezeigt hat und ich damit besser abschließen kann.

    LG

  • 62 Antworten

    auch wenn es ein schlimmer weg für dich war, es ist gut, dass du nun einigermaßen mit der Sache abschließen kannst.

    und es ist absolut richtig, dass du die schuld nicht bei dir siehst, sondern lediglich bei dem a***h, der dir das angetan hat.

    jemand, der einer Frau das antut, hat jedes recht verwirkt, von ihr geachtet zu werden.


    ich wünsche dir für die zukunft viel kraft und dass diese schlimme erfahrung möglichst wenig raum in deinem leben und in deinen gedanken einnehmen wird.

    Danke.

    Ja, für mich war der Weg echt hart und ich hoffe, dass ich nie wieder diverse Alarmsignale ausblende, denn die gab es.|-o

    Mila82 schrieb:

    Danke.

    Ja, für mich war der Weg echt hart und ich hoffe, dass ich nie wieder diverse Alarmsignale ausblende, denn die gab es.|-o

    Und das ist etwas, was du aus dieser schlimmen Erfahrung für dich mitnehmen kannst. Ich hoffe es gelingt dir @:)

    Was mich geschockt hat, war der Satz zum Schluss. Deine Gefühle für ihn sind wieder aufgeflammt.... dann hat er dich schon wieder mies behandelt, seelisch wohl hoffentlich diesmal "nur". Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass du gut damit abschließen kannst. Also wirklich: gut!


    Ich bin wirklich niemand, der schnell zu einer Therapie rät, aber ich halte das für angebracht. Nicht nur wegen der Vergewaltigung, sondern auch, warum du dich seelisch in solche Gefahr bringst, dich auf schlechte Menschen einzulassen, auch wiederholt.

    Braunesledersofa schrieb:

    Was mich geschockt hat, war der Satz zum Schluss. Deine Gefühle für ihn sind wieder aufgeflammt.... dann hat er dich schon wieder mies behandelt, seelisch wohl hoffentlich diesmal "nur". Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass du gut damit abschließen kannst. Also wirklich: gut!


    Ich bin wirklich niemand, der schnell zu einer Therapie rät, aber ich halte das für angebracht. Nicht nur wegen der Vergewaltigung, sondern auch, warum du dich seelisch in solche Gefahr bringst, dich auf schlechte Menschen einzulassen, auch wiederholt.

    Ja, es war "nur" seelisch.

    Diese Lektion habe ich scheinbar noch gebraucht.


    Mir tut es ja selbst so leid für mich selbst.

    Auf der einen Seite wusste ich sehr schnell, dass es kein gutes Ende nehmen wird und doch konnte ich nicht loslassen.

    Ich verstehe mich selbst nicht.

    Mila82 schrieb:

    Mir tut es ja selbst so leid für mich selbst.

    Auf der einen Seite wusste ich sehr schnell, dass es kein gutes Ende nehmen wird und doch konnte ich nicht loslassen.

    Ich verstehe mich selbst nicht.

    vielleicht hast du (unbewusst) darauf gewartet, dass er sich doch bei dir entschuldigen würde, dass er seine tat zugibt und dass es ihm leid tun würde.

    ich vermute mal, dass du gehofft hast, dass dir das helfen würde, darüber besser hinwegzukommen.


    aber er hat bewiesen, dass er keinen gedanken wert ist.

    Mila82 schrieb:

    Ich hatte mit diesem Mann in den letzten Wochen Kontakt.

    Was war der Grund, dass du noch Kontakt zu ihm gesucht hast?

    hej melde dich mal bei ner Selbsthilfegruppe denn ich hae den gleichen Mist durch

    alle 14 tage mehrere jahre lang und immer wenn der was gesoffen hat !!

    und das noch in vereinsbekleidung !!


    und 7 Verschiedenen personen wie ein Roter Faden im leben !!

    1x schwein immer schwein sieht man doch so wie es ist und genau so wie der Tickt !!

    oder die

    irgendwann kein bock mehr gehabt und ausgetreten aus dem Verein und der mist hörte auf und Vor Längerer Zeit immer noch fragten einige wo wohnst du denn und besuchten Mein Elternhaus fragten ob ich da wäre gott sei dank war ich nicht da und weg da ich wo anders wohne , und jetzt diese Schw...e nicht mehr sehen will , und auch denen Freiwillig aus dem weg gehe wenn ich den sehe wird mir schon schlecht und verstecke mich Freiwillig !!!

    Melete schrieb:
    Mila82 schrieb:

    Ich hatte mit diesem Mann in den letzten Wochen Kontakt.

    Was war der Grund, dass du noch Kontakt zu ihm gesucht hast?

    Gute Frage.

    In einem Satz kann ich das gar nicht so genau benennen.


    Ich wollte ihm vermitteln, wie für mich der Abend und die Tat war und wie gesagt habe ich mich vor der Tat ja auch schon in ihn verliebt gehabt. Ich weiß auch, dass er diese Tat nicht geplant gehabt hat. Er hat gedacht, dass ich freiwillig mit ihm schlafen werde, aber das wollte ich nicht da es mir zu schnell ging und dann hat er es leider erzwungen.


    Da haben also mehrere Sachen zusammen gespielt.

    going schrieb:

    vielleicht hast du (unbewusst) darauf gewartet, dass er sich doch bei dir entschuldigen würde, dass er seine tat zugibt und dass es ihm leid tun würde.

    Ja, ich glaube, das ist der Hauptantrieb, dass man immer wieder mit Tätern Kontakt aufnimmt: Die Hoffnung auf eine Entschuldigung, das Zugeben der Tat, die Wiedergutmachung, das Einsehen, das die Tat falsch war, die Rehabilitierung des eigenen Ichs durch den Täter.


    Leider geschieht das kaum je. Man kann sich nur selbst rehabilitieren. Sonst bleibt man abhängig vom Täter und dreht im Rad.


    Mila82, danke für deinen Bericht!