Tsunami


    Genau das ist das Problem, ich könnte ihr das Selbstbewustsein nur vorspielen, denn vorhanden ist es nicht. Ich kann dieser Frau außer meinen lieben Art nix bieten.


    Ich bin nicht interessant.


    Ich sehe nicht gut aus.


    Ich habe keinen Job, von daher auch keine Kohle.


    Ich bin nicht kommunicativ.


    Selbst in negativen Sinne würde ich die 10 Sätze nicht hinbekommen.

    Zitat

    Genau das ist das Problem, ich könnte ihr das Selbstbewustsein nur vorspielen, denn vorhanden ist es nicht. Ich kann dieser Frau außer meinen lieben Art nix bieten.

    Das wäre doch schon mal ein Anfang gewesen, angefangen mit:


    "Ich bin mir bewusst, dass ich eine liebe Art habe."


    Vielleicht willst du dir die 10 Sätze doch mal (nur für dich) aufschreiben. Mit den Dingen, die du nicht ändern kannst, solltest du deinen Frieden machen, was im günstigsten Falle mal in diesem Satz resultieren wird:


    "Ich bin mir bewusst, dass ich meine Behinderung und mein Aussehen akzeptiere."


    Zur Zeit sieht es vielleicht eher so aus:


    "Ich bin mir bewusst, dass ich meine Behinderung und mein Aussehen nicht akzeptiere."


    Bei allen anderen Dingen, die dir wichtig erscheinen, könntest / solltest du darauf hinarbeiten, dass es so ist, wie du es möchtest, sonst vergehst du ja an Langeweile.


    Auf deiner nächsten Liste könnte dann zum Beispiel stehen:


    "Ich bin mir bewusst, dass ich einen Job habe."


    oder


    "Ich bin mir bewusst, dass ich ein hervorragendes Chilli con Carne koche."


    und natürlich vieles mehr.

    Also alle Ziele lassen sich leider nicht erreichen. Gerade das mit einer Partnerin, das will ich schon seit langen und geschafft habe ich es bis heute nicht, da Mädels Menschen mit meinem Aussehen nicht haben wollen.


    Meine Behinderung und mein Aussehen habe ich ja schon angenommen, jedoch kann ich mir davon auch nix kaufen, wenn Frauen Männer mit so einen entstelten Gesicht nicht haben wollen.

    Zitat

    Also alle Ziele lassen sich leider nicht erreichen.

    Wie gesagt, Dinge, die du nicht ändern kannst, akzeptieren. Fokus auf die Dinge, die du ändern kannst und möchtest.

    Zitat

    Gerade das mit einer Partnerin, das will ich schon seit langen und geschafft habe ich es bis heute nicht

    Es obliegt dir auch gar nicht, es "zu schaffen", eine Partnerin zu bekommen – zumindest nicht dir alleine. Wie bereits gesagt, Fokus auf das, was du ändern kannst und willst. Die Entscheidungen anderer fallen nicht darunter bzw. musst du schon anderen überlassen. Genauso wenig, wie andere für dich Entscheidungen treffen können, kannst du das für andere. Ich würde dir also empfehlen, dein volles Augenmerk auf dich selbst und deine Entwicklung zu legen, weil dort alle deine Möglichkeiten liegen, nirgendwo sonst.

    Zitat

    Meine Behinderung und mein Aussehen habe ich ja schon angenommen, jedoch kann ich mir davon auch nix kaufen

    Wenn es wirklich so ist, dann besteht der Wert darin, dass du dich mit diesem Thema nicht mehr beschäftigen musst und dich wichtigeren Dingen zuwenden kannst.

    Zitat

    da Mädels Menschen mit meinem Aussehen nicht haben wollen.

    Zitat

    wenn Frauen Männer mit so einen entstelten Gesicht nicht haben wollen.

    So hart das klingt: wenn es so ist, dann ist es so.


    Basierend auf dem zuvor Geschriebenen folgendes Szenario:


    Frau sagt dir, dass ihr dein Äußeres nicht gefällt.


    Was passiert nun? Wie reagierst du?

    Zitat

    Damit wird mir einiges klar. Frauen lehnen Dich nicht wegen der Behinderung ab, sondern weil sie Dir nicht in die Augen sehen können, so lange Du ihnen nur auf den Busen starrst. Meinst Du, für mich wäre eine Frau interessant, die nur den Reißverschluß meiner Hose im Blick hat?


    Schreib bitte nicht schon wieder so allgemein, dass "der Mann" eine Frau in erster Linie als sexuelles Wesen betrachten würde. Diese Betrachtung mag Dein Ding sein. "Der Mann" ist aber etwas mehr. Ich behandle Frauen genau so respektvoll wie Männer. Da steht der Mensch im Vordergrund mit seiner Ausstrahlung, seiner Persönlichkeit, seinem Wesen. Manchmal bemerke ich dann auch: Ups, nicht identisch, sondern kompatibel. Wenn ich jemanden nicht mag, dann ändert auch die schönste weibliche Figur nichts daran.

    :)^