Kündigung bei der Arbeit

    Hallo Zusammen


    Ich habe mich hier angemeldet, weil ich mit niemandem darüber sprechen kann. Ich habe diese Woche mein Job gekündigt. Dies weil mir die Arbeit nicht gefällt und weil ich die hohen Erwartungen meines Chefs nie gerecht werden kann. Ich erbinge teils sehr schlechte Qualität und darüber wird im ganzen Büro geschprochen. Es hat kein Nutzen sie zu behalten usw.


    Mein Problem ist, dass ich mich nicht richtig konzentrieren kann. Ich habe auch eine Krankheit mund leide unter dieser Konzentrationsschwäche. Was kann ich nur tun um mich bei meinem zukünftigen Chef nicht blamieren und ich wieder ins gleiche Muster falle und alle wieder sagen "Es hat kein Nutzen". Ich möchte beim neuen Chef nicht so kleine Fehler machen. Bitte helft mir was kann ich dagegen tun?

  • 12 Antworten

    Erstmals besten Dank für die Rückmeldung.


    Ein neuer Job habe ich in Aussicht nur habe ich bedenken, dass ich wieder in mein altes Muster falle. Ich habe Konzentrationsstörungen "ads". Sobald ich vor dem Bildschirm sitze, habe ich Kopfschmerzen und kann mich fast nicht konzentrieren - dies führt z.B zu Fehler wie (Telefonnotiz mit allen Infos im Email nur die Telefonnummer habe ich nicht notiert oder ich lege Unterlagen zwar im richtigen Kundenordner ab aber unter der falschen Vertragsnummer). Ich werde im Betrieb nicht ernst genommen und mache die kleinen Arbeiten und nicht mal die bringe ich hin). Auch Briefe enthalten teils Fehler und mein Wissen über das Bankengeschäft ist auch begrenzt. Ich will ja lernen aber das was ich lese verstehe ich nicht oder ich kann mir das nicht merken. Ich fühle mich als Versager und habe auch schon daran gedacht die neue Stelle erst gar nicht anzufangen und mich ins Ausland absetzen.


    Ich möchte doch nur gute Arbeit leisten aber immer diese doofen Fehler plagen mich...

    Und wenn Du Dich beruflich nochmal umorientierst ? Wenn Du Probleme mit PCs hast, vielleicht wäre ein Job mit weniger PC Arbeit besser für Dich. Das ADS löst sich zwar dadurch nicht in Luft aus, aber evtl. würe ein anderer Job eine Verbesserung darstellen.


    Gibt es Tätigkeiten in denen die Konzentration besser funktioniert ? Nimmst Du Medikamente ?


    Wäre Teilzeit evtl besser ?


    Ja, Du hast dann weniger Geld, aber mehr als ohne Arbeit und vielleicht auch mehr Erfolgserlebnisse.

    Vorab: Ich kenne mich mit ADS nicht hinreichend aus.


    Von dieser Krankheit abgesehen denke ich, dass jeder Mensch mal Fehler macht. Muss man fehlerfreie Arbeit machen, so erreicht man das nicht dadurch, dass man mit hoechster Konzentration Fehler vermeidet, sondern dadurch, dass man seine Arbeit selbst kontrolliert, ob auch alles richtig ist.


    Wenn du also zB eine Vertragsnummer abschreibst, dann musst du nochmal kontrollieren, ob du sie richtig aufgeschrieben hast, Ziffer für Ziffer. Tust du das, oder schreibst du die Nummer nur einmal ab und das wars dann, nach dem Motto "wird schon stimmen"? (Bist du überhaupt in der Lage dazu, etwas Ziffer für Ziffer zu kontrollieren? Ich kenne Menschen, die schreiben das Wort "background" ab, schreiben "backgound", sind aber trotz des Hinweises darauf, dass sie sich verschrieben haben, außer Stande, den Fehler zu finden.)


    Checklisten könnten auch helfen. Machst du dir Checklisten für häufigere Aufgaben und arbeitest du sie auch ab?


    Ansonsten meine ich - ohne allerdings mich hinreichend mit ADS auszukennen - dass das Hirn mit genug Übung sehr sehr viele Dinge auch erlernen kann. Dazu könnte auch Konzentration gehören. Hast du mal versucht, Dinge zu üben, die Konzentration erfordern? Nonogramme, Sudoku, Schach, Memory, Puzzle, Zauberwürfel oder einfach nur Telefonnummern schriftlich multiplizieren - es gibt viele Dinge, die nur mit Konzentration hinzukriegen sind. Hast du dich mit irgendwas davon schon einmal beschäftigt und so deine Konzentrationsfähigkeit trainiert?

    Also statt mit Ritalin könntest du es auch mit Nahrungsergänzung probieren. Es gibt von den entsprechenden Firmen Produkte, die speziell die Konzentrationsfähigkeit fördern sollen. Ob's bei dir tatsächlich wirkt, mußt du selber ausprobieren.


    Ich selber kenne ein sehr gutes Produkt, das aber auch einen entsprechenden Preis hat. (Nimmt meine Partnerin.) Eine Monatsration kostet ca. 66,- EUR. Aber man darf hier eh nichts empfehlen. Deshalb schau bitte selber und du kannst ja dann in deiner Preisklasse suchen.


    Bestandteil sind unter anderem verschiedene B-Vitamine (möglichst aus natürlichen Quellen gewonnen) aber auch pflanzliche Wirkstoffe wie Ginseng und/oder Ginkgo Biloba.