Das war das nächste Problem, ich stand von den ich sag mal Jugendlichen etwas weiter weg und hatte meine Hörgeräte nicht bei, von daher habe ich es auch nicht wirklich verstanden.


    Es ist halt so, da ich ja Wassersport betreibe, nehme ich die Hörgeräte nicht mit.

    Bärentatze, du schreibst das

    Zitat

    Aller unterhalten sich und ich stehe daneben und weiß nicht, wie ein Gespräch eröffnen soll bzw. wie ich mich einklinken könnte.

    und das

    Zitat

    ich stand von den ich sag mal Jugendlichen etwas weiter weg und hatte meine Hörgeräte nicht bei, von daher habe ich es auch nicht wirklich verstanden.

    Du hast gar nicht verstanden bzw. nicht richtig hören können, was deine potentiellen Gesprächspartner gesagt haben und wunderst dich, dass du dich nicht einklinken konntest. ":/

    Ich meine, wenn du gar nicht weißt, worum es geht, dann ist es nahezu ausgeschlossen, dich in ein Gespräch einzuklinken.


    Zuhören ist der wichtigste Aspekt beim Gespräch überhaupt. Danach kommt das Verstehen. Das Sprechen wiederum ist technisch gesehen nur eine Wiedergabe des Gehörten, wobei man die Worte und Sätze etwas anders anordnet, damit sie der eigenen Aussage entsprechen. Und fertig ist das Gespräch. 8-)

    Auch wenn ich das Gespräch mitbekommen hätte, so hätte ich das selbe Problem. Ich kanns einfach nicht. Ich merke das auch, wenn ich schon mal bei meinem Bruder und da Kumpels sind, ich stehe so zu sagen nur in der Ecke und kann nicht mit denen ins Gespräch kommen.

    Zitat

    Ich merke das auch, wenn ich schon mal bei meinem Bruder und da Kumpels sind, ich stehe so zu sagen nur in der Ecke und kann nicht mit denen ins Gespräch kommen.

    Wahrscheinlich sind alle und insbesondere du daran gewöhnt, dass es so ist. Wie ich schon zuvor sagte, ist es sehr schwierig, etwas anderes als das zu tun, was man schon über sehr lange Zeit gewohnt ist.

    Zitat

    Auch wenn ich das Gespräch mitbekommen hätte, so hätte ich das selbe Problem. Ich kanns einfach nicht.

    Was ist es denn genau, was du nicht kannst? Liegt's am Zuhören, am Verstehen oder am Sprechen?

    Hier bekommst du es doch auch hin.


    OK, es ist schriftlich, aber grundsätzlich ist es das Gleiche. Du musst dich nur überwinden und es live probieren. Am Anfang kann es etwas unbeholfen laufen, aber wie fast alles andere - reine Übungssache. Das Schlimmste ist die Angst, die blockert. Aber sie wird immer weniger, je öfter man es tut.

    Sorry, aber was hat das mit Selbstmileid zutun?


    Ich habe ja nunmal versucht, meine Probleme anzugehen. Leider musste ich halt feststellen, dass es mit den Kommunizieren nicht funktioniert und da mein wirkliches Problem liegt.


    Ziel müsste es sein, dass ich jemand wohlmöglich unbekannten in ein Gespräch verwickle und wir un ne Stunde untehalten und das am besten noch mit Witz und man gut noch ne 2te Stunde drannhängen könnte.


    Wenn sowat dann noch bei nem Mädel klappt, dann wäre das Top

    Zitat

    Leider musste ich halt feststellen, dass es mit den Kommunizieren nicht funktioniert

    Du scheinst ein ziemlich verwöhntes Kind zu sein. Glaubst du denn du bekommst was geschenkt. Es gibt Behiderte die haben Monate gebraucht bis sie alleine essen konnten und 8 Monate bis sie sich alleine anziehen konnten.


    **Wieviel Monate gehst du denn täglich raus und sprichst (übst) mit wildfremden Menschen ?**


    Solange du das nicht endlich mit deinen 30 Jahren tust ist alles übelstes Selbstmittleid.


    Anm. : Die Frage oben ist ernstgemeint

    Mal schauen,


    vielleich gelingt mir das ja in der neuen Heimat, da hätte ich zumindest alle Möglichkeiten, was für mich zutun und eventuell klappt es ja dann auch mit der Kommunikation.


    Gerade isset natürlich besonders schlimm, da ich hier überhaupt nix mache, außer das alte halt.

    @ Bärentatze,

    kleiner Rückgriff auf den anderen, mittlerweile geschlossenen Thread: ich verstehe nicht ganz, wieso du es als Beleidigung auffasst, wenn wir dein Problem und deine Darstellungen hier konkret aufgreifen und dich dabei auch, zugegebenermaßen, hart aber meiner Meinung nach fair kritisieren.


    Du schreibst ständig, dass dich keiner versteht und wohl keine Lösung möglich ist – warum lässt du's dann nicht einfach? Ich meine, wenn du wirklich was verändern willst, kannst du dich dir selbst doch nicht ständig derartig in den Weg stellen. Dein Gejammer hinterlässt den Eindruck, dass du kein richtiges Interesse an der Verbesserung deiner Situation hast und stößt damit nebenbei alle, die dir hier tatsächlich helfen wollen, vor den Kopf.


    Wenn du der Meinung bist, im realen Leben zur Kommunikation unfähig zu sein, dann präsentierst du dich hier online als äußerst ungeschickt. Und dein größtes Manko ist – du änderst nichts. Auch deine Art zu kommunizieren wurde hier bereits mehrfach in verschiedenen Fäden kritisiert und als für dich selbst nicht hilfreich bezeichnet, trotzdem änderst du nichts daran und bleibst dabei, selbstbemitleidende Kommentare abzugeben und nicht wirklich auf die Antworten der anderen User einzugehen. Und wenn du nicht mal das angehst – wie stellst du dir dann vor, im realen Leben tatsächlich was zu ändern? Da liegt dein großes Problem und dafür gibt es psychologische Hilfe. Aber du musst bereit sein, sie anzunehmen.

    Zitat

    Mal schauen

    ist die falsche Methode, das machst du schon seit 10 Jahren. Ergebnis - null momma null. Egal wie klein dein Dorf ist es gibt Nachbarn, die Frau an der Supermarktkasse usw. also zum Üben reicht das. Ist genau wie mit dem Sport. Knie, Gleichgewichtssinn, Potenz (*gg) sind alles Ausreden. Es gibt jede Menge Übungen, die man im Rolli sitztend machen kann und zwar so dass man in 10 Minuten total ausgepowert ist.


    Solltest du jetzt auf dem Stuhl vor dem PC sitzen - PC ausschalten und gleich l...ähh sofort anfangen.