Zitat

    Wir brauchen alle ein Ventil zur Geistigen Erholung und zum Abbau von Druck!


    Dieses Ventil muss jeder für sich finden, aber gar nichts tun ist falsch.

    Nein, nein und nochmals nein.


    Mein Ventil sieht so aus:


    morgens lange im Bett bleiben und lesen, irgendwann mal etwas total Ungesundes - am besten noch im Bett - essen, dann auf's Sofa, dösen, Ferngucken, die Decke anstarren. Ab und zu zum Klo ist schon nervig, Anrufe auch und das Haus verlassen sowieso.


    Nach so einem Tag mit Tagträumerein, Schläfchen und absolut null geistiger Forderung hab ich ganz viel Druck abgebaut und bin zu 100% erholt.


    Bei dir kann es ja anders ausgehen, aber led Leute nicht schlecht, denen es anders geht.

    Zitat

    Und nichts tun, tun wir jeden Tag (nennt sich schlafen).

    Nein, schlafen ist schlafen. Nichts tun ist BEWUSST nichts tun ;-) Für mich ist das ein meilenweiter Unterschied.

    Zitat

    Mir tun Leute auch leid die unter großem Druck stehen und genau darum geht es. Nichts tun baut den Stress nicht ab.

    ich denke mal das ist individuell verschieden. ich selbst würde dir eher zustimmen. also z.b. in einer woche strandurlaub geht es mir so, dass ich das einen oder zwei tage genieße, dann aber anfinge mich langzuweilen und in gedanken zur arbeit zurückkehre. mir fallen dinge ein, die ich erledigen muss oder ich kriege neue ideen, die ich ausprobieren will. stattdessen bin ich "gefangen" im nichtstun und werde nervös... da gehe ich lieber eine woche bergsteigen, mountainbiken oder im winter skifahren: da muss ich mit den gedanken immer ganz bei der sache sein und vergesse die arbeit völlig.


    aber zurück zur te: es geht ja nur um einen tag, den darf man denke ich ruhig vergammeln... komisch finde ich allerdings, wenn man deswegen die ganze zeit weinen muss. gut, es ist ja hier der psycho-bereich, aber ich finde das schon bisschen heftig (na gut, ich bin ja auch ein mann und weine per definition nicht ;-) ).

    Zitat

    ich bin schon auf arbeit mit ziemlich komplexen vorgängen beschäftigt und muss viel denken, da möchte ich manchmal auch einfach dumm sein in meiner freizeit :-D

    :)z Genauso gehts mir :)z


    Wie oft hör ich von meinem Freund, wenn ich gerade dabei bin, eine super schlechte Soap zu gucken oder mit sehr viel Leideschaft grell bunte billige Browser-Games (ich lebe für Rainbow-Rescue |-o :=o ) ohne Sinn und Verstand zu spielen, ausgelacht, weil man doch kaum glauben kann, dass man als Akademikerin, die unter der Woche für den Beruf lebt, nur in Hosenanzügen rumrennt und wichtige Telefonate führt ]:D sich so "gehen lassen" kann.


    Für mich bewusst das entspannende Kontrastprogramm zum Runterkommen :-)

    Zitat

    mittlerweile werde ich aber auch häufiger beneidet: "oh mann, das würd ich auch mal wieder gerne, so einfach nichts tun. aber mein wochenende war sooo vollgepackt! ich konnte garnicht richtig entspannen!"

    so was wundert mich immer. die leute schaffen sich so arbeitsintensive sachen an wie große gärten, teure autos

     ]:D und verbringen dann das ganze wochenende mit so sinnlos-tätigkeiten wie rasenmähen, felgen polieren oder keller renovieren. dafür würde ich nicht freiwillig mein wertvolles wochenende opfern...

    Zitat

    Hatte ich schon erwähnt das Menschen die zuviel gammeln schnell aggressiv werden ? ]:D

    Hab ich schon mal erwähnt, dass Leute die ständig tausend Dinge im Kopf haben, nicht konzentriert lesen? ]:D


    Bin mit keiner Zelle meines Körper's aggressiv, sondern im Moment ziemlich entspannt :=o Freue mich, dass ich mit meiner Einstellung hier nicht alleine da stehe und nein, ich gehe nicht vor die Tür und ich genieße auch nicht die frische Luft, hier drinnen geht's mir nämlich ziemlich gut 8-)

    Zitat

    Es würde helfen an die Luft zu gehen und mal tief und bewusst einzuatmen. Den Duft der Natur wahrzunehmen, den Körper zu bewegen und etwas schönes zu Unternehmen!!!


    Rumgammeln hilft jedenfalls gar nichts.

    Blödsinn!


    Langeweile schafft Raum für Kreativität. Ein Grund warum unsere heutigen Kinder kaum noch zu wirklich kreativen Dingen fähig sind, weil sie traurigerweise den Zustand der Langeweile so gut wie gar nicht mehr erleben.


    Zumindest behaupten das renomierte Psychologen. Mir erscheints plausibel. Wirklich coole Dinge habe ich immer nur nach längeren Phasen des "Gammelns und Sammelns" auf die Beine gestellt ;-D

    Ihr sollt euch doch nicht so anmachen. Mitlerweile geht es mir auch schon wieder besser.


    Ich glaube ich habe so ein Thema erwischt, wo man sich drüber streiten kann. Sven_33 ich glaube du musst einfach mal die Antworten akzeptieren. Komisch, dass mich die anderen mehr auf den Boden zurück gebracht haben als du. Soll jetzt kein Vorwurf sein um gottes willen. Aber was meine Mutter früher war, bist du heute.


    So und mehr mag ich dazu nicht mehr sagen.


    Mir gings und gehts auch noch nen bissl nicht so gut, weil ich das von früher eben so mitbekommen habe. Ich habe durch eure Antworten schon ein bisschen das Gefühl bekommen, dass es gar nicht schlimm ist, mal daheim zu gammeln. Danke, dass ihr mich verstehen könnt!


    Hatte jemand von euch auch so Eltern oder Großeltern, die früher so sätze gesagt haben?

    Zitat

    Leute die viel rumgammeln sind häufiger krank, schneller aggressiv....

    Woher hast du das denn. Ich halte diese Verallgemeinerung für völligen Blödsinn. Nur weil du dich unwohl fühlst, wenn du nicht ständig beschäftigt bist, trifft das nicht auf jeden zu.


    Für mich ist rumgammeln mit etwas Langeweile die Vorstufe zu richtiger Entspannung. Mir tun diese Leute leid, die sich nie entspannen können und von einem Freizeitstress zum nächsten hetzen.