Muss ich ganz klar sagen, was so eine WG eigentlich bezwecken sollte, ist da nicht gegeben. Mir ging es eigentlich darum, erst mal in Stuttgart einen Wohnsitz zu bekommen, wovon ich dann mal am sozialen Leben teilnehmen könnte,was ja auch gehen könnte.


    Aber ich find für mich die momentane Wohnsituation einfach nur bedrückend.

    Zitat

    [...], wenn die Kommunicatiosnfähigkeit nicht gegeben ist und man sie nie erwerben können wird.

    Wieso gehst Du davon aus, dass das so ist? Denn das scheint mir eins Deiner Hauptprobleme zu sein: Du fällst immer wieder in die Schiene, dass Du ja nichts ändern kannst... obwohl Du hier seitenweise gute Vorschläge hast.

    Zitat

    Aber ich find für mich die momentane Wohnsituation einfach nur bedrückend.

    Was müsste sich ändern, damit sie für Dich akzeptabel wäre und damit Du am sozialen Leben teilnehmen kannst?

    Hi

    Zitat

    Was müsste sich ändern, damit sie für Dich akzeptabel wäre und damit Du am sozialen Leben teilnehmen kannst?

    Er nimmt doch jetzt am sozialen Leben teil. Dazu zählt eben die Interaktion mit anderen Menschen. Das dies nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen ist, ist nunmal die Realität. Er will aber wieder vor dieser Aufgabe davon laufen, weil er mit seiner Mitleidstour diesmal nicht weiter kommt. Er scheint nicht zu verstehen, daß man sich sein "Nest" erst selber mühselig aufbauen muß und eben nicht einfach so hinein fällt. Er will sich aber wohl auch nicht anstrengen und auf Bequemlichkeit verzichten.


    Liebe Bärentatze, nimm dir selbst vor die WG mindestens sechs Monate weiter durch zu ziehen. Danach kannst du dann sagen "Ich habe es wenigstens versucht.". Dein jetziges Verhalten wurde übrigens von Leuten vorhergesagt, von denen du sagtest, daß sie keine Ahnung hätten. Evtl. denkst du mal darüber nach, ob nicht auch du falsch liegen könntest und die anderen richtig liegen? Dein ständiges "Außer mir hat ja keiner Ahnung" hilft dir doch nicht weiter.


    Du musst jetzt, so zu sagen, erstmal schwimmen lernen und dabei schluckt man eben auch Wasser. Dies mag in dem Moment unangenehm sein aber wenn man dann schwimmen kann, ist es nicht mehr von Bedeutung.


    Ich wünsche dir noch viel Durchhaltevermögen, den von nichts kommt nichts.

    @ Bärentatze

    Bloß weil nicht alles auf Anhieb klappt, ist es nicht unmöglich. Vielleicht geht's auch erst zwanzig mal daneben, bis es beim 21. mal klappt, dann wieder zwanzigmal daneben geht und beim 41. bis 45. mal wieder klappt. Und ab dem 60. mal dann immer öfter. Von einem Tag auf den anderen wird nicht alles plötzlich so, wie man es sich immer erträumt hat. Und von allein schon mal gar nicht. Mit anfänglichen Rückschlägen muss man leben (muss jeder, der etwas neues probiert).


    Ärmel hoch und los!

    Zitat

    hm ist das eine Art Sucht?

    Wenn Du Dir mal die ersten zehn Seiten diesen Threads anschaust, findest Du einige Leute, die tatsächlich dieser Meinung sind. Ich weiß es nicht. Ich habe nur gemerkt, dass er bestimmte Fragen ständig wiederholt, ohne sich die Antworten wirklich zu Herzen zu nehmen...

    Verstehen kann ich es nicht.


    Es tut mir leid für alle die sich in diesem Faden so bemüht haben, mich selber betrifft es ja nicht , war nur eine Mitleserin die von den vielen Ratschlägen und Gedanken sich einiges rausgepickt hat :-D .


    Dafür sag ich einfach Danke, es war nicht umsonst @:)


    .

    Zitat

    Verstehen kann ich es nicht.

    Was? Sein Verhalten oder seine Sperrung? Beides lässt sich wohl durch seine Uneinsichtigkeit und sein Beharren auf bestimmten "Grundsätzen" erklären: Er wiederholt immer gebetsmühlenartig, warum "es" nicht klappen kann – auch in seinem "neuen" Forum (das ich hier nicht nennen werde). Und damit ist er schon in diversen Foren auf die Nase gefallen – ich bin mir fast sicher, dass ich ihm bereits vor zehn Jahren in einem anderen Diskussionsforum begegnet bin...

    Zitat

    Es tut mir leid für alle die sich in diesem Faden so bemüht haben, mich selber betrifft es ja nicht , war nur eine Mitleserin die von den vielen Ratschlägen und Gedanken sich einiges rausgepickt hat .


    Dafür sag ich einfach Danke, es war nicht umsonst

    Ich habe zwar nicht viel hier geschrieben, aber ich sage trotzdem "Da nich für!" Wenn dieser Thread irgendjemandem geholfen hat, hat es sich schon gelohnt.

    So, jetzt melde ich mal zui Wort, das Forum welches hier angesprochen wurde ist ein Forum, wo Menschen wie ich vertreten sind, die so wie ich bis in hohe Alter keinen Partner gefunden haben.


    Leider ist es so, das ich anstatt eine verbesserung, eine verschlechterung erreicht habe. Ich hätte es wirklich so machen müssen, das ich da geblieben wäre, wo ich herkam und mir dort ein Leben aufgebaut hätte, so, wie es mir viele schon geraten haben.


    Der letzte Versuch wird sein, das ich es noch mal in Würzburg versuche, dort gibt es auch noch eine Einrichtung für Sehbehinderte und dort kann man auch noch eine eigene Wohnung finden.


    Übrigens, vor zehn Jahren war ich noch gar nicht im Internet unterwegs.

    Es ist übrigens keine Sucht, sondern ein im Kreis drehen, weil man dort nicht rauskommt. Ich hatte jetzt gedacht, man könnte hier ein neues Leben anfangen, jedoch diese Wohnform lässt es einfach nicht zu und eine eigenw Wohnung lässt sich hier leider nicht finden.


    Hier ist es leider so, das hier für die untere Schicht kein Platz ist. In Stuttgart ist jeder zweite Studiert und so wird man hier wohl nicht fußfassen können.