achso was mich auch noch beschäftigt ist folgendes,ich möchte nicht das der arzt denkt ich will nur aufmerksamkeit ich konnte noch nie auf leute zu gehen deshalb hatte ich noch nie wirklich freunde wenn dan nur ganz kurz und irgendwann hatte ich mal einen echt guten kumpel mit dem ich über alles reden konnte der einfach für mich da war und mit dem ich unterwegs war doch nach ca. 2 jahren habe ich den kontakt abgebrochen aus dem nichts heraus ich weiß nicht wirklich wieso aber die seeliche nähe war mir einfach unangenehm ich hatte vor ihm nie wirklich freunde denen ich so vertraut habe wie ihm aber ich musste einfach alleine sein und habe gründe gesucht um die freundschaft zu beenden und ja dan halt der schulwechsel.das war irgendwie schon immer so ich habe mich nie getraut auf andere zu zugehen,mein bruder ist zu anderen kindern hingegangen und sie haben zusammen gespielt (als kleinkind) doch ich konnte das nicht und habe mich immer fern gehalten warum weiß ich echt nicht aber wenns um soziale kontakte ging war ich schon immer unfähig.ich werde selbst innerlich nervös wenn mich nur jemand anspricht und und weiß nicht wie ich mich verhalten soll.das fiel auch meiner lehrerin in der grundschule auf.momentan habe ich eine beste freundin aber da sie oft arbeiten geht habe ich den vorteil das es mir nicht so schwer fällt den kontakt beizubehalten da sie eh wenig zeit hat und ich fast täglich alleine bin das erleichtert mich echt :-)


    ich hab mich schon immer gefragt was bloß mit mir los ist das macht mich alles total fertig :°(

    Gibt es denn die Möglichkeit, dass du das Jahr wiederholst, um einen besseren Abschluss zu schaffen?


    Der Arzt denkt sicher nicht, dass du nur Aufmerksamkeit möchtest.


    Vielleicht solltest du den Kontakt zu diesen guten Freund wieder aufbauen? Freundschaft ist etwas sehr kostbares. Wenn man einen richtigen Freund gefunden hat, dann am besten nie wieder loslassen. ;-)

    das jahr zu wiederholen würde mich echt fertig machen ich bin froh wenn ich diese schule verlassen darf, und den kontakt wieder aufbauen das kann ich irgendwie nicht das hört sich jetzt sicher übertrieben an aber ich hasse es soga vor anderen zu essen mir ist das immer total unangenehm ich mache das zwar bin dan aber immer froh wenn ich zu ende gegessen habe oder mich verkrümmeln kann ich meide das essen vor anderen jetzt nicht so sehr aber ich werde dan immer nervös und fühle mich beobachtet irgendwie total gestört ich weiß

    Zitat

    kennst du das auch wenn selbst das kochen oder sonstige sachen die man eigentlich gerne gemacht hat einem zu viel werden?und man überlegt was eigentlich der sinn an allem ist und nicht mehr will?

    ja, so geht es mir jeden Tag, seit Jahren. Ich denke je länger dieser Zustand andauert, desto schwerer wird es da herauszukommen. Die Angst davor, dass der Arzt denken könnte, dass man nur Aufmersamkeit will, oder er einem nicht glaubt, kenne ich auch, ist aber unbegründet, es ist ja sein Job und er wird dafür bezahlt, wenn es doch so ist, würde ich zu einem anderen Arzt gehen. Auf die meisten Fragen, woher das alles kommt und was mit einem los ist, findet man mit der Zeit die Antworten. Wie gesagt, würde nicht alles unangenehme vermeiden, sondern auch mal zu etwas zwingen und wenn möglich Freundschaften aufrechterhalten, sonst verlernt man es irgendwann und traut es sich gar nicht mehr zu.

    naja freundschaften aufrecht halten ist da so eine sache eine gute freundin habe ich ja noch sie weiß aber auch nicht das ich mich selbstverletze und ich weiß auch nicht wie ich den wirklich anfangen soll dem arzt das zu beschreiben oder was ich generell einfach sagen soll ich denke scho sehr lange an das gespräch aber mir fallen einfach nicht die richtige worte ein und ich muss die nächsten tage einen termin ausmachen da mein bruder es mir irgendwie angemerkt hat das ich mich wieder geritzt habe und er sagt er erzählts unsren eltern wenn ich nicht schon die nächsten tage einen termin ausmache. :°(

    hmm vielleicht mache ich mir einfach zu viele gedanken darüber es ist mir nur wie nottranquilized schon geschrieben hat ebenfalls peinlich wenn ich dem arzt gegenübersitze gibt es ja kein zurück mehr und ich wollte nie eine der jenigen sein die auf hilfe von anderen angewiesen ist dafür habe ich dan doch noch zu viel stolz ich rufe einfach direkt nach der schule morgen vielleicht an dan habe ich es hinter mir bitte drückt mir daumen das ich es endlich schaffe den ersten schritt zu machen.ich ärgere mich ja über mich selbst ich muss einfach meine angst überwinden >:(


    danke nochmal für eure lieben antworten ich schreibe euch nochmal sobald ich es geschafft habe und bei einem arzt war :[] *:)

    Super! :-)


    Ich denke schon. Warte den Termin erst mal ab und dann siehst du weiter. Du kannst dich natürlich jederzeit an das Forum wenden oder mir eine private Nachricht schreiben, falls es persönlicher sein sollte. :)_