Freuen tu ich mich auch, da ich entlich aus dem Stillstand herauskomme.


    Was das verlangen nach einer Partnerin anbelangt, so ist dies nur menschlich. Ich glaube normalos können sich das gar nicht vorstellen, wie schlimm es ist, das schönste noch nie erlebt zu haben.


    Wenn ich jetzt schon wüsste, das ich dieses ziel nie erreichen würde, so könnte ich mir gleich einen Strick nehmen.


    Das mit der professionelle Hife sehe ich genau so, schlimm wäre es nur, wenn ich mir selbst nich eingestehen würde, das ich Probleme bzw. Defizite habe.

    Zitat

    Wenn ich jetzt schon wüsste, das ich dieses ziel nie erreichen würde, so könnte ich mir gleich einen Strick nehmen.

    Du weißt schon, dass es Menschen gibt, die sich bewusst dazu entscheiden, ohne Partnerschft bzw. Beziehungskram zu leben - manche ganz ohne Erfahrungen, andere nachdem sie Erfahrungen gemacht haben. Vielleicht wirst du eines Tages auch einmal anders denken, als du es jetzt tust.

    Gut, bei Menschen die kein Verlangen nach Liebe und der damit verbundenen Sexualität haben, mag es was anderes sein. Allerdings spüre ich ganz klar, was mir fehlt, von daher kann ich darüber gar nicht anders denken.


    Ich sehe ja auch in AB-foren, das die Menschen danach suchen und es unereichbar scheint. Da ist es bei Männern mit Handicap noch schwieriger.

    Ich hoffe allerdings, das mich dort wo ich hinkomme keiner kennt, denn meine Geschichte verät mich doch eigentlich immer, so das welche die hier mitlesen, genau wissen das ich das bin.


    Meine konstellation ist leider einmalig.

    Ganz einfach, ich habe Stuttgart durch ein Familienmitglied kennen gelernt und fand es klasse, das ich mich trotz Großstadt wohlfühlen kann. Durch meine Sehbehinderung ist es sehr wichtig, das die öffentlichen Verkehrsmittel bestens ausgebaut sind und das ist in Stuttgart der Fall.


    Des Weiteren hat Stuttgart sehr viel zu bieten, was man so in seiner Freizeit machen kann.


    Was mir persönlich auffällt, das dort die Menschen anders mit meiner Behinderung umgehen, dort hört man nicht so blöde Sprüche, wie es hier der Fall ist.

    Baschter

    In Stuttgart ist nicht die Hölle los. ;-) Die S21-Gegner sind müde und demonstrieren nur noch selten. Der Wahlsieg der Grünen hat für die erhoffte Ernüchterung gesorgt. Denn diese ganzen medienwirksam inszenierten, aber viel zu späten Proteste haben am Ende doch nur wie befürchtet einen Anstieg der Kosten verursacht, die damit verhindert werden sollten.


    Stuttgart ist eine reizvolle Mischung aus internationaler Großstadt und ländlichem Flair. Hier sind viele Ausländer, aber sie sind besser integriert als in vielen anderen Großstädten. Die Stadt selbst ist relativ klein und grün. Durch die Parks erscheint sie aber größer.


    Das Nahverkehrsnetz funktioniert ziemlich holprig (da bin ich von Hamburg verwöhnt), aber man kommt trotzdem von A nach B. Es geht insgesamt ziemlich gemütlich zu. In der Arbeit wird aber nach meinem Eindruck mehr auf Professionalität geachtet als an manchen anderen Orten.


    Etwas nachteilig ist die Lage im Talkessel. Vor allem jetzt im Sommer ist es da oft stickig schwül. Regenwolken bleiben oft hinter den Bergen oder kommen nicht aus dem Kessel raus bis sie abgeregnet haben. So ist es sehr feucht oder lange trocken.


    Durch die in der Stadt angesiedelte Industrie gibt es zwar auch Punkte, an denen es zum üblichen Verkehrschaos kommt, aber so hat die Stadt auch Steuereinnahmen, die soziale Leistungen ermöglichen, die es an anderen Orten so nicht gibt.

    Bevor du dich wieder im Kreis drehst und alle paar Tage deine "Ich hoffe"-Posts machst – es gibt auf den letzten beiden Seiten noch haufenweise Beiträge, nicht zuletzt von mir, auf die du noch eingehen könntest, was dich bestimmt diskutativ noch weiter bringen könnte.

    Jo Danke, am Dienstag geht es los. Von daher werde ich wohl dann nicht die Möglichkeit haben, hier zu schreiben, da ich vorerst kein Internet habe.


    Ich frage mich allerdings so langsam, ob das alles überhaupt noch sinn macht. Ich war erst gestern bei einem Treffen einer Christlichen Gemeinde und musste wieder mal feststellen, das ich irgendwie mit den Leuten nicht in Gespräch kam, wie das immer der Fall ist, auch das mit meinem Hörvermögen verhinderte zum größten Teil, das vielleicht an einem Gespräch hätte teilnehmen können.


    Der einzige Weg wäre halt, wenn ich moderne Hörgeräte bekommen würde und die kann ich mir bei weiterm nicht leisten.

    Bärentatze, werde dir einfach manchmal bewusst, dass du nicht das schlechteste oder das kürzeste Leben hast, was ein Mensch haben kann. Nutze deine Möglichkeiten. Erweitere deine Möglichkeiten. Erweitere deine Reichweite. Kontinuierlich. Bleib am Ball. Nicht nachlässig werden.